Sonntag, 29. März 2009

Im neuen Garten

Blausternchen
Endlich! Wir haben den neuen Garten.
Schon seit letzten Montag können wir auf dem neuen Grundstück schalten und walten wie wir wollen.
Und wie ich will! Aber: es regnet jeden Tag.

So gab es bisher nur eine Bestandsaufnahme. Die bisherigen Besitzer hatten nur ein Blumenbeet hinter dem Haus und einen Vorgarten angelegt. Alles ist aber sehr gut gepflegt. Neben dem Haus blühen zur Zeit viele verwilderte Muscari und Scilla sibirica.
Musacari
Es gibt eine ganze Reihe von Narzissen und anderen Zwiebelblumen. Im Rasen hinter dem Haus wächst eine gut entwickelte Baumphäonie. Sie hat sehr kräftige Blütenknospen und soll lila blühen. Ich bin ja gespannt.
Knospen der Strauchphäonie


Gestern hatte ich zwischen zwei Hagelschauern die Möglichkeit besonders schöne gefüllt blühende Schneeglöckchen aus dem Schrebergarten einzupflanzen. Sie sollen sich unter den Sträuchern vermehren. Auch alle Hyazinthen die in den letzten Wochen in der Wohnung geblüht hatten habe ich als Gruppe eingepflanzt. Solche Hyazinthengruppen stehen auch schon im Beet. Meine Vorgänger haben wohl auch die verblühten Zwiebelblumen ausgepflanzt.
Traubenhyazinthen

Kommentare:

Fuchsienrot hat gesagt…

Ganz lieben Dank für deinen Besuch und Kommentar auf meinem Blog. Wie ich lese, hast du einen neuen Garten übernommen. Es blüht dort ja schon allerhand und da jetzt ja endlich der Frühling da ist, wirst du sicher feste am Gärtnern sein. Mir geht es ebenso, denn wir sind am Umgestalten in unserem Garten und wir haben noch viel zu tun bis alles fertig ist.
Viel Spaß im und am neuen Garten. :-)
LG
Angelika

SchneiderHein hat gesagt…

Da bin ich ja schon gespannt auf das nächste Frühjahr. In diesem Garten hat sich bis jetzt ja schon viel verändert ...