Samstag, 14. Juli 2012





So langsam verwandelt sich die Gartenerde in dunklen Schlamm und die Beete sind nicht betretbar. Selbst wenn es zu regnen aufhörte könnte ich nichts tun. Es ist einfach zu nass.

Auch die Gartenbilder, die ich euch heute zeige, sind schon drei Tage alt.




Bei den Taglilien muss ich mir langsam etwas einfallen lassen. Sie sind sehr ausladend geworden. Im Herbst werde ich sie teilen und hoffen, dass sie ein neues zu Hause finden.
Wenn man die vielen Kunden im Gartencenter sieht, die für viel Geld kleine Töpfe mit Stauden kaufen, dann sollte man meinen, dass sich viel größere Pflanzen leicht verschenken lassen. Nein, weit gefehlt. Ich biete meine überzähligen Stauden oft ohne Erfolg zum Verschenken an. Ich finde es immer sehr schade, wenn sie auf dem Kompost landen, aber das Interesse ist sehr gering.





Alle Hosta stehen in voller Blüte. Die meisten blühen blass-lila.





Aber einige Hosta bringen auch große einzeln stehende, dunkle Blüten hervor.





Hier habe ich Astern mit nadelblättrigem Mädchenauge (Coreopsis verticillata) zusammen gepflanzt.
Im Hintergrund sieht man die hohen Blütenwedel vom Federmohn (Macleaya cordata).




Hier noch mal des selbe Beet aus der entgegengesetzten Richtung.
Hier blühen rote Schafgarbe, Dreimasterblumen und Heiligenkraut. Ganz vorn blüht Gartenbraunelle in Lila.




Acanthus zusammen mit niedrigen Dahlien.




Hier noch einmal ein etwas größerer Beetausschnitt.
Im Vordergrund blüht die orange Westerland. Leider hat die Strauchrose im Winter sehr gelitten. Ich musste sie total zurück schneiden.  Heiligenkraut, Lavendel und nadelblättriges Mädchenauge wachsen im vorderen Bereich. dahinter breitet sich das gelbe Sedum kamtschaticum aus.









In diesem Jahr habe ich viele niedrige Mignondahlien zwischen Stauden und andere Sommerblumen gepflanzt, wie hier zwischen Bertramsgarbe.

So, jetzt hoffe ich, dass ich euch beim nächsten Mal Bilder mit blauem Himmel und Sonnenschein zeigen kann.



Kommentare:

Sunray Gardens hat gesagt…

Everything looks lovely. Your gardens are really colorful and lush.

Cher Sunray Gardens

alice hat gesagt…

tolle Blumenbilder. Ja bei uns ist der blaue Himmel auch immer noch eine Seltenheit. Schade.
Wir haben zwar nur einen Schrebergarten, aber wir wünschen uns natürlich auch schöneres Wetter. Waren wir doch die Tage mit unserem Besuch da und es hat angefangen zu regnen und sogar zu hageln.
Da kann man wirklich nur singen: Wann wird es endlich wieder Sommer.

Liebe Grüsse schickt dir Alice

simone hat gesagt…

also Stauden auf den Kompost das geht ja gar nicht ich würde die mit Handkuss nehmen. :)))
Gruß simone

Petra hat gesagt…

Schöne Stauden hast du, die gefallen mir alle total gut.
Ohhh, die Taglilien, ich würde sie gerne nehmen :)
Der Sommer ist dieses Jahr noch nicht so besonders, wobei wir im Süden nicht unbedingt klagen können. Es geht zwar ein stärkerer Wind, aber die Sonne beglückt uns trotz allem, wenn es auch nicht besonders heiß ist. Meine Hoffnung ist der August, denn dann hab ich Urlaub :)
LG Petra

Elisabeth hat gesagt…

Die Taglilien sind sehr schön liebe Anette überhaupt der ganze Beitrag. Hätte ich einen Garten, ich würde sie sehr gerne nehmen.
Ich danke dir noch für deinen erläuterten Beitrag in meinem Blog zu den Hortensien-Junkies.

Herzliche Grüsse und schönen Sonntag
Elisabeth

Marit hat gesagt…

Vakre bilder! Det er så synd med alt dette regnet, for sommeren er så kort. Jeg har også Westerland rosen i hagen. Den dufter så herlig.

Schöne Bilder! Es ist so schlimm an dieser ganzen regen, ist der Sommer so kurz. Ich habe auch Westerland Rose im Garten. Es riecht so wunderbar.

beemybear hat gesagt…

Das ist wirklich schade, dass so wenig Interesse an geschenkten Stauden besteht. Würde ich in Deiner Nähe wohnen, würde ich alles liebend gerne nehmen. Dein Garten ist ein Traum und alle Blumen total mein Geschmack ;-)

lg
Bine

Christa J. hat gesagt…

Deine Gartenfotos sind wieder so fantastisch, Anette. Ich mag die Taglilien sehr.
Ja, das Wetter ist zur Zeit wirklich nicht schön. Heute Vormittag konnte ich einige Stunden mal etwas im Garten machen, der Buchs musste unbedingt geschnitten und einige Stauden ausgeputzt werden. Auch habe ich 2 Hosta rundum von Blättern befreit, sie breiteten sich zu sehr aus.
Deine Staudenbeete sind wunderschön. :-)

LG Christa

Luna hat gesagt…

Schade, daß du so weit weg bist....
Meine Hostas sind schon verblüht und stehen schon im Samenstand da. (Kann man die so auch vermehren?)
Interessanterweise blühen immer nur diesselben, andere überhaupt nicht.
Herrlich sind deine Stauden und Beete.
Tut mir leid, daß es soviel regnet, wir haben aber auch einiges abbekommen und nä.WOE geht es weiter...
Meine wilden Taglilien sind auch schon verblüht, nur eine weiße blüht derzeit noch.
Die WIlden haben sich auch stark ausgebreitet, ist aber vorbei, seit es schattiger wurde im Beet.
Deshalb blühen sie aber auch nicht mehr so reichlich wie früher, hat immer alles seine 2 Seiten.
Viele Grüße von Luna

blumenfee57 hat gesagt…

Dein Garten sieht ja immer noch sehr sommerlich aus, während bei mir langsam alles verregnet. Wollen wir mal hoffen, dass es ab Mittwoch besser wird.
LG Charlotte.

Renate Waas hat gesagt…

soooo ein schöner Garten liebe Anette.
Das Foto von der Rose Veilchenblau gefällt mir ganz besonders gut - es ist (natürlich) eine meiner Lieblingsrosen.

Viele Grüße von Renate

Emma hat gesagt…

Also deine Blumen - wunderschön. Die Farbtupfer tun der Seele gut bei diesem Grauwetter! Super Idee, der Kranz aus verblühten Purpurglöckchen! Sehr schön geworden!
Liebe Grüße
Annette