Sonntag, 26. Juni 2011

Noch mehr Rosen




Von diesen vier Rosen weiß ich nur, dass die Rose auf dem ersten Bild eine Englische Rose ist. Die letzte Rose ist die weit verbreitete "Nostalgie".




Einige meiner diesjährigen  Rosen habe ich euch schon gezeigt, aber natürlich war das nur eine kleine Auswahl.
Weil jede mal dran sein möchte, zeige ich noch einige Rosenblüten. Sie wurden direkt nach dem letzten Regen aufgenommen und die Farben leuchten besonders intensiv.




Im Vorgarten wächst diese lachsfarbene Rose, die nach Auskunft meiner Nachbarn schon über zwanzig Jahre alt sein soll. Ich kann das Alter nicht bestätigen, da ich erst seit zwei Jahren hier wohne. Ich finde, sie passt gut zum Lavendel im Hintergrund.




Eine ganz leicht rosa gefärbte Kletterrose, die ich im letzten Jahr als Schnäppchen vom Supermarkt mitgebracht habe. Bei solchen Spontankäufen weiß man nie was man sich eingehandelt hat. Die unermüdlich blühende Rose ist auf jeden Fall keine Enttäuschung.




Ja, ich weiß, mein Hang zu grellen Farben ist nicht jeder Manns Sache.
Die Vexiernelken im Hintergrund wandern durch den Garten und dürfen bleiben wo sie nicht zu sehr stören. Eigentlich gehören sie meinem Nachbarn, aber der hat nicht richtig auf sie aufgepasst und jetzt leben sie bei mir. Mit der roten Rose beißen sie sich kräftig, aber ich bin, was Farben angeht, sehr tolerant.




Etwas harmonischer geht es bei der "Westerland" zu. Der dezente Frauenmantel  unterstreicht noch das leuchtende Orange der Rosenblüten.

Kommentare:

MarieSophie hat gesagt…

Ja, Rosen sind eine große Augenweide. Deine Fotos sind ganz toll geworden.
Ich wünsche Dir eine gute Woche.
Grüße von Marie

Zwischen Himmel und Erde hat gesagt…

Wunderschöne Rosenbilder :o)

Lieben Gruß Nicole

Crissi hat gesagt…

Hallöchen,
was für herrliche Bilder!!
LG Crissi

"Feder und Flamme"... hat gesagt…

was für herrliche rosen!! und so toll fotografiert!

was die farben angeht: ich hab auf "anordnung" meines mannes auch eine an einem platz stehen, wo die nachbarschaft sehr beißend
ist, :-))

wußte schon im voraus, dass es nicht passen wird, aber jetzt bleibt sie da stehen.

auf unserem mageren heidesandboden bin ich froh, wenn die rosen überhaupt ein paar blüten zeigen.

umso mehr wird natürlich jede einzelne bewundert :-))

und abgeschnitten für die vase wird nur, wenn anhaltender regen angesagt ist, der die blüten eh zerstören und gartenspaziergänge unmöglich machen würde

eine schöne woche wünsche ich dir
gaby

"Feder und Flamme"... hat gesagt…

hallo liebe anette,

erstmal lieben dank für deinen besuch bei mir!
und ja, das ist ein perückenstrauch, ein grünblättriger, gerade in seiner ganzen pracht mit seinen puscheln.

ich hab noch einen rotblättrigen, aber der bekommt sine puschel erst später.

ein kleines bißchen hab ich heut schon ordnung in die urwaldhölle gebracht :-)

und mein mann hat den rasen gemäht, da sieht alles gleich viel weniger wüst aus.

liebe grüße
gaby

Regina hat gesagt…

eine wahre Augenweide sind deine Rosen!

Sei ganz lieb gegrüßt
Regina

♥Seelenstübchen♥ hat gesagt…

WOW.WOW,WOW also dieser Garten ist der Wahnsinn!!!!

Alke hat gesagt…

hallo anette,
du hast wirklich jede menge rosen.
das die nostalgie weit verbreitet ist, wusste ich gar nicht, aber es wird wohl so sein. ich habe sie vor 2 jahren das erste mal auf einem bild in der baumschule gesehen und mir eine wurzelnackte mitgenommen. nun steht sie vor dem insektenhotel und wächst und wächst. bald muss eins umziehen.. entweder die nostalgie oder das insektenhotel..
und von wegen beissen... ich glaube, wenn man bereit ist auch mal was stehen zu lassen, was sich selber den platz gesucht hat, dann wird es immer blumen geben, die gerade dort sind, wo man sie selber nie hingesetzt haben.. im nächsten jahr mag es ganz anders aussehen.
liebe grüsse
alke

Sabine hat gesagt…

Deine rosen sind ein Traum.
LG Sabine

Katharina hat gesagt…

So schöne Rosen. Bei uns kommen auch immer mehr dazu. Mama weiß bei uns (fast) die ganzen Namen. Das finde ich immer wieder faszinierend.

Einen schönen Abend.
Katharina ♥

Kathrin hat gesagt…

Wirklich tolle Rosen! Da kann ich nicht mithalten :)

lg kathrin

Kleingarten Blog hat gesagt…

Wow, ich bin beeindruckt!
Meine Rosen habe ich seit Jahren nicht gesehen. Wir haben Rehe im Garten gehabt, sie haben immer die Knospen abgefressen.
Dieses Jahr sind sie nicht mehr da, ich hoffe endlich auch meine Rosen blühen sehen ;-)

LG Gosia

Birgit hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
wie schön, hier noch Deine sonnigen Rosen-Fotos zu betrachten. Gerade gestern Abend noch nach Feierabend habe ich meine ganzen Rosen geschnitten. Fast alle sind bereits abgeblüht. Aber seit 6 - 7 Wochen hatten sie ja geblüht.
Ich wünsche Dir noch viel Freude im Garten. Hier schüttet es nach der furchtbaren Hitze gerade mal wieder.
Viele liebe Grüße
Birgit