Samstag, 23. Februar 2013

Das große Zwitschern



Bei uns geht es bunt zu. Rund um das kleine Futterhäuschen unter dem Rosenbogen sitzen und flattern die  verschiedensten Vögel.
Ich dachte ja, ich brauchte in dieser Woche kein Vogelfutter kaufen weil die Vögel draußen genug zu fressen finden. Aber der neue Wintereinbruch am Wochenende zeigt, dass unsere Singvögel noch Hilfe brauchen.
Jeden Tag lege ich Äpfel auf eine schneefreie Fläche am Gartenhaus. Besonders die Amseln freuen sich über das Obst. Wie dicke schwarze Bälle sitzen sie aufgeplustert in den umliegenden Bäumen oder streiten sich um ihr Futter.












Jeden Vormittag erscheint ein Schwarm Goldammern. Sie sitzen lange zwischen den schützenden Apfelbaumzweigen bis sie sich ans Futter wagen.




In der schneidenden Kälte haben sie sich dick aufgeplustert und sehen wie gelbe Federbälle aus.






Und wenn es noch so stürmt und schneit, Körperpflege muss sein.





Das Vogelhaus wird  von einem Schwarm Grünfinken belagert.
Die oft angebotenen Futterautomaten werden bei mir nur von Meisen besucht. Deshalb habe ich das Vogelhaus in den Rosenbogen gehängt.
Leider mag unsere Katze Vögel zum Fressen gern. Aber in den Rosenbogen klettert sie nicht. Da sind sie sicher.






Wer nicht mehr ins Futterhaus passt, sucht auf dem Boden darunter nach verstreuten Körnern.


Plötzlich sind alle Vögel verschwunden. Warum?




Ein Raubvogel hat sich auf die hohe Tanne gesetzt. Zum Glück schaut er in eine andere Richtung.



Kommentare:

Sunray Gardens hat gesagt…

Great photos. It's fun watching them in the Winter when they find an easy food choice.
Cher Sunray Gardens

SchneiderHein hat gesagt…

Guten Morgen Anette,
ja die Vögel haben wahnsinnig viel Hunger! Gestern bin ich 3x rausgegangen nur um die Säule und 3 Futterschalen im Vogelhaus mit Erdnüssen & Sonnenblumenkernen aufzufüllen. Das normale Vogelfutter ist mir schon ausgegangen und im nahegelegen Drogeriemarkt war das Futter bis auf Meisenknödel schon ausverkauft. Gut, dass ich mich zumindest mit den Kernen so bevorratet habe, dass sie wohl noch bis Mitte der Woche reichen.
Aber ich habe im letzten Jahr festgestellt, dass die Tiere dann in der Folgezeit so bis April - wenn die Balz und der Nestbau beginnt - auch sehr gern zusätzliche Futtergaben annehmen. Nur nun stellt sich für mich die spannende Frage wo noch Futter finden und wenn wie viel. Aber Haferflocken und Äpfel sind ja auch eine gute Alternative ...
Noch immer verschneite Grüße
Silke

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Oh, da an Deinem Futterhaus ist aber eine Menge los!!!!! Deine Bilder sind wundervoll!!!
Ich habe auch kürzlich einen Raubvogel beobachtet. Das ist vermutlich der Grund, warum an mein Futterhaus überhaupt keine Vögel kommen! Heute habe ich aber auch Spuren eines Marders entdeckt, der sich offensichtlich auch Futter aus dem improvisierten Häuschen am Boden holt! Nun gut, solange er die Amseln in Ruhe lässt...
viele Grüße von
Margit

Janneke hat gesagt…

O, wat hebben jullie veel verschillende vogeltjes. Het is overigens wel jammer dat het al weer zo koud is geworden en we hebben ook weer sneeuw.
Je nieuwe "header" is heerlijk voorjaarsachtig.
Groeten, Janneke

Codzienne życie Agaty hat gesagt…

Ich liebe die Natur und ich liebe die Ansichten von mir zu schreiben Blog

Kathrin hat gesagt…

Bei uns hat es leider auch schon wieder geschneit. Laut Wetterbericht wird es wohl auch noch eine Weile winterlich bleiben.

lg kathrin

Jutta hat gesagt…

Ach wie süß sind diese putzigen Vögel!
Ich liebe sie alle und kann es gar nicht mehr erwarten, ihr Gezwitscher zu hören. Bei uns sind es überwiegen verschiedene Meisenarten, sowie Spatzen und Buntfinken, sogar auch Amseln, die zu Tisch kommen.
Aber nun kommt der Frühling ja bald, dann geht es Mensch und Tier wieder besser.aber bei Deinen guten Gaben kommen sie bestimmt noch recht lang, wie Du ja auch schreibst.
LG
Jutta

Maruxa hat gesagt…

Hermosos pajaritos,señalarán la llegada de la primavera!!!!!


un saludo

blumenfee57 hat gesagt…

Es ist immer wieder schön, den Vögeln am Futterhaus zuzusehen. Das ist aber auch eine fröhliche Schar, die dich da besucht. Wir füttern von September bis April, und die Vögel danken es uns.
LG Charlotte.