Mittwoch, 15. Juli 2015

Kaukasus-Gamander und Heiligenkraut


Heute möchte ich euch zwei meiner Lieblingsstauden vorstellen.







Kaukasus-Gamander (Teucrium hyrcanicum).

Wer Salbei liebt, für den ist der Kaukasus-Gamander ein Muss. Seine Blätter duften ganz ähnlich wie Steppensalbei. Die aufrecht wachsenden Blütenkerzen zeigen sich vom Sommer bis in den Herbst.

Er stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden und verträgt auch mal Trockenheit. Ich gieße ihn allerdings wenn der Boden zu sehr austrocknet.

Durch Selbstaussaat sorgt er selbst für seinen Fortbestand.






Als zweites zeige ich euch das Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus)

Das Heiligenkraut ist ein Halbstrauch, der
kräftige Rückschnitte verträgt. Ein Rückschnitt sollte immer direkt nach der Blüte vorgenommen werden, damit der Strauch buschig wächst und nicht von unten verkahlt. Außerdem lässt es sich gut in Form schneiden.

Das silbrige Laub bleibt auch im Winter erhalten.

Auf eine Düngung solltet ihr besser verzichten. Auch das Wässern ist nicht notwendig, selbst in längeren Trockenperioden nicht. Jetzt wisst ihr, warum ich Heiligenkraut so liebe.


Nur zwei bis drei Arten werden weltweit als Zierpflanzen kultiviert. Sie gelten nach wie vor als Rarität und sind nicht häufig anzutreffen.

Der Name geht zurück auf das Lateinische „sanctus“ und bedeutet „heilig“ sowie auf „linum“ von „Flachs“.




In meinem Garten wachsen zwei Arten des Heiligenkrauts. 

Kommentare:

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Anette,
beide Stauden kannte ich nur vom Ansehen. Namen waren mir nicht geläufig.
Danke fur deine ausführlichen Erklärungen. Jetzt sind sie mir viel vertrauter.
Einen schönen Tag wünscht Dir
Irmi

Crissi hat gesagt…

Hallöchen Anette, also lila Farben habe ich genügend in meinem Garten, aber das Heiligenkraut hat es mir angetan - herrlich dieses kräftige Gelb.
Hab einen angenehmen Tag
Crissi.

*Garten-Liebe* hat gesagt…

Hallo Anette
den Gamander mag ich auch sehr, er blüht wirklich sehr lange und die Bienen mögen ihn sehr. Das Heiligenkraut gefällt mir auch gut, aber leider verfaulte es in unserem Garten. Schade.
ich wünsche dir einen wunderbaren Tag
Herzliche Grüsse Eveline

Neststern hat gesagt…

Schöööön! DAs Heiligenkraut sieht besonders bezaubernd aus.
glg Susanne

Karen Heyer hat gesagt…

Anette, da haben wir was gemeinsam :-)
Die Liebe zu Heiligenkraut und Gamander. Wobei ich vom Gamander den immergrünen Teucrium lucydris habe. Bei beiden muss ich bald die Schere nehmen, kippen um bzw. auseinander. Vom Gamander nehme ich dann gleich das Material für Stecklinge.
Viele Grüße
Karen

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Anette,
der Kaukasus-Gamander hat sich in meinen vollen Beeten leider noch nicht versamt.
Vielleicht sollte ich es einmal mit gezielter Aussaat probieren?
Heiligenkraut habe ich leider nicht im Garten, finde es aber sehr schön.
VG
Elke