Mittwoch, 21. Mai 2014

Von Iris, Wiesenraute und neuen Tomaten







Hallo Ihr Lieben,

was habt ihr alle tolle Tomatensorten, und fast alle selbst gezogen!
In meinem gemüsefeidlichen Blumenparadies ist kein Platz für Tomaten und Paprika.

Falsch, seit gestern bin ich stolze Besitzerin von drei prächtigen Tomatenpflanzen.

Wie ich dazu komme?

Gestern besuchte ich mit einigen Freundinnen
die Gastwerke in Escherode. Neben einem Rundgang über das riesige Gelände mit großen Gewächshäusern, Gemüsefeldern und das an das Gelände angrenzende Arboretum, eine rund hundert Jahre alte Baumsammlung, welche an die 500 Baumarten aus verschiedenen Regionen der Erde enthält, gab es leckeren Veganen Kuchen und Kaffee.

Ja, und wir erfuhren sehr viel über Tomaten. Es versteht sich von selbst, dass jede ein paar Tomatenpflanzen mit nach Hause nahm.

Mit vielen guten Tipps versorgt pflanzte ich die Tomaten unter dem Dachvorstand unserer Garage ein und hoffe nun auf viele rote, saftige Früchte.

Jetzt wollt ihr sicher gern wissen, was für Sorten ich gekauft habe. Das würde ich euch gerne mitteilen, aber die Namensschildchen habe ich an den Tomaten gelassen und jetzt um elf Uhr ist es dunkel und ich kann sie nicht lesen.

Vielleicht interessiert euch auch, was wir über die Tomate erfahren haben.

Ja, da werde ich wohl in den nächsten Tagen noch mal über die leckeren Früchtchen berichten.




Für heute bleibe ich bei meinen Lieblingen, den Blumen.
Hier die erste Blüte der Akeleiblättrigen Wiesenraute (Thalictrum aquilegiifolium).
Die akeleiblättrige Wiesenraute ist eine unglaublich zart wirkende aber trotzdem robuste Staude. Die Blätter ähneln sehr denen der Akelei,woher sie ihren Namen hat. Ich setze diese 100cm hoch werdende Staude gerne zwischen später bühende Pflanzen, da auch ihre grünen Samenstände sehr attraktiv sind. 





Ein echtes Highlight sind jetzt die verschiedenen Iris. Teilweise haben sie unter dem Regen gelitten, aber die auf dem Steingarten wachsenden Irispflanzen sehen sehr gesund aus.





Noch immer ist der Steingarten sehr bunt. Neben Steppensalbei in Lilatönen wachsen gelber Goldlack und gelber Lerchensporn. Die großen Blätter im Hintergrund gehören zu einer Helleborus.






Weiter unten im Garten haben sich weiße Iris ausgebreitet. Diese riesigen leuchtend weißen Blüten mag ich besonders gern.





Im gleichen Beet blüht Rose de Resht in grellem Pink.





Hier noch einmal ein Teil des Steingartens, der von deiner alten, sehr hohen Buchsbaumhecke begrenzt wird.
Bisher ist der Buchs noch kerngesund. Aber so was soll man ja nicht beschreien. Ich hoffe, es bleibt noch lange so.




Weiter zum Haus hin beginnen Spornblumen ihre Miniblüten auszubreiten.





Hier haben sich auch diese neugierigen Gänse  im Grün versteckt.



Im Beet für hohe Stauden blüht noch nicht so viel. Frauenmantel und Nigella haben noch Knospen, die Zeit für viele Asternsorten beginnt erst in einigen Monaten. So kommen die kleinen Milchsternchen gut zur Geltung.





Auch im Gräserbeet blüht Steppensalbei. Da der Salbei wenig Wasser braucht, passt er gut zu den meisten Gräsern, die hier wachsen.




Kommentare:

Ela hat gesagt…

Your garden is perfect. I love the multi-colored flower arrangement
Greetings :)

Liebhaberstücke hat gesagt…

Liebe Anette,
was für ein schöner Garten.
Und so tolle Sorten von Iris.
Jetzt bin ich ein klein wenig neidisch :-)))
Lg Christiane

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Herrlich, wie schön es bei Dir blüht!!!! Das Bild mit den neugierigen Gästen gefällt mir besonders!!!
viele Grüße von
Margit

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Anette
In Deinem Garten blüht es wunderschön . Diese Vielfalt ist Grossartig und erst noch Deine neugierigen Gänse , die sind super süss.
GLG caro

Gartenbiene hat gesagt…

Hallo Anette,
Du hast einen wunderschönen Garten. Deine Gänse sind liebenswert, mir gefallen Keramikfiguren gut.
Bewundernd schaue ich das Bild der Rose de Resht an. Sie hat tolle Blüten und ich kann mir den wunderbaren Duft vorstellen. Mein Exemplar wird in den nächsten Tagen auch aufblühen.
Ich bin bespannt, wie sich Deine Tomaten entwickeln.
Liebe Grüße von Ingrid

Tina/Bellazitronella hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
du glückliche Tomatenpflanzen Besitzerin :-)

Ich persönlich habe mit Tomaten nie ein Glück.
Da bin ich wohl zu wenig fleißig mit dem gießen.
Hmm naja...
;-)
Macht nichts.

Schön, sind deine Gartenfotos.
Danke fürs mitnehmen...

Deine Tina

yase hat gesagt…

Was für schöbe Bilder!
Hier bläst seit Tagen der Südwind, heisse Luft mit Saharastaub....! Alles wird total zerzaust davon, Iris, Päonien, der ganze Rest :(
So freue ich mich an deinem Garten..,,,
Herzlichst
yase

Tante Mali hat gesagt…

Liebe Anette,
nicht wundern, es bin nur ich, die da auf deiner hübschen Gartenbank sitzt und deinen Garten betrachtet und so versunken bin, dass ich dich nicht höre, wenn du rufst! Wunderschön! Die weißen Iris sind ein Traum.
Hab sonnige Tage und Spaß mit den Tomaten
Elisabeth

Frau Schritt hat gesagt…

Ein Traumgarten. Die Iris sind wunderschön! Herzliche Grüsse, Frau Schritt

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Anette,
ein ganz wundervoller Post.
Bei dir grünt und blüht es wie im Paradies.
Tolle Fotos und eine wundervolle Beschreibung.
Einen schönen Abend wünscht Dir
Irmi

Bianca N. hat gesagt…

Liebe Anette,
zauberhaft! Wunderschöne Blumen und wunderschöne Gartenansichten und -Arrangements! Dazwischen die Bänke, wirklich schön!
Freu mich auch auf die Tomatenberichte!
Liebe Grüße von
Bianca

WilderGartenVordereifel hat gesagt…

Liebe Anette,
ich bin gespannt auf Deine Tomaten, man lernt ja nie aus! Dein Garten legt jetzt auch so richtig los es ist toll ständig was neues zu entdecken. Die Iris sehen klasse aus, ich bewundere sie auch immer in fremden Gärten und bin gespannt ob sie sich in meinem Garten auch wohlfühlen! Die Rose de Resht ist wunderbar, sie blüht auch bei mir schon und mal wieder schade, dass man ihren Duft nicht posten kann. Deine drei Damen (Herrn ?) werden ja bald völlig eingewachsen sein!

Liebe Grüße Alexandra

WilderGartenVordereifel hat gesagt…

Liebe Anette,
ich bin gespannt auf Deine Tomaten, man lernt ja nie aus! Dein Garten legt jetzt auch so richtig los es ist toll ständig was neues zu entdecken. Die Iris sehen klasse aus, ich bewundere sie auch immer in fremden Gärten und bin gespannt ob sie sich in meinem Garten auch wohlfühlen! Die Rose de Resht ist wunderbar, sie blüht auch bei mir schon und mal wieder schade, dass man ihren Duft nicht posten kann. Deine drei Damen (Herrn ?) werden ja bald völlig eingewachsen sein!

Liebe Grüße Alexandra

Kiekplaotiesenzo hat gesagt…

Je hebt een prachtige tuin mit heel veel soorten en kleuren!
groetjes.

Elke Schwarzer hat gesagt…

Interessant, dass die Spornblume bei dir so zwischen den anderen Stauden wächst. Das möchten meine nicht, sind lieber unter sich.
VG
Elke

Fines-Cottage hat gesagt…

herrlich sieht es aus in deinem garten.herrliche bilder.jetzt weiß ich endlich wie meine blume heißt.hihi ich habe sie letztes jahr aus zeeland mit gebracht und hatte nur den niederländischen namen.es ist eine wiesenraute! vielen dank :) liebe grüße renate

Robert A. hat gesagt…

Einen schönen Garten hast du, besonders deine Wiesenraute hat es mir angetan, solche möchte ich jetzt auch unbedingt haben.