Samstag, 5. März 2011

Lorbeerblüten

Nichts Neues im Garten.
 Durch die nächtliche Kälte bewegt sich nicht viel.

In den vergangenen Tagen habe ich mittags Sommerflieder und Bartblumen beschnitten. Ansonsten trieb mich die Kälte schnell wieder ins warme Haus.

Aber im Kübel-Winterquartier gibt es Neuigkeiten. Der Lorbeer blüht. Die Lorbeerpflanzen wachsen seit vier Jahren in meinem Garten. Sie blühen jetzt das erste Mal.



Die Lorbeerbüsche stehen bei diesen Temperaturen nur zum Fotografieren draußen. Ansonsten müssen sie noch einige wochen im Winterquartier ausharren.

Kommentare:

Giga hat gesagt…

A u nas jeszcze za zimno żeby coś zacząć robić. Byłam , popatrzyłam, że nawet przebiśniegi jeszcze nie zakwitły i wrocilam do domu. Pozdrawiam

Die Waldfee hat gesagt…

Es ist wirklich noch zu eisig um im Garten zu werkeln.
Viel haben wir auch noch nicht machen können, außer Knöterich stutzen und Pläne schmieden ;0)
Tagsüber ist es einigermaßen angenehm mit Sonnenschein und Nachts bitter kalt und mächtig Frost.
Doch schön ist es allemal das endlich die Sonne scheint und es wieder Hell wird!
Aufatmen ist angesagt.
Wünsch dir einen gemütlichen sonnigen Sonntag.
Liebe Grüße,
Moni

Sabine hat gesagt…

So langsam geht es bei uns los. Aber wirklich nur ganz langsam.
LG Sabine

C. K. hat gesagt…

Bei uns liegen noch Schneereste rum und bei Temperaturen um die 2° macht es auch wenig Sinn. Habe eine kleine Lorbeerpflanze mir voriges Jahr gekauft und sehe mit Erstaunen Deine Blüten!
LG, Christiane

Annette hat gesagt…

Oh, ich muss auch noch den Sommerflieder schneiden, macht man das jetzt schon? VG Annette