Sonntag, 17. Mai 2015

Strauchpfingstrosen

Ach war das schön!
Ferien an der Ostsee. 
Viel zu schnell gingen die Urlaubstage vorbei. Geblieben sind viele schöne Erinnerungen und jede Menge Bilder. Es wird noch etwas dauern, bis ich alles durchgesehen habe und für euch einige schöne Fotos aussuche.

Unglaublich, wie sich der Garten in der kurzen Zeit verändert hat. Ganz ohne mich blühte und wuchs alles weiter. Und ich dachte immer, die Pflanzen brauchen mich. Fast bin ich etwas beleidigt. Aber schön ist es, wieder an den Beeten entlang zu wandern und alles zu bewundern.

Ich weiß gar nicht, was ich euch zuerst zeigen soll. Besonders kurzlebig sind die frühen Pfingstrosen und so fange ich mit ihnen an.




Strauchpäonien sind unter den Pfingstrosen meine Stars.
In China  haben die großblütigen Pflanzen eine lange Gartentradition.



Einige Sorten können zwei Meter hoch werden. Meine vier Strauch-Päonien entwickeln sich prima. 









Die älteste Pflanze ist über einen Meter hoch. Sie wird jedes Jahr breiter.
Strauchpäonien ziehen sich im Winter nicht in den Boden zurück sondern bilden verholzte Triebe.





Bei der Pflanzung von Pfingstrosen habe ich am Anfang vieles falsch gemacht.
Aber ich lerne dazu.
Stauden-Pfingstrosen setze ich so tief, dass die roten Triebknospen ca. 3 cm  unter der Erde liegen. Pflanze ich zu tief, bleibt oft die Blüte aus.
Strauch-Pfingstrosen setze ich tiefer. Die Veredelungsstelle sollte 10-15 cm unter der Erde liegen.




Die weiße Strauch-Päonie pflanzte ich im vorigen Jahr. Sie hatte eine kleine Blüte und ich könnte schwören, dass sie gelb aussah. Nur in einem Jahr entwickelte sich diese schöne Pflanze mit handtellergroßen lockeren Blüten. Ich bin total verliebt in dieses Prachtexemplar.



Kommentare:

Frauke hat gesagt…

welch eine üppige Pracht und alles ist bei Euch schon so weit,
Grüße aus dem kalten windigen Norden von Frauke

Margrit hat gesagt…

Schöööööööööön. Ich habe nur Staudenpfingstrosen und warte noch auf die Blüte.

Viele Grüße
Margrit

felix-traumland.eu hat gesagt…

ups ,da muss aber ganz schnell schauen was meine pfingsrosen machen,
sehr schön fotos hast du uns gezeigt,
liebe grüße
regina

Edith Wenning hat gesagt…

Liebe Anette, Deine Strauchpäonien sind ja traumhaft schön!!! An der einen habe ich 30 Blüten gezählt. Wie schafft man denn so was? Dann hast Du die optimalen Standortbedingungen für diese wunderschöne Pflanze. Schade, daß die Blüte nur so kurz hält. Aber zum Glück kann man sich ja das ganze Jahr an den Fotos erfreuen. Liebe Grüße Edith

Achim Wenk hat gesagt…

Ich habe mir vergangene Woche auch eine Baumpfingstrose gekauft, jetzt überlegen wir, wohin wir sie wohl pflanzen

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hier ist noch ein Pfingstrosenfan *Fingerheb*
Hallo Anette,
was für prächtige Blüten! Gleich die erste in zartrosa hat es mir besonders angetan. Die würde mir auch gefallen! Und dass deine letzte hier gezeigte Sorte schon nach einem Jahr so kräftig blüht zeigt doch, dass du bei ihr alles richtig gemacht hast!

Ganz ♥-lich grüßt
Uschi

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Ich musste jetzt direkt ein wenig schmunzeln!!! Ja, so ist das, der Garten braucht einen eigentlich nicht! Er wächst von ganz allein! Deine Pfingstrosen sehen wundervoll aus! Ich liebe diese herrlichen Blüten und den betörenden Duft!!!
Viele Grüße von
Margit

Elke Schwarzer hat gesagt…

Die sehen ja toll aus! Ich habe nur die wilde P. delavayi, die ich mal als Sämling gepflanzt habe. Die duftet jetzt so schön, allerdings schauen de Blüten immer nach unten und man sieht sie kaum.
VG
Elke

Meriseimorion Mosaike hat gesagt…

Guten Morgen Anette,
schön, dass du gesund und munter wieder aus dem Urlaub daheim bist.
Deine Pfingstrosenparade ist ja ein Traum!!!
Ich habe vor zwei Jahren meine erste Strauchpäonie gepflanzt und bin schon stolz auf meine zwei kleinen Blütchen....
Die Pfingstrosen brauchen bei uns noch etwas Zeit.
Ganz wunderbar dein Blütenparadies,
ich wünsche dir viel Zeit und Sonne damit du alle deine Schätze genießen kannst.
Eine gute Woche wünsche ich dir.
Liebe Grüße
Kerstin

Neststern hat gesagt…

Schön, dass Du wieder da bist.
Das ist doch prima, wenn Deine Pflanzen so eigenständig sind, dass sie es auch mal ein paar Tage ohne Dich aushalten können:-)
Deine Pfingstrosen sind wundervoll.
glg zu Dir,
Susanne

Svanvithe hat gesagt…

Herrliche Blüten, liebe Anette, und toll, dass ihr die Zeit an der Ostsee genießen konntet.

Allerbeste Grüße

Anke

G. Kaiser hat gesagt…

liebe Anette,
der Urlaub ist schon wieder vorbei?
Ich hoffe Du hast Dich gut erholt und Deine wunderschönen Pflanzen haben Dich mit Sicherheit vermisst!
An den wunderschönen Blüten sieht man, wie sie sich freuen, dass Du wieder zurück bist.
liebe Grüße
Gerti

Susi Zaunwicke hat gesagt…

Ich bin ebenfalls von diesen weißen, lockeren Blüten begeistert!
LG Heidi

Wunschtraumgarten hat gesagt…

Das sind wunderschoene Exemplare die du da im Garten hast!♡ lg die Karo

Wunschtraumgarten hat gesagt…

Das sind wunderschoene Exemplare die du da im Garten hast!♡ lg die Karo

Pascale Treichler hat gesagt…

Oh wie schön sind deine weissen. Nach denen muss ich mich auch umschauen.

Dieses Jahr hat ein Sturm meine pinke Strauchpeonie geknickt und so hatte ich überhaupt keine Freude an den Blüten - schade.

Grüess Pascale