Sonntag, 29. Januar 2012

Sempervivum als Lückenfüller










Wenn die Weihnachtsdeko endgültig auf dem Dachboden von besseren Zeiten träumt, die Nächte  für Frühlingsblumen aber noch zu kalt werden, dann haben sie ihren großen Winterauftritt.











Um diese Jahreszeit stelle ich immer eine kleine Sammlung meiner Hauswurz in den Eingangsbereich.
Die immergrünen Rosetten kümmern sich nicht um Kälter oder Hitze, nichts kann ihnen wirklich schaden.
Der botanische Name wird von den lateinischen Worten semper (immer) und vivus (lebend) abgeleitet. Das bedeutet "Immerlebend". Nur mit Staunässe kann man sie umbringen. Aber wer will das schon. Fast jeder liebt die dicken Rosetten im Steingarten.






Der Saft aus den fleischigen Blättern soll ähnlich wie Aloe vera wirken. Mit dem Vorteil, dass die Dachwurz mit Minustemperaturen zurecht kommt und immer zur Verfügung steht.






In früheren Jahrhunderten war die Pflanze dem Gott Donar gewidmet. Die Dachwurz wurde auf die Dächer gepflanzt und sollte da vor Blitz und Unwettern schützen. Noch heute wird sie manchmal als Donnerwurz bezeichnet.









Angeblich soll Karl der Große im neunten Jahrhundert das Anpflanzen von Donnerwurz auf den Dächern der Bauernhäuser verlangt haben, damit jedermann vor Blitzschlag geschützt sei.









Hier hat sich noch eine Walzenwolfsmilch (Euphorbia myrsinites) zu den vielen Sempervivum gesellt. Auch sie ist völlig unkompliziert und kommt auch in Töpfen gut zurecht. Allerdings kann der bei Verletzungen der Pflanze austretende Saft sehr unangenehme Wirkungen haben. Also Vorsicht!




Kommentare:

luna hat gesagt…

Wow, hast Du viele!
Schön!
Ich habe die meisten im Gartenhaus bei 10 Grädern. Nicht wirklich wegen der Pflanzen, aber wegen der Tontöpfe.
Dort haben sien nur künstliche Beleuchtung, das natürliche Licht ist sehr dezimiert, weil soviele Pflanzen dort überwintern. Aber es geht ihnen gut.
Einzig, sie nur 1x im Monat ganz wenig giessen...das fällt mir schwer.
Aber das ist mein Problem, nicht ihres...;D
Schönen Wochenstart und liebe Grüße von Luna

RosIna´s Allerlei hat gesagt…

Ohhhh ,ich mag diese Pflanzen .Bin immer auf der Jagt nach neuen Sorten.Deine sehen ganz toll aus .Lg Ina

schöngeist for two hat gesagt…

Das habe ich auch noch nicht gewusst dass die über den Winter draussen stehen können dachte die brauchen wärme, gut zu wissen weil ich finds auch sehr schön..

Lieben Gruss Elke

Das kleine Schneiderlein hat gesagt…

Ja ich mag die Pflanze auch sehr gern.Verschenke sie auch oft,ein-gepflanzt in eine alte Suppenterine
und schön verpackt ein wunderbares
Geschenk.
GGLG
Regina

Barbara hat gesagt…

Liebe Annette,

Deine "Lückenfüller" Plänzchen sind sehr SCHÖÖÖN!
Könnte ich vielleicht auch solche Pflanzen auf dem Balkon pflanzen? nur im Sommer steht unser Balkon total voll im Sonnenlicht, mir sind deshalb schon gaaanz viele Pflanzen eingegangen und ich suche nach Alternativen für meine Blumenkästen.

Sei herzlichst gegrüßt, Barbara

Brigitte hat gesagt…

Schöne Wurzenbilder! Ich mag die auch, die sind unverwüstlich und auch hier dürfen sie sich im Eingangsbereich tummeln.

LG, Brigitte

Regina hat gesagt…

Anette, deine Pflanzen sehen auch im Winter so toll aus!
Meine Pflanze steht auch draußen, aber sie ist sehr unansehnlich.

liebe Grüße Regina

shabby schweiz hat gesagt…

Liebe Anette
Herzliche dank für deine lieben Kommentar bei mir. Ich hab mich sehr gefreut, dass du dich als neue Leserin eingetragen hast. Sobald das Wetter wieder besser wird, bekommst du einen Einblick in meinen Garten :-))
Leider kann ich mich momentan bei dir nicht eintragen - sobald es wieder geht, hole ich das gerne nach.

Gglg Marianne

Petra hat gesagt…

Staunässe, dass muss es wohl gewesen sein, denn ich habe es geschafft meine Dachwurzen zu vernichten. Nun ja die jetztigen sind in einem Ziegel, da entsteht zum Glück keinerlei Staunässe. Ich hoffe, ich kann sie diesmal länger behalten, glg Petra

Feder und Flamme... hat gesagt…

liebe annette,

eine schöne sammlung hast du da!

bin gespannt, ob ich dieses jahr endlich mal meinen wunsch in die tat umsetze und mir die bereits gesammelten ton-und steintöpfe mit diesen schönen pflanzen fülle.

leider hat keiner meiner freunde und bekannten deine sammelleidenschaft und somit kann ich auch nirgends einen ableger "schnorren" :-(

ich wünsche dir noch einen tollen sonnigen tag
gaby

marijke hat gesagt…

Wenn ich in jungere jahren noch in einem apartement lebte hatte ich viele von diese schöne pflanzen. Auch die Blumen sind sehr schön.
Warme grusse
Marijke

Sabine hat gesagt…

Ich mag diese Pflanzen total gern. Sie brauchen nicht viel Pflege und sind sehr dankbar. Und sie passen fast überall im Beet.
LG Sabine

Traumhausgarten hat gesagt…

Liebe Annette,

schön deine Semperviven, ich habe dafür auch im Sommer meine Liebe entdeckt und bin jetzt fleissig am Sammeln.

Schöne Winterdeko,
lg Sandra

Petra | Bauerngartenfee.de hat gesagt…

Ich mag die Semperviven auch sehr. Ich habe ein kleines Beet freigeräumt, und es mit Steinen und Emaillegefäßen gestaltet, wo die Wurzen wachsen dürfen. Ich will meine Sammlung in diesem Jahr unbedingt vergößern!
Lieben Gruß
Petra