Freitag, 13. November 2009

Türkranz

Noch immer finde ich bei meinen Spaziergängen durch den Wald viele brauchbare Pflanzenteile wie getrocknete Beeren oder schöne Blätter. Weil mein alter Türkranz seine beste Zeit hinter sich hat binde ich aus diesen Mitbringseln einen neuen Kranz. Die Unterlage besteht aus Weidenzweigen. Darüber kommen Ranken von Waldreben mit Fruchtständen. Zum Füllen benutze ich Efeuranken und Hagebutten. Mit wenig Aufwand entsteht ein farbenfroher Türkranz, der bis zur Adventzeit halten wird.

Kommentare:

Geli hat gesagt…

...na das ist ja ein sehr schöner Türkranz...der würde mir auch gefallen, habe weiterhin viel Spaß und deinen Blog werde ich öfters besuchen, gefällt mir hier...schönen Sonntag noch, die Geli

blumenfee57 hat gesagt…

Danke für den Besuch auf meiner Seite. Bei dir gibt es aber auch schöne Dinge zu sehen. Der Kranz gefällt mir sehr gut, und es zeigt sich mal wieder, dass die schönsten Dekos direkt vor der Haustüre wachsen, man muss es nur erkennen.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag wünscht Charlotte.

Gartenfee hat gesagt…

Ich habe über Umwege hierher gefunden und gleich mal ein wenig gestöbert. Sehr schöne Aufnahmen! Der Kranz ist wunderschön und erinnert mich daran, dass ich für unsere Haustür auch mal wieder einen neuen binden könnte, genügend Zutaten würde der Garten noch hergeben.

Liebe Grüße, Bärbel

Tami hat gesagt…

sehr hübsch. toller türkranz. gute idee.