Dienstag, 3. Juli 2012

im großen Staudenbeet



Der Kranz hängt natürlich nicht im Staudenbeet, sondern an der Haustür.
Er wurde aus Frauenmantel, Lavendel und Nigellafruchtständen gewickelt.







Bevor die ganz hohen Stauden mit der Blüte beginnen, zeigen sich viele Sommerstauden.  Die im vorigen Jahr ausgesäten Echinacea, die alle von einer dunkelrot blühenden Mutter stammen, kommen jetzt zartrosa daher.

Ob sie die Farbe behalten, oder ob die blasse Färbung mit der fehlenden Sonne zusammenhängt, kann ich noch nicht sagen. Mal sehen, wie sie sich weiter entwickeln.






 Mein Sternkugellauch (Allium christophii) hat sich in diesem Jahr etwas verspätet und blüht erst jetzt.





Auch der Rambler Veilchenblau blüht später als im Vorjahr. Die schöne Kletterrose wächst an einem Apfelbaum empor. 



Hier zeige ich euch die Veilchenblau noch einmal aus der Nähe. Viele Hundert lila Blüten  treibt die leider nur einmal blühende Rose in jedem Jahr.





Ein Pfeifenstrauch, oder falscher Jasmin (Philadelphus coronarius) wächst ebenfalls zwischen den hohen Stauden. In den Blüten tummeln sich Rapsglanzkäfer. Gut, dass die kleinen Käfer nur den Blütenstaub suchen und weiter keinen Schaden anrichten.



Erste Astern blühen an langen Stielen in Lila und Rosa.





Besonders viele Blüten zeigen sich bei meinen Mädchenaugen (Coreopsis lanceolata). Im vorigen Frühjahr ausgesät haben sie sich zu breiten Stauden entwickelt.
Neben den Mädchenaugen blühen blaue, hohe Katzenminze und Königskerzen. Im Hintergrund beginnt eine Edeldistel mit der Blüte.




Der Anbau von Schlafmohn (Papaver somniferum) ist zwar verboten, aber immer wieder finde ich einzelne Pflanzen zwischen den Stauden. Vermutlich werden die Samen von Tieren in den Garten getragen. Die hübschen Blüten sind viel zu schade zum Wegwerfen und ich lasse meist eine Pflanze zum Angucken stehen.



Kommentare:

Luna hat gesagt…

Der Kranz ist traumhaft schön!
Meine Frauenmantelpflanzen mickern heuer, nur eine hat eine Blüte.
Da bekäme ich nie und nimmer so einen tollen Kranz zustande!
Auch deine Stauden finde ich wunderschön!
Viele liebe Grüße von Luna

Joona hat gesagt…

Kürzlich postete ich noch über die schöne Verbindung von Frauenmantel und Lavendel zusammen im Beet.
Auf die Idee, daraus einen Kranz zu zaubern, wäre ich nie gekommen.
Es sieht traumhaft schön aus !! Danke für die Anregung und liebe Grüße von Joona

Schweinchen Schlau hat gesagt…

Wunderschöne Bilder, so sommerlich leicht. Seufz, da möchte ich am liebsten im Garten sein... Vielen Dank und liebe Grüße Margit

Christine hat gesagt…

Einen feinen , sommerlichen Kranz hast du dir da gebunden . Feine Bilder aus dem Garten zeigst du uns heute .
Upps ich will ja auch gleich raus - Rasenkanten abstechen , bevor es zu heiß wird .
Ich wünsche dir einen herrlichen Tag ,
mach es gut & hab es fein ,
Christine

Marit hat gesagt…

Så fin krans du har laget! Rambler var en nydelig rose.

So schön Kranz Sie gemacht! Rambler war eine schöne Rose.

Svanvithe hat gesagt…

Ich bin begeistert, was für wunderbare Gartenbilder. Ich erfreue mich immer sehr daran, weil ich meinen eigenen Garten in der Woche nicht sehen kann.

Besonders zauberhaft ist der Kranz, was für ein Hingucker.

Liebe Grüße

Anke

Crissi hat gesagt…

Hallöchen,
was für ein traumhaft schöner Türkranz!!!
Grüßle und einen angenehmen Tag wünsche ich dir
Crissi

Sunray Gardens hat gesagt…

Lovely. The wreath and gardens and blooms are really pretty.

Cher Sunray Gardens

PETRA JANSSEN hat gesagt…

Bin verliebt in Deinen Türkranz & "Veilchenblau" ... ♥

Brigitte hat gesagt…

Ja, ich dachte auch, dass der Anbau von Schlafmohn verboten sei. Im Garten bei uns tauchte er auch auf. Meinst du es hilft, wenn wir ihm mitteilen, dass er hier nicht zu sein hat. Mir gefällt er, als Blume.

Ganz wunderschön ist dein Kranz!!

Liebe Grüße, Brigitte

Gartenkraut hat gesagt…

Wir bauen den schlafmohn ja nicht an , er kommt von selbst. Also warum sollteno wir die herrlichen blüten nicht geniessen. Ich denke eher dass hier gemeint ist, keine opiumfelder anlegen und das macht ja keiner von uns.

Danke für die schönen fotos von deinen blüten

Grüess pascale

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Anette
wo fange ich jetzt an... alles sieht so schön aus. Der Kranz passend in den Farben an der Tür. Die zarte Echinacea, meine Lieblingsfarbe vom Sternkugellauch, der falsche Jasmin (ob er wohl auch so gut riecht wie der richtige Jasmin) die ersten rosa und lila Astern schön assortiert und dann das ganze Beet mit den Mädchenaugen, einfach ein Traum dein Garten. Ich hoffe sehr, das Du dieses Paradies auch ein wenig geniessen kannst und nicht nur dafür arbeitn.

Herzliche Grüsse
Elisabeth

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Der Kranz ist ein Traum, ein absoluter Hingucker. Wunderschön gemacht und gebunden.
Und danke dir auch herzlich für die schönen Gartenbilder. Üppig und toll.
Herzliche Grüsse
Ida

blumenfee57 hat gesagt…

Deine Staudenbeete sind sehr schön. Bei der Echinacea handelt es sich sicher um eine Mutation, denn bei selbstgezogenem Samen weiß man nie so genau was dabei herauskommt. Aber ich finde gerade das ist as Schöne daran. Bei mir sind es die Fingerhüte, die sich selbst aussäen und immer in anderen Farben an anderen Orten wachsen.
LG Charlotte.

Jutta hat gesagt…

Liebe Anette,

ganz herzlichen Dank für Deinen netten Kommentar. Tut mir leid, es hat mit meiner Antwort etwas gedauert. Ich freue mich sehr, dass Dir mein Garten gefällt bzw. die gezeigten Aufnahmen.

Was ich bei Dir sehe, gefällt mir aber auch sehr gut. Wunderschön ist Dein Kranz geworden, sehr harmonisch in den Farben.

Liebe Grüße
Jutta