Freitag, 17. September 2010

Raum ist in der kleinsten Hütte....


.....oder in einem ausgedienten Teeei.

Zwischen großen Stauden wirken jetzt die Gräser besonders schön. Viele Gräser haben durch die Nässe ihre Form verloren und hängen bis zum Boden, aber viele Ziergräser sind eine Bereicherung für den herbstlichen Garten.



Rutenhirse sieht mit ihrem lockeren Wuchs besonders gut neben kompakten Planzen wie Fetthenne oder Rudbeckie aus. Rechts wächst Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus) und im Hintergrund stehen die Fruchtstände vom Brandkraut.


Das Zyperngras steht immer in einem Eimer mit Wasser. Im Herbst pflanze ich eine der zahlreichen ausgesamten Pflänzchen in einen Topf und überwintere sie im Haus. Bis zum nächsten Mai hat sich eine große Pflanze entwickelt, die dann wieder im Freien stehen kann.


Die Fetthennen wachsen oft zwischen den Ziergräsern.


Neben der Pumpe steht eine große  Tagetespflanze mit dicken, gefüllten Blütenbällen. Im Eimer finden vom letzten Sturm abgebrochene Stiele ein vorübergehendes zu Hause. Bei der Gelegenheit habe ich bemerkt, dass die Stiele der großen Tagetessorten sehr schnell bewurzeln und dann wieder eingepflanzt werden können.


Vor dem Terrassenbeet stehen die großen Wandelröschen

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Liebe Annette,

Danke für diesen wunderschönen virtuellen Blumenbeetspaziergang in Deinem sehr hübsch angelegten Garten!
Ist für mich eine wundervolle Augenweide!!

Und auch ein dickes Dankeschön für Deinen lieben Besuch, nettes Kompliment und Eintrag bei mir!!


Dir ein gemütliches Wochenende und liebe Grüße aus NRW,
Barbara

Sisah hat gesagt…

Und kam die goldene Herbsteszeit...und die Gräser blühten weit und breit, die Rutenhirse gefällt mir sehr, wie zarte Schleier wirken sie vor den Rudbeckien!
Die Idee mit dem Zyperngras finde ich prima und nachahmenswert, danke für detn Tipp...aber die Frage ist natürlich, ob es sich bei mir auch versät.
Verrate mal, was du mit den zu Füßen der Tagetes liegenden Fuchsschwanzsamenstände (?) machst?
LG
Sisah

Die Gärtnerin hat gesagt…

Das Tee-Ei ist ne geniale Idee für Hauswurzen, toll! VG Elke

Herz-und-Leben hat gesagt…

Hirse und Zyperngras, die mag ich auch sehr. Hatten wir früher mal in einem anderen Garten. Oh, da erinnerst Du mich gleich an meine Fetthenne, die ich noch an einen anderen Platz pflanzen muß, da sie dort nicht blüht.

Schön siehts bei Dir aus und die Wandelröschen liebe ich ganz besonders.

Liebe Grüße
Sara

luna hat gesagt…

Liebe Annette, ich freue mich sehr, daß Dir meine Rosenbilder gefallen.
Aber auch mir gefallen Deine Gartenimpressionen, geniesse sie stets aufs Neue, auch den informativen Text dazu!
Schönen Sonntag und lG LUna

Johanna hat gesagt…

Hallo Anette,
ich habe dich gerade als neue Leserin bei mir entdeckt und war gleich neugierig, was dich so interessiert. Erst mal ein Kompliment, dein Garten sieht wirklich traumhaft aus. Deine Staudenbeete sind sichtbares Zeugnis deiner Gärtnerleidenschaft. Dass sieht alles prächtig aus. Vom Teeei mit Dachwurz bis hin zu den hohen Stauden, alles tiptop und superschön kombiniert. Ich hab so vieles bei dir entdeckt, was ich nicht kannte, wie z.B. Scheinquitten mit roten Bäckchen.

Deine Liebe für Fetthenne usw. teile ich mit dir. Bei uns sind es meist kleine Stauden, denn so viel Garten habe ich nicht. Dafür kreucht und fleucht es bei mir in allen Ecken.

Ich hab auch mal deinen anderen Blog besucht und bin ganz fasziniert von deinen schönen farbenfrohen Bildern.

Also, wirklich ein toller Blog und meine Stimme werde ich für dich natürlich auch abgaben, falls das noch aktuell ist.

Schöne Grüße, Johanna

2 B's World hat gesagt…

Schöne Pflanzen, gut in Szene gesetzt.
Ganz besonders schön find ich die Wandelröschen...ich liebe diese Pflanzen. Leider habe ich einfach nicht die Möglichkeit sie richtig über den Winter zu bringen.

Viele Grüße von 2 B's

Regina hat gesagt…

es herbstelt auch bei dir schon im Garten. Die Gräser sehen jetzt prächtig zwischen den Stauden aus!

Eine ganz tolle Dekoidee mit dem bepflanzten Teesieb!

sei ganz lieb gegrüßt
Regina

Anke hat gesagt…

Liebe Annette,

ich bin immer wieder begeistert von Deinem Garten, die riesigen Wandelröschen sind mir natürlich sofort ins Auge gestochen, ssssoooo schön.

Herzlichen Dank auch für Deinen Besuch und so lieben Kommentar, ich freue mich sehr über Dein Kompliment.

Liebe Grüße
von Anke

Anke hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.