Samstag, 19. Juli 2014

Sommertag

Heiß ist es. 

Genauer gesagt war es den ganzen Tag heiß und hat sich jetzt am Abend noch nicht wirklich abgekühlt.

Am liebsten hätte ich mich zu unserem Frosch in den Teich gelegt. Aber der hätte mich bestimmt sehr erstaunt angesehen und aus lauter Angst, von mir geküsst zu werden, wäre er abgetaucht.





Also blieb mir nur der Schatten unter dem Apfelbaum im hinteren Garten.

Ich schwöre, ich habe mich nicht einen Meter fortbewegt und meine Kamera einfach mal in die Runde gehalten.
Zu mehr hatte ich einfach keine Lust.



Aber da ich immer aufpasse, dass überall etwas blüht, fand ich auch so genug Fotomotive.

Fast unter den ausladenden Blättern des Federmohn verborgen blüht rote Schafgarbe.





Weiter vorn im Beet leuchten die letzten Nelken.





Hoch über dem Gartenhaus blüht eine (namenlose) Kletterrose.





Und hier habe ich etwas ganz zartes: Leinkraut – Linaria purpurea.
Ein Neuzugang aus dem vorigen Jahr. Eigentlich ist das Leinkraut dafür berüchtigt, dass es sich stark vermehrt. Bei mir bleibt es ganz bescheiden im Hintergrund und zeigt nur hier und da eine Blütenrispe mit kleinen Blüten, die mich an Mini-Löwenmäulchen erinnern.





Weiter geht es bei der Rundumschau aus meiner Schattenperspektive.

Diesmal bleibt mein Blick an einer Topf-Margerite hängen. Eine der Pflanzen, die ich mir jedes Frühjahr neu kaufe. Überwintern lohnt sich meiner Meinung nach nicht. 
Eben Freude einen Sommer lang.






Weiter zum Kirschbaum hin blüht es jetzt bunt. Mädchenauge, Glockenblumen, Monarden und Flammende Liebe blühen mit Ochsenaugen um die Wette.






Genau in die andere Richtung geblickt sieht es so aus.

Ein breiter Rasenweg gesäumt von Lavendel und was der Garten sonst so hergibt.

Ja, der Rasen ist frisch gemäht. Habe ich gerade noch vor der ganz großen Hitze geschafft.





Hier bei mir im Halbschatten unter dem Apfelbaum fühlen sich auch die vor zwei Jahren ausgesäten Echinacea wohl. Aus Platzmangel bekamen sie diesen schattigen Platz. Da sie sich hier auch ohne pralle Sonne wohlfühlen, pflanze ich sie nicht noch mal um.






In der Nähe finden sich auch Staudenmargeriten wie diese Crazy daisy.





Bei weißen Echinacea, die allerdings zusammen mit Salbei in der Sonne (braten) stehen, schließt sich der Kreis. 
So, noch eine Runde gießen und dann ist der schöne Sommertag auch schon wieder vorbei.



Kommentare:

Sterndal hat gesagt…

Dein Garten ist einfach wunderbar! Ich habe jedes Bild mit Wonne genossen! Danke für die traumhaft schönen Sommerimpressionen.
GLG, Brigitte

Tina/Bellazitronella hat gesagt…

Liebe Anette,
hab einen traumhaft schönen Sonntag unterm Apfelbaum... :-)
Ich freue mich wenn mein/unsere Apfelbaum mal so groß ist , das man darunter liegen kann.
Einstweilen freue ich mich schon, dass er 9 Äpfel trägt :-)

Wunderschöne Fotos....Ein Traum!!

Du ich hab Nelken im Topf gekauft beim Gärtner...Und die haben gemeint die sind mehrjährig...
Sind das quasi wie Stauden die dann wachsen ? Oder bleiben die so klein?

Viele Liebe Grüße
Tina

Liebhaberstücke hat gesagt…

Liebe Anette,
Dein Garten ist ein Traum. Du hast so schöne wundervolle Pflanzen in genau "meinen" Farben :-) Wunderschön.
Als Kind hab ich auch mal einen Frosch geküsst und soll ich Dir was sagen - nix ist passier :-)))
Lg Christiane

stines zuhause hat gesagt…

Liebe Anette,
ein bunter Gartentraum hat mich bei dir empfangen und es ist wunderschön mit durch zu schlendern. Mehr geht nicht, wegen der Hitze und mehr darf nicht, weil ich sonst vielleicht ein kleinen Blümchen verpassen würde.
Danke für diese tollen Einblicke.
Einen wunderschönen Sonntag wünscht dir Stine

wohnsinniges aus den smilabergen hat gesagt…

Herrlich liebe Annette.
Ich komm dann heut wohl auch mit zur Dir und den Frosch in den Teich.
LG Bine

pontos pontos hat gesagt…

Come sempre uno spettacolo! Tutte le piante sono sane e rigogliose! Soprattutto quelle echinacee bianche! Un saluto :)

Sunray Gardens hat gesagt…

Really pretty shots and lots of pretty bright colors. Great shot of the frog.
Cher Sunray Gardens

Alexandra Gall hat gesagt…

Liebe Anette,
ich bin verzaubert ... so ein schöner Rundumblick!
Herzliche Grüße Alex

Barbara hat gesagt…

So schön deine Garteneinblicke! Die Crazy Daisy sieht toll aus, die habe ich vor kurzem zum ersten Mal in einem Garten gesehen. Keine Angst Linaria sät sich nur bescheiden aus, so dass du immer ein paar Pflanzen hast. Ich liebe sie, seien sie in weiss, pink oder lila. Es ist jedesmal eine Ueberraschung sie im Frühling an einem neuen Standort zu finden. Wünsche dir heitere und sonnige Sommertage und schicke einen lieben Gruss in deine Richtung,
Barbara