Donnerstag, 20. Februar 2014

Primeln




Wettervorhersage in meiner Tageszeitung:

Der Blick auf den Polarwirbel, bzw. dessen Zentrum, sieht zum Monatswechsel "gestört" aus - von einem "runden" Polarwirbel ist Aufgrund der Hochdruckeinschübe wenig zu erkennen. Das zeigt auch der sog. AO-Index, welcher zum Monatswechsel leicht negativ bis neutral simuliert wird, wenngleich das mit einem Polarwirbelsplitt noch nicht gleichzusetzen ist. Der Grund hierfür ist das Polarhoch, welches mit höherer Wahrscheinlichkeit über das westliche und mittlere Kanada zieht und in diesem Prozess gleichzeitig den sibirischen Kältepol über das östliche Kanada transferiert. Somit bekommt der Wettermotor über dem Atlantik erneuten "Treibstoff", was die Tiefdruckproduktion erneut oder weiter antreiben wird.

Also geht es noch komplizierter?
Vielleicht könnte man auch einfach schreiben: "Der Winter ist Schnee von gestern."
Selten waren sich die Wetterfrösche so einig wie in den letzten Tagen. Es bleibt relativ mild, das große Blühen kann beginnen.
Ich glaube ihnen ;o)

Wie so viele von euch kaufte auch ich die ersten Primeln.  Es sieht gleich viel freundlicher aus, wenn vor der Eingangstür eine Schale mit bunten Primeln steht.



Aber weil die Primeln im Garten auch in Blüte stehen, habe ich als sparsame Hausfrau diesmal einige schöne Pflanzen ausgegraben und in Töpfe gesetzt. OK, ganz so glorios wie ihre in der Gärtnerei vorgezogenen Schwestern auf dem oberen Bild blühen sie nicht, aber ich finde sie auch schön.








Die ersten gelben Krokusse blühen





und Puschkinien schieben sich aus der Erde. 






Besonders freue ich mich über die ersten Leberblümchen. Hier im Garten sieht man jeden Tag mehr Blüten. Bei meinen Spaziergägen in den umliegenden Buchenwäldern, in denen sehr viele der geschützten Leberblümchen wachsen, konnte ich bisher nicht eine Knospe finden. 



Kommentare:

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Anette,
ein wunderschöne Fotofolge der
Frühblüher. Man sieht es überall:
Der Frühing steht in den Start-löchern.
Einen schönen Abend wünscht dir
Irmi

yase hat gesagt…

Habe das Meteolatein meinem Mann vorgelesen. Riesige Fragezeichen, ich könnt mich wegschmeissen....
Die Primeln sind doch so schön, ich liebe sie!
Herzlichst
yase

Steinigergarten hat gesagt…

Hallo Anette,
ich halte auch schon ständig nach etwas Farbe im Garten Ausschau. Bis jetzt war es nur die Zaubernuss..... die Primeln brauchen noch länger, aber wir hatten auch mal richtig Schnee im Januar. Die Puschkinien gefallen mir auch sehr gut....die kenne ich noch nicht.
LG Sigrun

Christa J. hat gesagt…

Überall kommen jetzt die wunderschönen Frühlingsboten aus dem Boten und strecken ihre Köpfchen der Sonne entgegen. Der Frühling lässt sich wirklich nicht verleugnen und ich habe heute von allen Blumenkübeln, in denen ich Zwiebeln gesteckt hatte, die Tannenzweige herunter genommen, denn die Zwiebeln hatte alle schon mächtig ausgeschlagen und groß geworden.

Deine Primelschen sind wunderschön und glaubt man den Meteorologen, dann ist der Schnee wirklich Schnee von gestern.

Liebe Grüße
Christa

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Im Frühling freue ich mich über alles Bunte, das aus der Erde kommt! Im Sommer liebe ich es eher pastellig! Aber nach dem langen grau, kann es gar nicht bunt genug sein!!!
Viele Grüße von
Margit

Micha Klann hat gesagt…

Liebe Anette,
was für eine Farbenpracht. Mein Garten ist noch nicht richtig aufgewacht. Und was den Frühling angeht, so glaube ich den Wettervoraussagen nicht so recht.
LG, Micha

Svanvithe hat gesagt…

Nachdem ich nun überall auf den Blogs schon Blühendes zu sehen bekam, herrlich diese Primeln bei dir, liebe Anette, werde ich schauen, dass ich auch das schwanenweiße Haus bestücke. Denn außerhalb tut sich noch nicht allzu viel. Ein paar Krokus-Köpfe wurde allerdings gesichtet.

Fröhliche Grüße

Anke

Sunray Gardens hat gesagt…

Things are progressing for you nicely. The Primroses are lovely.
Cher Sunray Gardens

Die Stadtrandgartenbesitzer hat gesagt…

Och, wenns bei uns schon mal wieder so schön bunt wäre.
Aber, es wird. Die ersten Schneeglöckchen zeigen sich
und die zwei geleben Krokusse.
Die eine schöne Woche.

Birgitt hat gesagt…

...schön blüht der Frühling schon bei dir, liebe Anette,
Puschkinien kannte ich noch gar nicht...schön,

lieber Gruß von Birgitt

WilderGartenVordereifel hat gesagt…

Liebe Anette,
hast Du vielleicht die falsche Zeitung bekommen. Eine Fachzeitschrift für Meteorologen:) , ich lach mich krumm, aber die Botschaft hört man doch gern. Die Primeln sehen doch gut aus ein zwei Wochen und die Gärtnerprimeln können einpacken:).

Liebe Grüße Alexandra

Kath rin hat gesagt…

Wundervolle Bilder aus dem Garten! Ich habe heute auch ein paar Blümchen im Garten entdeckt, aber so weit wie bei Dir ist die Natur bei uns noch nicht.

lg kathrin

Mein Waldgarten hat gesagt…

Bei uns ist es heute zwar nebelig, aber die Sonne kommt noch zum Vorschein. Winter wird es definitiv nicht mehr. Das sagte mir mein Gefühl schon lange. So einen milden Februar hatten wir 1964 auch schon einmal.
Deine Primeln sind wundervoll!

Liebe Grüße
Sara