Dienstag, 6. Juli 2010

Hohe Stauden


Je weiter der Sommer fortschreitet, je mehr treten die hohen Stauden in den Mittelpunkt.

Einige meiner hohen Stauden, die momentan blühen, stelle ich euch heute vor.


Gartensalbei.
Der Gartensalbei blüht in meinem Garten in rosa und lila. Er legt sich etwas auf das Beet und sieht dadurch nicht so steif aus. Den würzigen Geruch der Blätter bemerkt man bei jeder Berührung der Pflanzen.


Gerade und aufrecht wächst dagegen die Bertramsgarbe. Zwischen den vielen bunten Stauden wirkt das reine Weiß beruhigend.


Schon von weitem sieht man die hohen Blütenstiele der Brennenden Liebe


Die weißblühende Königskerze hat weiche, biegsame Blütenrispen.
Die Blätter sind silber-grau behaart.


Vexiernelken.
Sie vermehren sich durch Selbstaussaat. Wenn man nicht aufpaßt, dann ist schnell das ganze Beet mit den graulaubigen Polstern bedeckt.

Russel Brandkraut.
 Das Brandkraut ist zwei mal schön. Zuerst strahlen die gelben Blüten und locken Insekten an. Später bleiben die hellgrünen Scheinquirlen stehen. Sie eignen sich hervorragend zum Trocknen.


Der Fingerhutbartfaden behält sein rotes Laub auch im Winter und ist im Gegensatz zu den meisten Bartfadenarten völlig winterfest. Auch der letzte kalte Winter konnte meinen drei Stauden nichts anhaben.



Prachtkönigskerzen blühen in meinem Garten in weiß und gelb. Auch sie vermehren sich problemlos durch Aussaat.



Die hohe Sterndolde braucht viel Platz. Sie wird ca 80 cm hoch und sehr breit. die filigranen Blüten schweben den ganzen Sommer über den Blättern. Sterndolden leben in meinem Garten in verschiedenen Rosa- und Weißtönen und in verschiedenen Höhen. Die kleinsten sind nur 15 cm hoch.
Im Vordergrund steht das Gartenmädesüß.



Meinen absoluten Lieblingsduft bei den Blattduftpflanzen verströmt die Koreanische Minze. sie wird einen Meter hoch  und verbreitet eine würzige Note. Wenn ich die Pflanzen berühre, dann ist der Geruch schwer und dicht. Einfach berauschend.

Jetzt ist meine Staudenexkursion recht lang geworden. Ich hoffe, ihr habt ein wenig Freude beim Bildergucken und ich langweile euch nicht mit zu vielen Pflanzenansichten.

Kommentare:

luna hat gesagt…

Vexiernelke, danke, jetzt kenne ich zumindest eine von meinen unbekannten Pflanzen.
Voriges Jahr hat sie nicht geblüht und ich habe mich gefragt, was habe ich da?
Und heuer habe ich sie an 2 unterschiedlichen Stellen im Garten.
Leuchtend schöne Blüten hat sie.
Tolle Stauden zieren Deinen Garten!
Den Gartensalbei habe ich auch, wenn ich nicht aufpasse, liegt er aber am Gehweg.
Schöne Restwoche und lg Luna

Geli hat gesagt…

...und die Pracht will kein Ende nehmen...schön alles, einfach schön...was soll man da mehr sagen und Arbeit macht es...aaaaaaaaaber...naja, kein Wort darüber...lG Geli

THEA hat gesagt…

Hallo Anette,

Wow ist das schön bei dir. Soviele blumen!!
Du hast bestimmt ein sehr große garten!

Die sterndolde(Astrantia) heist bei uns Zeeuws knoopje!!
Die finde ich auch sehr schön!!

LG von Thea

Teresa hat gesagt…

Danke für die schönen Bilder. Könnte es sich bei der weiß blühenden Königskerze nicht eher um den Siberblattsalbei handeln? Als solchen habe ich diese Pflanze schon in Schiltern gekauft.
Liebe Grüße
Teresa

Borkergarten hat gesagt…

Hallo Anette,
vielen Dank für die Bilder und die Erläuterungen in deinem sommerlichen Gartenlexikon. Das Brandkraur habe ich vor einigen Tagen zum ersten Mal im Dortmunder Westfalenpark gesehen, aber nicht gewußt wie die Pflanze heißt. Man lernt nie aus, vG aus dem Borkergarten Manfred

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Hallo Teresa,
ich habe mir den Silberblattsalbei im Netz angesehen. Du hast Recht, meine vermeintliche Königskerze ist ein Silberblattsalbei.
Danke für den Tipp
und liebe Grüße, Anette

Brigitte hat gesagt…

Hallo Anette, überhaupt nicht gelangweilt schaue ich in deinen Garten! Da wir bald mehr Stauden anpflanzen werden (ein sturmgefährdeter Baum muss gefällt werden), ist dein Bericht mit Bildern und Erfahrungen sehr hilfreich!

Lieben Gruss, Brigitte

Jutta hat gesagt…

Hallo Anette
gerne hätte ich auch einen so schönen Staudengarten wie du, aber für soviel habe ich leider keinen Platz. So habe ich mich halt für die Rosenbeete entschieden mit Unterplanzung.Leider kann eine Gärtnerin aus Liebe nie genug bekommen.
LG Jutta

Anke hat gesagt…

Liebe Anette,

Deine Staudenpracht ist überwältigend, wunderschöne Blüten.

Blumige Grüße
von Anke

Anonym hat gesagt…

Danke sehr an den Autor.

Gruss Nelly