Sonntag, 11. November 2012

Novemberspaziergang





Mein Novemberspaziergang durch den Garten fällt etwas knapp aus. Viel gibt es nicht mehr zu sehen.

Bei passendem Wetter werkel ich immer noch zwischen den Beeten.
Gestern wurden kurz entschlossen zwei Ziersträucher ausgegraben. In der nächsten Woche ist Strauchschnittabfuhr und ich werde das Schnittgut auf schnelle Art los.
Eine sehr alte Zierjohannisbeere störte mich schon länger und soll im nächsten Jahr durch einen anderen blühenden Strauch ersetzt werden.
Auch ein Blasenstrauch, der im Kräuterbeet stand, musste weichen. Vor drei Jahren aus einem Samenkorn gezogen beanspruchte er inzwischen den halben Kräutergarten. Die dicken, sich in alle Richtungen ausdehnenden Wurzeln waren eine echte Herausforderung. Bei dem Wachstum würde ich Blasensträucher für Hangbefestigungen empfehlen. Für kleine Ziergärten sind sie zu wüchsig.



Einige Storchschnabelarten färben sich jetzt sehr schön bunt.






Hohe verblühte Fetthennen bleiben bis zum Frühjahr stehen. Die verblühten Dolden passen gut in den Herbstgarten.





Überall zu finden und auch im Winter schön: Wurzen in vielen verschiedenen Sorten. Sie fühlen sich in jeder Ritze und jedem Gefäß wohl.





Genau so pflegeleicht sind die meisten Gräser. Gerade jetzt sind sie unentbehrlich.





In jedem Herbstsortiment findet man Heben in allen Formen. Meine Strauchveronica blühen noch im Garten. Etwas Frost schadet ihnen nicht. Wenn es kälter wird grabe ich sie aus und stelle sie in einem großen Planztopf ins Winterquartier.

Kommentare:

Northern Shade hat gesagt…

The Geranium foliage is very attractive, with those colourful red autumn leaves. Your fluffy fountain of grass behind the Geranium makes a nice contrast to the broad solid leaves.

The Sedum have a great deal of autumn colour, too. I can see why you would leave the faded ones on until spring.

Sunray Gardens hat gesagt…

Everything looks lovely. Love the Hens and Chicks and they always do so well all Winter through the snow. That's always a plus.
Cher Sunray Gardens

Petra hat gesagt…

Die Wurzen find ich total klasse. Ich glaube die würden sich in unserem Steinbeet ganz gut machen. Muss ich mir für´s Frühjahr vormerken.
Liebe Grüße
Petra

Christine hat gesagt…

Was heißt hier : es gibt nicht mehr viel zu sehen !!!?
Es gibt so viel Schönes in deinem Garten !
Liebe Grüße ,
Christine

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Oh ja, die bunten Geranium-Blätter habe ich auch überall! Einfach herrlich! Ich finde auch die etwas "kahlere" Jahreszeit hat ihren ganz besondern Charme!
Viele Grüße von
Margit

Janneke hat gesagt…

There are still lots of colours in your garden, I also like the grasses very much. The Hebes look still beautiful, I do the same thing, when it´s getting too cold I take them inside to overwinter.
Regards,
Janneke

Bengts fotoblogg hat gesagt…

Great shots, lovely colours.

Elisabeth hat gesagt…

Es gibt immer wieder Schönes bei dir zu sehen liebe Anette. Der Herbst zeigt doch wunderbare Farben.

Herzlicher Gruss
Elisabeth

Kathrin hat gesagt…

In meinem Garten ist eigentlich nicht mehr viel zu tun - leider! Aber nicht nur die Zeit lässt es nicht zu, sondern auch das schlechte Wetter.

lg kathrin

Christa J. hat gesagt…

Deine Strauchveronica blühen ja wirklich noch wunderschön, Anette und ich finde auch die sich färbenden Blätter vom Storchenschnabel ganz bezaubernd.
Es gibt immer noch so viel Schönes in den Gärten zu bestaunen. :-)

Liebe Grüße
Christa

Traumhausgarten hat gesagt…

Wundervolle Impressionen.

Bei uns war es gerade wieder warm und trocken, so dass ich meien Rückstand aufholen konnte ;)

Lg Sandra

Brigitte hat gesagt…

Es gibt immer noch zu tun im Garten, aufräumen, rausnehmen, wie du es erzählst.

Nun kann der Gärtner bald in Ruhe Pläne machen!

Recht gebe ich dir unbedingt beim Blasenstrauch, da kann man dann schauen, wie man die Wurzeln entfernt.

Liebe Grüße, Brigitte