Sonntag, 20. Juni 2010

Storchschnabel und andere Blüten





Habe ich euch schon meinen diesjährigen Storchschnabel gezeigt? Ich glaube nicht. Also hier eine kleine Zusammenfassung. Auf dem Bild fehlen der Kaukasusstorchschnabel weil er nicht mehr blüht und eine ganz hellrosa Sorte, die habe ich beim Fotografieren vergessen. Ich habe keine besonders große Anzahl an Sorten, aber vor allem die flachen Stauden nehme ich gern als Bodendecker in den Schattenecken.



Katzenminze - weil ich das Blau-Lila so liebe.




Dreimaster - die weißen und rosa Blüten zeige ich später.



Waldglockenblumen im Schattenbeet



Und zum Schluß ein glänzender Rosenkäfer, der sich vor mir in einer Bartnelke versteckt.
Dabei will ich ihm gar nichts tun.

Kommentare:

Die Waldfee hat gesagt…

Der Storchenschnabel hat schon seine eigene schöne Seite.
Es sind wirklich tolle Fotos.
Besonders das letzte mit dem dicken Rosenkäfer in der Hortensienblüte.
Richtiger Zeitpunkt/richtiger Ort!
GLG
Moni,die Waldfee

Birgit hat gesagt…

Liebe Anette,
Du hast aber auch einen großen Blütenreigen in Deinem schönen Garten. Herrliche Arten und Sorten. Viele Altbekannte habe ich wieder getroffen. Musste eben erst mal Deine letzten Posts nachlesen, weil ich so lange keine Zeit hatte.
Auf ein Rosenfest würde ich auch gern mal gehen. Leider haben wir hier in der Nähe so etwas nicht.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag. Viele liebe Grüße, Birgit

Julka Kindermode hat gesagt…

So schöne Blütenbilder! Ich bin eigentlich ein stiller Leser aber bei so vielen tollen Bildern der letzten Zeit muss ich doch mal meinen Senf dazugeben. Ich bin ein absoluter Gartenneuling. Bei uns muss noch so viel geändert werden. Aber alles geht nicht!

VLG Karin

Petra hat gesagt…

Das sind wirklich schöne Blütenbilder. Ich hoffe, dass ich mich als Gartenneuling, irgendwann auch mal so gut auskennen werde wie du. GLG Petra

Brigitte hat gesagt…

Hallo Anette,

schön kommen deine Fotos jetzt beim Betrachter an. Der dunkle Hintergrund ist sehr gut.

Der Storchenschnabel, ich mag sie ja auch, mein einziger blüht nun immer mehr.

Der schöne Rosenkäfer (ich finde ihn auch sehr schön!) in vollem Glanz, verirrt auf einer Bartnelke.

Lieben Gruss, Brigitte

Gudi hat gesagt…

Bei Geraniümern schaue ich natürlich immer ganz besonders gierig hin. Ich sammle sie leidenschaftlich gerne
Aber auch die anderen Fotos sind hübsch.
VLG Gudi

alke hat gesagt…

wunderschöne bilder.. und so positive meinungen zum geranium..
ich tu mich mit ihm schwer..
habe ihn damals, als ich noch weit weniger ahnung vom garten hatte, als heute - in meinen garten gepflanzt.. und dann ganz fix woanders hin.
bei mir breitet er sich aus, wie giersch und an der alten stelle hab ich immer noch reste, die ich nicht wegbekomme . meiner wird ca. 60 cm hoch und überwuchert alles, was ihm in die quere kommt.
vielleicht habe ich da den falschen bekommen.. war damals eine bestellung bei pö... - ich muss inzwischen sagen.. dass ich von dort, zwar tollen service erlebt habe, aber pflanzentechnisch nicht sehr glücklich bin.
umso mehr freut es mich, wenn du freude an deinem geranium hast.
in der ecke, wo er momentan bei mir ist, darf er auch vor sich hinwuchern und erfreut mich mit.. zwar nicht so schönen blüten, wie deiner.. aber immerhin mit blüten :)

liebe grüsse
alke

luna hat gesagt…

Ich habe auch Storchenschnabel im Garten.
EInen zB, der leider nur einmal blüht im Jahr.
Deine Fotos sind allesamt schön.
Mit 3Master stehe ich auf Kriegsfuß.
Ich habe die, die so klein und blau blühen.
EInmal im Garten, überall im Garten.
Voriges Jahr noch habe ich die vielen kleinen Pflanzen umgepflanzt, aber an dieser Stelle sind sie heuer ohnedies gekommen.
Nun, so zupfe ich sie sonst mit Wildkraut aus.
Lg Luna

Borkergarten hat gesagt…

Storchschnabel ist immer ein schöner Anblick. Meine blauen haben schon verblüht. Ich warte noch einige Tage und dann schneide ich sie, um einen zweiten Blütenflor zu locken, VG Manfred aus dem Borker Garten