Freitag, 11. März 2011

Regentag

Es regnet -  den ganzen Tag.
Jetzt steigen endlich die Temperaturen, dafür regnet es.  Da es seit längerer Zeit ziemlich trocken ist, darf ich mich natürlich nicht beschwerden. Schließlich soll alles ordentlich wachsen.


Die Regenfässer stehen seit heute wieder unter den Dachrinnen und ich kann mit Regenwasser gießen. Wenn ich nicht zu bequem bin, dann bekommen auch alle Zimmerpflanzen etwas von dem neu gesammelten Regenwasser ab.


Ansonsten bleibt mir nur ein Gang durch den Garten, um einige Blüten für die Vase zu pflücken. Heute entscheide ich mich für Märzenbecher. O.k. ich gebe zu, die Auswahl an blühenden Blumen ist zur Zeit nicht sehr groß.



Kommentare:

Giga hat gesagt…

Witam. W ogrodzie już Ci wyrosły te piękne śnieżyce wiosenne? Pozdrawiam

Die Waldfee hat gesagt…

Guten Morgen liebe Anette,

ab und an mag ich den Regen und genieße s förmlich ihn plätschern zu hören und lausche.
Doch jetzt ist Aufbruchstimmung und die Sonne soll ihr bestes geben ;0) schließlich wollen wir doch im Garten buddeln.
Oder doch erst die wärmenden Sonnenstrahlen genießen?!
Wünsche dir ein wundervolles Wochenende und sicher wird heute die Sonne scheinen.
GGLG
Moni

Martina hat gesagt…

Regen...das könnten meine Pflanzen auch vertragen. Gestern habe ich die immergrünen Gehölze, die Moosfarne und den Topfgarten gegossen, weil das schon alles ziemlich vertrocknet ausgesehen hat. Für die Gartenarbeit sind mir Sonnenstrahlen aber auch lieber, vor allem, wenn es noch so kalt ist. Dir ein schönes Wochenende!
LG Martina

Christine hat gesagt…

Hallo Anette ,
schön wäre es doch , wenn es immer nur in der Nacht regnen würde , denn Regen können wir auch hier gebrauchen , aber für den Tag müßte die Sonne scheinen .
Werde heute ab Mittag auch im Garten wurschteln , denn es ist so schön , die ersten zarten Knospen zu entdecken . Wünsche dir ein sonniges Wochenende . LG , Christine

Gudi hat gesagt…

Hallo!
Ich begrüße den Regen derzeit auch. So trocken kann nichts wachsen.
Ein schönes WE und LG
Gudi

Dolls-by-Daria Blog hat gesagt…

Wünsche dir ein schönes Wochenende. Totz allen möchte ich die Sonne genießen und laufe lieber mit der Gießkanne rum ;)

Liebe Grüße,
Daria

Brigitte hat gesagt…

Regen würden wir hier unten dringend benötigen, und es gibt auch eine Warnung vor Waldbrandgefahr. Es ist staubtrocken. Wir hoffen, dass es bald mal regnet.

Du hast deine Märzenbecher hübsch im Väslein arrangiert. Selber lasse ich sie einfach im Garten stehen, wenn ich zum Esszimmerfenster raussehe, habe ich sie alle direkt vor der Nase.

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende, Brigitte

Regina hat gesagt…

meine Mutter hatte früher immer gesagt, wenn die Märzenbecher blühen, ist der Frühling nicht mehr weit.
Der Regen war gestern mit Sicherheit nötig, nun muss nur die Sonne noch weiter scheinen.

wünsche euch beiden einen schönen Sonntag und liebe Grüße Regina

Petra hat gesagt…

Liebe Anette, ich finde die Märzenbecher wunderschön und sie machen auch gehörig was her. Bei uns ist es derzeit auch herrlich warm, aber etwas föhnig - was mich sehr müde macht gähn. Schicke dir ganz liebe Wochenendgrüße, Petra

luna hat gesagt…

Die Märzenbecher sind allerliebst, bei uns sieht man sie kaum, auch nicht in den Gärtnereien.
Aber heute, als ich im Auwald Schneeglöckchen fotografierte und daheim die Bildbearbeitung machte....wow...da waren doch wirklich im Wald neben den Schneeglöckchen Märzenbecher.
Man staune.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und lasse lieb Grüße da....Luna

Sabine hat gesagt…

Heute hatten wir 13 Grad und Sonnenschein. Leider ist es jetzt schon wieder bedeckt. Regnen soll es auch und wieder kälter werden.
LG Sabine

Annette hat gesagt…

Hallo Anette, sei nicht traurig nach Regen folgt die Sonne und die Natur wird s danken. Ich muss leider Gießkannen schleppen, kein Regen in Sicht und alles staubtrocken.VG Annette

Herz-und-Leben hat gesagt…

Die Märzenbecher sind doch immer wunderschön. Ich überlege, ob ich es nicht doch einmal mit ihnen versuche.
Gestern habe ich auch welche in der Natur gesehen und konnte nicht widerstehen, sie zu fotografieren.

Alles Liebe nochmal
Sara