Freitag, 14. September 2012

Hallo Ihr Lieben,

drei Wochen konnte ich nichts im Garten tun. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schnell ein Garten zur Wildnis wird.
Nur langsam kämpfe ich mich von Beet zu Beet und werde noch ein paar Tage brauchen um den alten Zustand wieder herzustellen.

Auch der Herbst meldet sich langsam an und verbreitet eine gelbliche Patina über alle Stauden.
Ihr habt hoffentlich Verständnis, wenn ich erst am Wochenende wieder Gartenbilder zeige.
Aber zum Glück machen sich die Exoten in ihren Kübeln nichts aus Unkraut und Vernachlässigung. Solange sie mit Dünger und Wasser versorgt werden, blühen sie unermüdlich weiter.





Besonders unkompliziert kommen die Wandelröschen daher. Wenn man darauf achtet, dass sie keinen Kalk im Gießwasser vertragen, zeigen sie ihren Blütenflor bis zum Frost. Im Winter sollten sie hell stehen bei Temperaturen nicht unter zehn Grad . Wichtig ist ein starker Rückschnitt im Frühjahr, da sie nur an den frischen Trieben reichlich blühen.






Genau so pflegeleicht ist meine Brugmansia (Engelstrompete)

Viel Wasser und Dünger und ab und zu eine Streicheleinheit genügen ihr in der Regel. Ich überwintere sie hell. Dadurch verliert sie nicht alle Blätter. Sie kann aber genau so gut dunkel und kühl stehen.



Ganz herzlichen Dank auch für die vielen netten Kommentare und E- Mails in  den letzten Wochen. Ich habe mich riesig gefreut.
 Leider konnte ich nur wenige Kommentare beantworten. Aber ich denke, dass ich bald wieder mehr Zeit haben werde.

Kommentare:

Sunray Gardens hat gesagt…

Lovely blooms, everything is so colorful and lush.
Cher Sunray Gardens

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Oh, ich kann mir vorstellen, wie schnell ein Garten verwildert! Bin ja oft nur einmal die Woche in meinem Garten - der Garten am Haus sieht mich natürlich öfter!
Deine Wandelröschen sind traumhaft schön ... die Engelstrompete natürlich auch!
Herzliche Grüße von Margit

Christine hat gesagt…

Es ist erstaunlich , wie schnell die Natur sich verbreitet oder ein Garten verwildert .
Aber du hast ja nun wieder alles fest im Griff . Toll schaut dein Garten aus .
Liebe ☼ige Grüße zum Wochenende ,
Christine

marijke hat gesagt…

Herliche Bilder Annette. Die Brügmansia seht traumhaft aus.
Schönes Wochende gewunscht.
liebe grusse Marijke

Danny hat gesagt…

Wunderschöne Bilder.
Wandelröschen mag ich auch sehr gern.

Liebe Grüße von Danny

Christa J. hat gesagt…

Wunderschön blühen deine Wandelröschen noch, Annette und auch die Datura steht noch in voller Blüte. Herrliche Fotos hast du uns wieder mitgebracht. :-)

Liebe Grüße
Christa

RosIna´s Allerlei hat gesagt…

Oh ,das kenne ich auch ,ruck zuck hat man eine Wildnis !!Deine Trompetenblume sieht ganz toll aus .Ich mag sie auch sehr .Geht immer nur um den Platz zum Überwintern .Hab noch nen schönen Sonntag .LG Ina

Marit hat gesagt…

So viel groß, dass in Ihnen noch blühen! Manchmal Stretching ist nicht die Zeit, so dass es einfach ist. Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag!

Traumhausgarten hat gesagt…

Siehtst du, ich "wollte" die letzten Wochen nichts im Garten machen ;)
aber deshalb weiß ich wie schnell das eine Wildnis wird ;)

Ich finde Wandelröschen zauberhaft und die Engelstrompete ist wunderschön,

lg Sandra

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Anette, sehr schön die roten Wandelröschen auch die Engelstrompeten sehen immer noch sehr gut aus.
Lass dir Zeit mit deinem Garten, es kommen ja noch einige schöne Tage.

Herzliche Grüsse und eine gute Woche.

Elisabeth