Dienstag, 11. November 2014

Wisst ihr denn nicht, dass wir November haben?







Das habe ich meine Pflanzen gefragt, als ich die letzten Himbeeren vom Strauch naschte.
Die Sorte heißt Polka, die Haupternte liegt im Oktober.




Geschützt zwischen der Rutenhirse blüht eine Bartiris und hat noch nicht gemerkt, dass sie viel zu spät (oder früh?) dran ist.  



Leuchtende Löwenmäulchen




und Sonnenbraut strahlen der Sonne entgegen.




Die in diesem Jahr ausgesäten Echinacea öffnen vorsichtig ihre Blüten.





Und die Schololadenblume möchte noch nicht ausgegraben werden, um im Keller zu überwintern.




Nachdem sich meine Rosen vom Sternrußtau erholt haben, blühen sie wieder.



Enzianehrenpreis, ein echter Frühlingsblüher, reckt seine zarten Rispen ins Licht.




Auch das Gräserbeet ist noch sehenswert.
Agaven und andere nicht so frostempfindliche Exoten dürfen das schöne Herbstwetter weiterhin im Freien verbringen.



Herbstanemonen blühen jedes Jahr bis zum Frost.





Aber Nelkenwurzblüten im Herbst, das hatte ich noch nicht.




Im Steingarten blüht, hier auf dem Bild ganz links, der gelbe Lerchensporn.




Als Abschied für heute ein Bild meiner Ghislaine de Féligonde, die jedes Jahr bis in den Frost blüht.


Kommentare:

Margrit hat gesagt…

Und bei mir blüht eine Primel im Topf, die ich unter Büsche gestellt hatte. Dabei ist noch gar kein Frühling. :)
Genieße die Launen der Natur.

Viele Grüße
Margrit

angie hat gesagt…

ja, es ist nicht zu fassen!!! bei mir blühen auch noch die hortensien, löwenmäulchen, cosmea, wegen mir kann der winter ausfallen!!! liebe grüße von angie

yase hat gesagt…

Hier hat es schon geschneit, und jetzt ist es kalt.
Sehr schön, deine Bilder!
Herzlichst
yase

Steiniger Garten hat gesagt…

Dieses Jahr ist schon unglaublich toll für alle Gärtner.....erst das zeitige Frühjahr und dann so ein langer Herbst. Hoffentlich werden die Dauerblüher nicht vom Frost so geschockt, dass sie eingehen. Ich hab langsam bei mir große Bedenken, vor allem auch wegen den neuen Herbst-Anemonen.
LG Sigrun

stadtgarten hat gesagt…

Wahnsinn! Das sieht wirklich nicht aus wie Mitte November - vor allem die wunderschöne Kletterrose lässt einen doch eher noch Sommer vermuten.
Liebe Grüße, Monika

engelwerkstatt hat gesagt…

ich gehe jeden Tag voller Bewunderung
durch meinen Garten, was da noch alles
blüht und wächst,
da wir ja um die 700 M. Seehöhe
wohnen ist das ein kleines Wunder
dass wir noch keinen Frost hatten.
ich wünsche dir noch viel
frohe Stunden
Hermine

Fingerhut hat gesagt…

Hallo Anette,
Dein Gräserbeet ist wunderschön, ein richtiger Herbstgarten. Aber blühende Lilien und Co. haben sich wohl vertan, wobei der Enzianehrenpreis bei mir seit Anbeginn im Herbst blüht. Aber weiß, wie sich die Natur noch verändern wird.

Liebe Grüße
Elke

Svanvithe hat gesagt…

Bei dir sieht es ja noch sehr sommerlich aus, liebe Anette. Herrlich!

Die späten Himbeeren haben den Vorteil, dass sie keine Maden mehr beherbergen. Mein Vater hatte sie sich in den Garten gepflanzt und im September eine reiche Ernte, von der ein Teil in meinem Kühlfach gelandet ist. Köstlich!

Allerbeste Grüße

Anke

Eva hat gesagt…

Unglaublich was da jetzt bei dem Wetter noch und wieder alles blüht. Ich finde es herrlich so wie es jetzt ist.

Liebe Grüße Eva

Jana hat gesagt…

Hallo Anette. Sehen noch richtig gut aus deine Blümchen.Genieße es noch,
wenn es kalt wird ist alles vorbei. Schöne Woche noch und liebe GRÜße Jana.

yvonne zaugg hat gesagt…

Ohhhh, liebe Anette,
frische Himbeeren im November, wie zauberhaft ist das denn! Wundervoll was bei dir noch alles blüht!
Herzlichst
Yvonne

G. Kaiser hat gesagt…

hallo, liebe Anette,
ist ja unglaublich - Du lebst am Mittelmeer??????
Nein, ich weiß schon, dieses jahr ist alles ein bisschen anders.
Bei mir blüht noch die Kapuzinerkresse und bei den kleinen Walderdbeeren sind kleine rote Früchte dran.
Genieß ihn einfach, Deinen wunderschönen Garten
liebe Grüße
Gerti

CarpeDiem hat gesagt…

Das Wetter ist dieses Jahr wieder einmal erstaunlich. Ich wuße gar nicht, dass die Schokoladenblume zum Ausgraben ist. Hat die Knollen wie Dahlien?
LG Cordula

Trixi trauminsel hat gesagt…

Es ist schon unglaublich was in deinem Garten noch alles blüht. In guten zwei Wochen ist der erste Advent und du zeigst uns hübsche Blüten :-)
Das Bild mit der Bank vor dem Gräserbeet gefällt mir supergut!
Lieben Gruß,
Trixi

Margit hat gesagt…

Wow, dein Gräserbeet ist umwerfend schön!
Ich konnte heute auch noch Himbeeren naschen und gestern die letzten Paprika ernten. Rosen blühen noch einge und im Gemüsegarten gibt es noch genug zum Ernten. Der Herbst war heuer ungewöhnlich sonnig und warm. Das ist schön! Aber jetzt kommt unweigerlich doch der Winter.
Liebe Grüße, Margit