Donnerstag, 23. Mai 2013

Huh, ist das kalt!

Nur ein Grad Wärme (besser Kälte) zeigte das Thermometer heute morgen am Küchenfenster.
Inzwischen ist es etwas wärmer, aber der Dauerregen macht es auch nicht besser.
Trotzdem wächst alles wie in jedem Mai.
Ich nutze eine Regenpause um einige Stauden hochzubinden. Das Regenwasser hat sie bis auf die Erde gedrückt.
Für einige Bilder bleibt auch noch Zeit. Aber ansonsten regnet es immer weiter und verwandelt meine gerade erst gelockerten Beete in Moorlandschaften.






Leider verliert der Duftflieder bei diesem Wetter sein wunderbares Aroma. Diese Fliederart ist zwar kleinblütig, hält aber was der Name verspricht.





Langsam verblassen die dicken Polsterstauden. 
Die großen Blätter im Vordergrund gehören zu einer Nieswurz. Die blau-grünen Pflanzen sind Nelken. Sie werden bald blühen.





Obwohl die Purpur-Königskerze (Verbascum phoeniceum) einen zarten Eindruck macht, widerstehen die langen Stängel jedem Wetter.






Genau wie Zierlauch 






oder die Blütenkerzen 
des Enzian-Ehrenpreis (Veronica gentianoides), 
der immer kerzengerade im Garten steht.





Hoffentlich überstehen die vielen Hauswurz-Arten, die ich in Gefäße gesetzt habe, die viele Nässe.






Hier noch mal ein Akeleibild. Jetzt blühen die blauen Akeleien unter dem Kirschbaum.






Die großen wie Seidenpapier aussehenden Blüten der Strauchpäonie, die ich euch im letzten Post gezeigt  habe, wurden vom Regen zu matschigen Lappen verarbeitet. Zum Glück blüht diese Strauchpäonie etwas später. Die Blüten wurden vom Starkregen verschont.

So, jetzt hoffe ich für  uns alle, dass bald wieder die Sonne scheint und das Quecksilber im Thermometer höher steigt.


Kommentare:

Gardens at Waters East hat gesagt…

The composition in the second photo is excellent. Great forms and variety. I like it. Jack

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Oh menno, das Wetter ist wirklich grauslich, auch bei uns. Aber es tut deinen prächtigen Gartenbildern keinen Abbruch. Hm, die Strauchpäonien sehen bei mir auch so aus. Sooo schad. Hab mir aber bevor sie richtig aufgeblüht sind noch ein paar zum geniessen ins Haus geholt.
Übrigens deine Töpfersachen, Schneckenschale und Blumenkugel, sie sind einfach perfekt!!!
Herzliche Grüsse
Ida

♥ Der ♥ Schokoladen ♥ Straßen ♥ Garten ♥ hat gesagt…

Bei uns sind es immerhin 2°C plus, hipp hipp hurrah! Die kommende Nacht wird noch kälter und ich bin schon gespannt, ob sie meinen Stauden eins überzieht. Vor 2 Jahren war schon mal alles in einer Nacht Ende Mai alles hin und musste mühselig von vorne durchstarten.
Die Sempervivum-Schale gefällt mir sehr gut, ich hoffe sie hat ein Abzugsloch fürs Wasser (?).
Man, wie lange habe ich schon nichts mehr getöpfert (Mangels Brennmöglichkeit vor Ort). Ob das Glasurenpulver wohl irgendwie schlecht werden kann?

Liebe Grüße

Vera

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Ich hoffe auch, dass es bald wärmer wird!!! Bei uns herrscht momentan auch die Schafskälte!!! Brrrr!!! Aber Deine Blüten sehen trotz des Regens ganz zauberhaft aus!!!
Viele Grüße von
Margit, die morgen nach Rom düst!!!

juralibelle hat gesagt…

Einfach zum ..... dieser Mai, neben Frost und Schnee auch noch Sturm.
Schöne Einbliche die du uns trotzdem zeigst, staune immer weider wie tollerant die Pflanzen sind.
Gartengrüsse von eine frierenden Juralibelle

Christine hat gesagt…

wenn ich mir so deine farben - pflanzenstarken Bilder so ansehe ,
glaubt man kaum , dass das Wetter so usselig ist .
Ich wünsche dir , dass dein Garten diese Wetterkapriolen unbeschaudet übersteht .
& uns allen , dass der Wetterfrosch endlich die Leiter in seinem Glas hochklettert . Vielleicht sollte man an der obersten Leitersprosse mal eine fette Fliege anbinden :)))
Liebe Grüße ,
Christine

Sunray Gardens hat gesagt…

What lovely blooms and that second photo is a beautiful example of a garden bed.
Cher Sunray Gardens

sockenbergen hat gesagt…

Wunderschön.
Da kann ich ja hoffen, dass vllt. schon im nächssten Jahr meine Pfingstrose dann auch so wunderschön blüht. Noch tut sie es nicht, aber eine Knospe hat sie schon.
Akelei wurde ausgesät braucht aber wohl auch noch ein wenig.
So einen Garten ist dann ja doch immer mit Geduld zu betrachten ...

Babs Helferich hat gesagt…

Das Wetter ist wirklich doof!
Aber deine Fotos sind wunderschön, so bunt :)
Herzliche Gr¨üsse Babs

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Anette die Pfingstrosen sehen aber immer noch sehr schön aus trotz dem Regen und überhaupt sieht dein Garten frisch aus ;-)

Herzliche Grüsse
Elisabeth

Regina hat gesagt…

hallo, liebe Anette
das Wetter ist wirklich nur noch schrecklich! Trotz allem blüht es weiterhin in deinem Garten!

Wünsche dir ein schönes Wochenende mit hoffentlich viel Sonnenschein und LG Regina

Jasmin hat gesagt…

liebe Anette, nun haben wir den Frühling und doch läßt die Kälte die Fenster zu und auch manches Blümchen kuschelt sich in seine grünen Blätter ein.
Schön deine vielen Gartenkinder, auch die Namen, die ihnen gegeben worden sind.
Aber alles hat Hoffnung und die liebe Sonne hat uns bestimmt nicht vergessen!

liebe Grüße von Jasmin

Kathrin hat gesagt…

Oje, da ist es ja bei Euch noch kälter als bei uns!! Wir hatten heute in der Früh etwa 7°C. Es regnet zwar immer wieder ein bisschen, aber insgesamt ist nicht so viel gekommen, wie eigentlich angesagt war. Gott sei Dank!!

lg kathrin

CarpeDiem hat gesagt…

Wunderbar, ich bin wieder einmal beeindruckt, wie weit alles bei Dir ist. Meine violette Königskerze läßt noch nicht einmal Knospen erahnen....
Lieben Gruß Cordula

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Anette,
ja, der Dauerregen nervt und vor allem diese Kälte dabei! Hier gingen die Temperaturen nachts auch auf ca. 1 Grad runter, was meinen Tomaten trotz "Schutzhülle" gar nicht gut gefiel...die Stauden und Sträucher wachsen und blühen aber unbeirrt weiter, wie man ja auch an Deinen herrlichen Fotos sehen kann. Ich habe übrigens festgestellt, dass sich die Hauswurze bei Nässe besser entwickeln als bei Trockenheit, vorausgesetzt natürlich, das Wasser kann ablaufen.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag! Bärbel

Monika hat gesagt…

Tolle Bilder aus deinem Garten.
Auch ich warte auf die Sonne und darauf daß sich die vielen Blüten in Wartestellung endlich öffnen.
Liebe Grüße Monika