Donnerstag, 13. August 2009

Hortensien


Schon immer habe ich mir für den Garten üppig blühende Bauernhortensien gewünscht. Nachdem ich vor drei Jahren zwei rosa und eine weiße Hortensie kaufte passierte gar nichts. Sie wuchsen nicht und von Blüten keine Spur. Trotz speziellem Dünger, lichtem Schatten und viel Aufmerksamkeit passierte nichts. Im Mai pflanzte ich meine drei Sorgenkinder in den neuen Garten. Heute kann ich euch Bilder von blühenden Hortensien zeigen. Alle Hortensien sehen ganz prächtig aus und ich bin richtig stolz auf meinen Erfolg. Warum die Hortensien auf einmal so Gas geben kann ich nicht sagen. Die Lichtverhältnisse sind etwa gleich und der Dünger ist noch der Alte. Eigentlich kann es nur noch am Boden liegen. Diese Hortensie habe ich vom Vorbesitzer übernommen. Sie steht vor dem Haus in der prallen Sonne und blüht üppig. Ab und zu braucht sie eine Extrakanne Wasser um bei Hitze nicht schlapp zu machen.

Die Pflanze mit den hellrosa Blüten steht im Schatten. Sie blüht genau so schön wie die in der Sonne, kommt aber mit weniger Wasser aus.

Diese Hortensie hat nach dem Öffnen der Knospen eine weiße Mitte. Wenn die Blüten älter sind ändert sich die Farbe zu einem kräftigen Rot.
Da meine Pflanzen bisher keinen Aluminiumdünger bekamen kann ich nicht erklären warum sie mehrfarbig blüht.

Zum Schluß meine Lieblingshortensie. Sie ist ein Geburtstagsgeschenk meiner Tochter. Die himmelblauen Blüten sehen vor der weißen Hauswand phantasisch aus.

Kommentare:

Faraday hat gesagt…

Genau ...Hortensien sind manchmal schon komisch....am im ersten Jahr wollten meine Hortensien auch nicht wachsen...dafür blühen sie in diesem Jahr um so schöner...und wenn die blüten "reif" sind, werde ich mich daraus herrliche Kränze binden...wovon ich einen für meinen Adventskranz gebrauchen werde....schaurig jetzt schon an den winter zu denken...aber bei Hortensien....muss man das ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

Komisch, und im Garten meiner Mutter werden sie nur im Kübel am Haus richtig schön. Im Beet kümmern sie und verschwinden nach einigen Jahren.
Und im Wildwuchsgarten brauche ich es gar nicht erst zu versuchen. Da bin ich schon vor Jahren gescheitert. Schade, denn beim Anblick Deiner Bilder hätte ich schon Lust. Doch ohne Alaun werden sie wohl nicht so schön blau.
LG Silke