Dienstag, 12. März 2013

Invasion mit weißen Punkten

Hilfe! Wie bekomme ich 100 Stare satt?

Diese Frage habe ich mir heute morgen gestellt. Ein großer Schwarm hungriger Stare hat sich auf unseren Apfelbäumen häuslich eingerichtet. 






Zum Glück stehen im Keller noch einige Kisten Äpfel von der letzten Ernte. 
Die hungrige Gesellschaft verputzte tatsächlich im Laufe des Tages eine ganze Kiste Äpfel.
Meine Haferflockenvorräte, Müslizutaten in Form von Nüssen, Getreidekörnern und Rosinen, alles wurde herbeigeschafft. 







Gemeinsam mit einigen Amseln und Wacholderdrosseln stürzten sie sich auf das Futter.









Jetzt sitzen sie ruhig und hoffentlich satt auf ihren Zweigen und trotzen den starken Schneefällen.



Kommentare:

Moments by Dani hat gesagt…

Uiiiii, das ist ja eine Großfamilie.....Na denn viel Spaß mein " durchfüttern" ;-)))VG Dani

MarieSophie hat gesagt…

Die haben aber Glück gehabt, dass sie sich bei Dir niedergelassen haben wo der Tisch so reichlich gedeckt wurde. Ob die wohl morgen wieder kommen?
Liebe Grüße von Marie

Danny hat gesagt…

die wussten, dass du sie heute reich bewirtest.
Irre, so viele gleich, eine Großfamilie. hihi

Liebe Grüße von Danny

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Gigantisch, was da bei Dir geboten war!!! Ich hoffe, das Futter reicht noch, bis der Schnee wieder getaut ist!!!!
Viele Grüße von
Margit

Renate Waas hat gesagt…

wie schön, dass Du Dich so um die Vögel kümmerst!
Ich habe gelesen, dass sie morgens möglichst schnell fressen müssen, damit sie nicht zu viel Energie verbrauchen und sterben.
Bei Dir gab es ein reichliches Büffet
Viele Grüße von Renate

Sunray Gardens hat gesagt…

What sweet photos. They do manage to know where to go to get fed.
Cher Sunray Gardens

Wildes Gartenglück hat gesagt…

Oh, da hast du aber schöne Bilder gemacht, ich hatte heute auch so eine Invasion, nur waren es keine Stare.
Schön dass du noch was an Futter spenden konntest.

LG Alex

SchneiderHein hat gesagt…

Hallo Anette,
gut wenn die Vorratshaltung noch so viel zu bieten hat!

Bei uns wurde von Staren auf der Durchreise im Herbst mal in kürzester Zeit ein vollreifer Holunder abgeerntet. Daher lassen wir immer einiges für die Tiere hängen. Aber nun im Frühjahr sieht die Futterlage ja richtig dramatisch aus. Unsere paar Gartenvögel konnten es auch kaum fassen, dass es bei uns über das Wochenende Futternotstand gab. Doch seit gestern Nachmittag sind die Vorräte zum Glück wieder aufgefüllt ... Ich hatte auch schon an mein Müsli & Co gedacht, hatte aber Bedenken mit dem Zucker.

Schön, dass sich die Tierchen den richtigen Garten ausgesucht haben und nun etwas gestärkt die Weiterreise antreten können!
LG Silke

Christine hat gesagt…

Oh da hat sich wohl rumgezwitschert , dass es bei dir ein wunderschönes FLYINN , mit bestem Futter gibt .
Hoffentlich ist der Andrang morgen nicht noch größer !
Liebe Grüße ,
Christine

Marguerite hat gesagt…

Ein ganz besonderes Erlebnis und eine wunderschöne Begegnung!
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
Herzlichst
Margrith

Svanvithe hat gesagt…

Was für ein Anblick, ich bin begeistert!

Fröhliche Grüße

Anke

Janneke hat gesagt…

Grappig zo'n zwerm spreeuwen in de tuin en ze hadden ook nog eens geluk dat je appeltjes voor ze had.

Groeten, Janneke

Christa J. hat gesagt…

Total süß, die Piepmätze beim Schmausen zu sehen bei diesen lausigen Temperaturen und ich bin mir sicher, sie danken es dir, dass du deine Vorräte für sie geplündert hast. :-)

Liebe Grüße
Christa

Elisabeth hat gesagt…

Tolle Fotos liebe Anette, die Stare haben sich wohl ein wenig früh auf die Reise gemacht.

Herzliche Grüsse
Elisabeth

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Anette,
ui, bei Dir ist ja auch einiges los! Seit gestern macht sich hier auch eine Gruppe Stare über die Futterstellen her, zum Glück sind es aber nicht so viele wie bei Dir!!! Aber ich denke mal, bald haben wir es geschafft, irgendwann muss der Winter ja mal vorbei sein.

Liebe Grüße, Bärbel

Regina hat gesagt…

hallo, liebe Anette
da hast du ja ganz hungrige Gäste zu Besuch!
Wunderschön sind die Fotos geworden!

Hoffentlich wird es bald Frühling!

LG Regina

Erwin Schriefer hat gesagt…

Dein Gartenwächter erinnert mich an meinen "Eineinhalbohr"...gefällt mir ausgezeichnet....
Anette, habt ihr den selbst gemacht?

Lieben Gruß ...Erwin

http://e-schriefer.blogspot.de

RosIna´s Allerlei hat gesagt…

Das sind tolle Fotos!!!Ich hoffe du hast die Bande satt bekommen .Bei uns fallen sie auch so ein und suchen jeden Tag ihr Futter .Liebe Grüße Ina

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Zu schön! Tolle Bilder!!! Ich hab's eben bei Silke gelesen. Komme durch meine gesundheitlich instabile Mutti nicht immer mehr so herum, wie ich gern möchte.

Stare hatten wir noch nie im Garten, nur ganz kurz auf der Durchreise mal. Das ist jetzt auch das erste Mal, daß sie zum Futtern kommen und dann in größerer Zahl. Bin ganz begeistert!

Liebe Grüße
Sara