Donnerstag, 27. Mai 2010

Wüstenschiffe im Kiesmeer


Inzwischen dürfen unsere Kakteen auch an die frische Luft.
Dicht an der Haus-Südseite stehen sie im Sommer in einem Kiesbett. Der Kies strahlt zusätzlich Wärme ab und sorgt für ein günstiges Kleinklima. Obwohl wir keine Kakteen sammeln hat sich über die Jahre eine stattliche Kakteen- und Wolfsmilchfamilie gebildet. Einige blühen schon, andere, wie die Euphorbien lassen sich noch etwas Zeit. Im Herbst werden alle Kakteen hell und kühl gestellt. Die Wolfsmilchgewächse kommen im warmen Wohnzimmer auf die Fensterbank.


Heute habe ic hnoch eine Bitte an euch. Kann mir jemand sagen wie die unten abgebildete Blume heißt?
Sie ist gut 70 cm hoch und hat feine, Akelei ähnliche Blätter. Als sie in meinem Garten auftauchte dachte ich erst es sei Unkraut, aber es ist wohl doch eine Blume, aber was für eine?


Kommentare:

Cat with a Garden hat gesagt…

Oh wie schön, Du hast eine Wiesenraute (Thalictrum). Eine sehr schöne Schattenstaude!
Übrigens hat sich das Agavenproblem geklärt: Meine Mutter hat mir zwei der klassischen panaschierten Form von Teneriffa mitgebracht. Danke nochmal für das Angebot damals!

Dani hat gesagt…

Hallo Annette, da haben wir ja etwas gemeinsam.....Ich sammle Rebutien, sie stehen auch bei uns auf der Terrasse und blühen jetzt fleißig....Kakteen und Sukkulenten haben mich scon immer fasziniert, ich werde am Wochenende mal ein paar Schönheiten hier einstellen, Liebe Grüße Dani

THEA hat gesagt…

Hallo Anette,

Wie ist es bei euch, alles in Ordnung? Ich hoffe es!

Ich möchte mich wieder anmelden, wir sind zurück von einem wunderbaren sonnige Urlaub.

Ich hoffe, dass wir gemeinsam einen sehr schönen Sommer erleben.

Bis bald!

Liebe Grüße von Thea

Brigitte hat gesagt…

Dein Problem scheint ja gelöst! Wir haben auch diese Woche die Kakteen nach draußen gebracht. Bei uns stehen sie größtenteils in einem eigens angefertigten Regal, geschützt vor Regen und direkter Sonne. Die großen Exemplare müssen vor das Haus unter den Dachvorsprung. Platz ist rar, denn bei uns wachsen jetzt dann (hoffentlich) jede Menge alte Tomatensorten heran.

Ein schönes Wochenende mit herzlichem Gruss, Brigitte