Donnerstag, 22. April 2010

Tazetten

Inzwischen blühen auch die Tazetten. Mit ihren vielen kleinen Blüten sehen sie besonders fragil aus. Da meine Tazetten winterhart sind  gehören sie wohl zu den Poetaz-Hybriden.


Bei meinem Rundgang durch den Frühlingsgarten fiel mir diese Küchenschelle auf. Sie hat ganz schmale, lange Blütenblätter und eine sehr große Blüte. Die übrigen Exemplare besitzen rundliche Blütenblätter und auch kleinere Blüten.







Inzwischen beginnen auch die Tulpen zu blühen. Diese frühe Tulpe wird höchstens noch ein, zwei Tage halten.


Die langstieligen Tulpen sehen im Garten nicht so pinkig aus wie auf dem Bild. Sie halten wunderbar in der Vase


Diese orange blühenden Tulpen leuchten in der Sonne mit einem warmen Farbton

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Wunderschöne, vor allem viele Frühlingsblüher hast Du Anette. So bunt wie jetzt im Frühling wird es nicht wieder im Jahr. Eine herrliche Jahreszeit, nicht wahr?
Liebe Grüße
Birgit

Birgit hat gesagt…

Wunderschöne, vor allem viele Frühlingsblüher hast Du Anette. So bunt wie jetzt im Frühling wird es nicht wieder im Jahr. Eine herrliche Jahreszeit, nicht wahr?
Liebe Grüße
Birgit

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Anette,
Du hast einen sehr schönen farbenfrohen Frühlingsgarten. Die Farben tun nach dem langen Winter richtig gut.
Ich habe mir vor einigen Wochen eine herrlich duftende Tazette im Topf gekauft, die ich demnächst ins Beet setzen möchte, ich hoffe, sie ist auch winterfest...
Meine Küchenschellen sehen, wenn sie sich in der Sonne richtig öffnen, ähnlich wie Deine große aus.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Bärbel

Herz-und-Leben hat gesagt…

So schön bunt bei Dir. Im Frühling gibt es auch in meinem Waldgarten hie und da ein paar Farbtupfer, überwiegend ist er aber eher grün ;-)
Daß dieese Narzissen Tazetten heißen, wußte ich noch gar nicht. Wieder etwas dazugelernt. Herzlichen Dank!

Lieber Gruß zum Wochenende
Sara

luna hat gesagt…

Schön sind Deine Frühlingsblüten.
Wenn Du in meinen Gartenblog guckst, wirst Du sehen, daß meine Tulpen noch nicht so weit sind.
Küchenschelle habe ich auch, in weiß, die hat auch eher längliche Blütenblätter.

Hab ein schönes WOE..lg Luna

Laufen-Basteln-Garten hat gesagt…

Hallo Anette,erst einmal möchte ich mich für deinen lieben Kommentar bedanken.
..tolle Fotos aus deinem Garten, du hast viele verschiedene Frühblüher, hab nicht so viele Sorten, leider...
Aber vielleicht werd ich mich im Herbst mal daranmachen und noch ein paar Zwiebelchen stecken...
LG Christel

s'Wuseli hat gesagt…

Oh wie schön, es blühen bei diesem Wetter nicht nur die Blumen auf, lach!
Liebe Grüße
Gabi

Babara hat gesagt…

Zuerst möchte ich mich für deinen Besuch bedanken, den ich gleich erwidern möchte. Ich habe beim Durchlesen deiner letzten posts auch einen neuen Namen kennengelernt "Tazetten". Ist das ein regionaler Name oder ein altes Wort für die Narzissen? Du scheinst mehr Glück zu haben mit deinen Kaiserkronen als ich. Auch meine Lilien die langsam aus der Erde stupfen sind wieder Opfer der Lilienhähnchen geworden. Eigentlich sollte ich schon längst aufgeben diese Blumenzwiebeln zu pflanzen, aber wahrscheinlich hoffe ich immer noch (nach etlichen Jahren!), dass irgendeine Blüte mal "ungefressen" aufgeht ;-) ! Gärtner sind eben Optimisten. Du hast übrigens eine tolle Auswahl an Tulpen in deinem letzten Post.
Liebe Grüsse aus einen momentan total verregneten Garten,
Barbara