Sonntag, 28. Juli 2013

Auf der Suche nach dem Schmetterling



"Garten ist nicht genug", sagte der Schmetterling. "Sonnenschein Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." 

(Hans Christian Andersen)


Überall werden jetzt wunderschöne Schmetterlingsbilder gezeigt. Besonders gut gefallen mir die Bilder von Ida

Ist ja klar, dass ich mich mit der Kamera auf Pirsch begebe. Vielleicht kommt mir auch ein hübscher Schmetterling vor die Linse.

Also ab in den Garten. Welche Pflanze könnte ein besonders guter Köder sein? Genau, ich versuche es am Schmetterlingsstrauch. Die Buddleja hat noch immer Insekten angelockt.




Gleich als erstes sehe ich ein Tagpfauenauge. 
Wenn sich der Schmetterling erschrickt, klappt er seine Flügel auseinander um mit seinem  Augensignal eventuelle Fressfeinde abzuwehren.




Auf einer anderen Buddleja-Rispe erwartet mich ein hier seltener Anblick. Ein Schwalbenschwanz lässt sich nicht von mir stören und ich kann ihn in aller Ruhe fotografieren.




Weiter hinten im Garten zwischen vielen bunten Lantanablüten tummeln sich Kohlweißlinge. Sie sind hier am häufigsten zu finden.




Die Raupen des kleinen Fuchs ernähren sich hauptsächlich von Brennesseln. Obwohl die bei mir nicht wachsen, kommt der kleine Fuchs häufig zu Besuch.




Um noch andere Schmetterlinge zu finden mache ich einen kleinen Spaziergang auf eine nahe gelegene Brachfläche. Hier fand ich in den vergangenen Jahren immer viele verschiedene Wildpflanzen und Insekten. Hier wächst die Wilde Karde, die Hummeln magnetisch anzieht.


Aber wie enttäuscht bin ich, als ich eine braune, vertrocknete Fläche ohne Blüten finde. Ich hätte es mir denken können. Wenn die Gärten wegen der heißen Witterung immer mehr austrocknen, muss das Wetter auf einer Kalkschotterfläche verheerend wirken.















Wilde Karden brauchen kaum Wasser und lieben Sonne. Sie blühen auch jetzt. Hier nascht ein kleiner Schmetterling Nektar. 














Großes Ochsenauge









Zwischen zarten Dolden der wilden Möhre werde ich auch fündig.







Ein kurzschwänziger Bläuling gaukelt Minuten lang über dem Gelände bis er sich kurz auf einer Pflanze nieder lässt.




Braune Waldvögel scheinen sich auf Scabiosen besonders wohl zu fühlen. Fast auf jeder Blüte findet sich einer dieser Augenfalter.

Puh, ist das heiß, jetzt aber ab nach Hause. Bei diesem Wetter wird selbst das Schmetterlingsbeobachten zur anstrengenden Arbeit.


Kommentare:

Gardens at Waters East hat gesagt…

Great photos of butterflies today on your posting. I can never seem to get close enough to get good pictures. What I need is a better camera with a telephoto lens, but I am to "cheap" to get one! Glad to have visited again today. JC

Anke hat gesagt…

Guten Morgen liebe Anette,

Deine Schmetterlingsbilder sind sehr beeindruckend, wunderschöne Aufnahmen.

Von dem Schwalbenschwanz bin ich besonders fasziniert, er gehört zu meinen Lieblingsschmetterlingen.

Ja die Wandelröschen locken viele Schmetterlinge an, deswegen möchte ich auf sie in der Balkonbepflanzung auch nicht verzichten.

Liebe Grüße
von Anke

Cinzia hat gesagt…

SUPER Fotos!!!

Gruss
Cinzia

gartengemuese hat gesagt…

Wow, das ist aber eine Schmetterlings-Vielfalt. Gefällt mir sehr gut. Hoffen wir, dass sie noch lange flattern :-)

Babs Helferich hat gesagt…

WOW super schöne Bilder :)
Liebe Grüsse Babs

Die Stadtrandgartenbesitzer hat gesagt…

Schöne Fotos von den Gauklern der Lüfte.
Leider hatte ich noch nicht das Glück sie fotografieren zu können.
Obwohl in meinem Garten Karden und Schmetterlingsflieder seit diesem Jahr prächtig gedeihen scheint es sich in der Schmetterlingswelt noch nicht herum gesprochen zu haben, das wir sie als Gartenbesitzer herzlichst zu uns eingeladen haben.
Auf einen besonderen Schnappschuß wartende Stadtrandgartenbesitzer wünschen dir eine schöne Woche.

Sunray Gardens hat gesagt…

Lovely blooms. The butterfly photos are wonderful.
Cher Sunray Gardens

juralibelle hat gesagt…

Ja, das warme Sommerwetter hat es in sich, da flattern Schmetterlinge zuhauf. Danke fürs Suchen, Finden und Zeigen, Den kurzschwänzigen Bläuling habe ich noch nicht angetroffen.
Sommergrüsse von Juralibelle

Wolke-Sieben hat gesagt…

Superschöne Fotos - in unserem Garten waren sie auch, hatten aber keine Zeit bis ich die Kamera bereit hatte ;-)
LG Doris

*Manja* hat gesagt…

...ganz, ganz toll!^^
glG,*Manja*

Kathrin hat gesagt…

Die Bilder von den Schmetterlingen sind fantastisch! Obwohl ich auch einen Schmetterlingsflieder im Garten habe, sind die Schmetterlinge eher rar.

lg kathrin

CarpeDiem hat gesagt…

Ich habe eben schon in einem anderen Thread Falter bewundert und begeistert, wie viele Du so zu sehen bekommst.
Lieben Gruß Cordula

Steinigergarten hat gesagt…

Da sieht man, das jede Blume bestimmte Arten von Schmetterlingen anlockt. Bei uns gehört das Tagpfauenauge auch zur Buddeleia. Der Kohlweißling ist am meisten im Garten, vor allem am Lavendel.
Also, wenn das deine Landschaft vor der Haustür ist, bist du zu beneiden - sieht fast wie meine Lieblings-Wandergegend Fränkische Schweiz aus.

LG Sigrun

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Oh, ein Schwalbenschwanz! Den hab' ich noch nie in der Natur gesehen! Bei uns gibt es sie wohl nicht.

Ich hab' in diesem Jahr so wenig Zeit, daß ich kaum einmal Schmetterlinge fotografieren kann.

Wirklich traurig, wie vertrocknet ganze Landstriche wirken, das ist auch bei uns nicht anders!

Aber das wird sich alles wieder erholen ... nur in diesem Jahr haben wir kaum mehr etwas davon.