Freitag, 4. Juli 2014

Mohnblüte im Germerode








War es bei euch heute auch so heiß?


Ich hatte wirklich keine Lust im Garten zu graben oder Unkraut zu zupfen.

Aber ein Spaziergang geht auch bei diesem Wetter.

Kurz entschlossen besuchte ich mit Regina die Mohnfelder in Germerode.

Die ersten Blüten öffnen sich gerade und das alljährliche Schauspiel des blühenden Schlafmohns sollte man nicht verpassen. Vor allem, wenn man gleich in der Nähe wohnt.







Ein zweieinhalb Kilometer langer Mohnwanderweg mit etlichen Ruhebänken leitete uns zu den Mohnblumenfeldern. Durch mehrere der blühenden Mohnfelder sind Pfade angelegt.





Der Rundweg beginnt hier vor einem Getreidefeld. Über dick abgestreute Wege geht es mitten hindurch.
















Das kleine Dorf Germerode liegt total romantisch inmitten von Feldern und Wäldern.



Hintergründe:
Schlafmohn (Papaver somniferum) gehört zu den ältesten Kulturpflanzen in Europa, die Verwendung ist als Nutzpflanze in Südeuropa ab etwa 6000 v. Chr. nachgewiesen. Auch in Deutschland wurde Mohn noch vor dem zweiten Weltkrieg in der Landwirtschaft angebaut, in der DDR sogar bis zur Wiedervereinigung. Die Einbeziehung des Mohnanbaus in das Betäubungsmittelgesetz brachte den Anbau zum jähen Ende. Heute stehen zwei morphinarme (< 0,02% Morphin) Mohnsorten zur Verfügung, die mit Genehmigung der Bundesopiumstelle wieder angebaut werden dürfen. In ganz Deutschland wurden im Jahr 2010 rund 70 ha angebaut, davon in Hessen lediglich 1,3 ha.






Der Wanderweg führt mitten durch Felder. Nicht überall wächst Mohn. Auch verschiedene Getreide und Raps werden angebaut. In allen Feldern finden wir viele Blumen wie Kornblumen und Phacelia.








Mohnblüte Germerode mit Genehmigung der Bundesopiumstelle:

Mit Genehmigung der Bundesopiumstelle hat Björn Sippel vom Meißnerhof in Germerode, in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Meißner-Kaufunger Wald und dem Kreisbauernverband, Mohnfelder angelegt. Inzwischen ist Schlafmohnanbau auf ca. 9 ha gewachsen. Unterstützt wird das Projekt von der Gemeinde Meißner.














Wer nicht mehr so gut zu Fuß ist, kann sich auf einer der vielen Bänke ausruhen oder gleich mit dem Pferdewagen über die Feldwege fahren.








Kommentare:

Tina/Bellazitronella hat gesagt…

Danke wieder einmal fürs mitnehmen.

Das ist nicht nur wieder mal ein sehr schöner Post von den Fotos her, sondern auch ein sehr informativer.

Schönen Samstag!!

Tina

Helga hat gesagt…

Die Mohnblumenfelder sind traumhaft schön!
Liebe Grüße, Helga

Glasperlenfee hat gesagt…

Wow! Traumhaft schön! Danke auch für die aufschlussreichen Informationen. Die Farbe des Mohns ist wunderschön, hab ich so noch nicht gesehen, erst recht nicht als Feld. Da muss ich unbedingt mal hin und falls nicht dieses Jahr, dann nächstes. Ich denke mal, so lange wird der nicht mehr blühen, oder?
Liebe Grüße
und ein schönes Wochenende
Inge

College Gardener hat gesagt…

Sehr schoen!

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Anette,
die Mohnfelder sind wunderschön. So etwas habe ich noch nicht gesehen.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
Irmi

Kiekplaotiesenzo hat gesagt…

Sehr schõne bilder !!!
groet, Diny

Janneke hat gesagt…

Es war hier auch sehr heiss heute, aber Sie haben sehr schöne Bilder Ihrer Umgebung gemacht, ich habe es genossen.
Ich wünsche Sie ein sehr schönes weiteres Wochenende.
Janneke

Die-kleine-Mal-Werkstatt hat gesagt…

so wunderschöne Bilder, und beim Bewundern Deiner schönen Fotos kann man auch noch einiges lernen.
Habe ein bißchen in Deinem Blog gestöbert- einfach nur wunderschön
LG Gerti-

Regina hat gesagt…

Anette, wunderschöne Fotos von unserem gestrigen Ausflug! Darf ich mir welche mopsen?
Auf dem Foto sehe ich so ganz erschossen aus *grins* Das war aber auch heiß!
Anette, nochmals ganz lieben Dank fürs Mitnehmen! *Knuddel*

sei ganz lieb gegrüßt
Regina

Svanvithe hat gesagt…

Einfach nur herrlich, liebe Anette. Der Mohn hat eine wunderbare Farbe, die ich so noch nicht gesehen habe.

Sonnige Grüße

Anke

Mein Waldgarten hat gesagt…

Wundervoll, liebe Anette! Das hätte ich mir auch angesehen.
Schade, daß das nicht in meiner Nähe ist. In den Gärten sieht man zuweilen aber auch diesen Mohn, der sich manchmal auch von allein einstellt.
Auch bei uns hat es herrlichen Mohn in größeren Arealen, nur eben keinen Schlafmohn.
Danke auch noch für Deinen lieben Kommentar!

Liebe Grüße
Sara

Mein Waldgarten hat gesagt…

Wundervoll, liebe Anette! Das hätte ich mir auch angesehen.
Schade, daß das nicht in meiner Nähe ist. In den Gärten sieht man zuweilen aber auch diesen Mohn, der sich manchmal auch von allein einstellt.
Auch bei uns hat es herrlichen Mohn in größeren Arealen, nur eben keinen Schlafmohn.
Danke auch noch für Deinen lieben Kommentar!

Liebe Grüße
Sara

Mein Waldgarten hat gesagt…

Wundervoll, liebe Anette! Das hätte ich mir auch angesehen.
Schade, daß das nicht in meiner Nähe ist. In den Gärten sieht man zuweilen aber auch diesen Mohn, der sich manchmal auch von allein einstellt.
Auch bei uns hat es herrlichen Mohn in größeren Arealen, nur eben keinen Schlafmohn.
Danke auch noch für Deinen lieben Kommentar!

Liebe Grüße
Sara