Mittwoch, 16. Februar 2011

Es lebt

Dass ich die gleiche Pflanze zweimal in einer Woche zeige, hatte ich auf diesem Blog auch noch nicht.
Der Schnee ist in den letzten Tagen wieder geschmolzen, dem Frühlingsalpenveilchen vor der Haustür sieht man nicht an, dass es einige frostige Nächte hinter sich hat. Für mich ist ganz klar, dass es nicht bei der einen Pflanze bleiben wird. So widerstandsfähig und dann noch voller leuchtender Blüten. Für diese Jahreszeit gibt es nicht viel Vergleichbares.




Ansonsten hat sich in den letzten Tagen im Garten nicht viel verändert. Bei dem kalten, feuchten Wetter macht es keinen Spaß im Garten nach neuen Trieben zu suchen.
Aber ein paar Hamamelisblüten habe ich noch für euch.





Besonders den roten Hamamelisstrauch mag ich sehr.


Kommentare:

victoria eugenia hat gesagt…

Magnificas fotografias de flores preciosas. Muchos saludos.

Juanky hat gesagt…

Gracias eres mi primer comentario mañana pondre mas fotos.

Juanky hat gesagt…

Tus flores son muy bonitas.

Regina hat gesagt…

hallo, Anette

die rote Zaubernuss sieht ja toll aus! Habe ich vorher noch nie gesehen. Unser Baum vorm Fenster steht auch voll in Blüte.

Liebe Grüße Regina

Nicole´s buntes Haus hat gesagt…

Vielen lieben dank für deinen Eintrag bei mir.Ja es regt sich was im Garten.Obwohl es bei uns vorletzte Nacht nochmal geschneit hat.Heute früh haben wir wieder Minusgrade.Ich hatte im Herbst einige Zwiebeln gesetzt und sehe teilweise schon die Spitzen raus kommen.
LG
Nicole

Christine-casafiore.blogspot.com hat gesagt…

liebe Anette ,
der Frühling kommt , wohl noch in sehr kleinen Schritten - aber wenn man genauer hinschaut, entdeckt man doch die ersten Knospen ,oder zarten Blumenzwiebelspitzen , die vorsichtig aus der Erde schauen .
LG , Christine

Brigitte hat gesagt…

Glück gehabt! Und robust - das Pflänzchen!

Dieser rote Zaubernussstrauch, der wird bei uns im Garten Einzug halten, da bin ich sicher. Einen gelben haben wir schon, einen Riesen, aber im unteren Garten, von dem wir kaum was sehen. Der neue Strauch wird direkt vor das Esszimmerfenster kommen.

Warten wir noch etwas mit der Gartenarbeit, es ist noch ziemlich frisch!

Lieben Gruss, Brigitte

Fina Gård hat gesagt…

Liebe Anette,

danke für Deine lieben Worte!

Deine Bilder sind wunderbar.
Wir haben auch eine rote Zaubernuß, sie gefällt mir sehr.

GGLG Tanja

Kathrin hat gesagt…

Das Alpenveilchen gefällt mir sehr gut - ein richtiger Farbkleks!

lg kathrin

Kathrin hat gesagt…

Liebe Annette! Hast Du Deine vorgezogenen Helleboren einfach direkt nach draußen gestellt, auch, wenn es frostig war und sie später, wenn der Boden wieder aufgegangen war, verpflanzt und das hat ihnen nichts gemacht?

lg kathrin

chrissi hat gesagt…

Gutn Morgen Anette,
vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ja ich hoffe auch, dass es bald mal wieder richtig klappt. Vor allem mit dem kommentieren. Da bricht mein Rechner nach wie vor ständig ab..
Das Alpenveilchen scheint ja ganz schön robust zu sein. Ein schöner Farbtupfer im noch so kargem Garten. Da werde ich heute mal los und mir auch ein paar Veilchen gönnen. Die Zaubernuss sieht auch richtig toll aus.
Hab ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße, Chrissi

Meriseimorion hat gesagt…

Das kleine Alpenveilchen ist aber wirklich tapfer. Wie toll die Blüten Schnee und Frost überleben, das hätte ich gar nicht erwartet. Schöne Farbklekse zeigst du, in dieser noch so frostigen Welt.
Liebe Grüße Kerstin