Dienstag, 7. Juli 2015

Telekien


Vorigen Herbst schenkte mir eine Freundin einen kleinen Ableger. Das ist eine Telekie. 
Telekie? Diese Pflanze kannte ich bisher noch nicht.
Inzwischen wuchs sie zu einer stattlichen Größe heran und blüht. 
Ihre Blüte sieht für mich etwas ungewöhnlich und sehr apart aus.






Die Staude aus der Familie der Asteraceae wurde nach dem ungarischen Grafen Samuel Teleki (1845–1916) benannt und ist in den Südost-Alpen, den West-Karpaten und dem Kaukasus beheimatet. In Deutschland findet ihr sie häufig in Parkanlagen.

 Telekien gelten aufgrund ihrer Größe (bis 200 cm hoch) als Mammutstaude. Von Juni bis August trägt meine Telekie leuchtend gelbe feinstrahlige Blüten.

Telekien eignen sich für halbschattige Plätze. Sie lassen sich leicht durch Teilung des Wurzelstockes, Aussaat oder durch Abtrennung von Kindelpflanzen im Frühjahr vermehren.


Im letzten Post zeigte ich euch noch blühende Rosen und Pfingstrosen. Schnell ist die ganze Pracht in der Hitze verdorrt und der Garten wirkt richtig vertrocknet.
Aus der Ferne sehen die Staudenbeete noch bunt und schön aus. Wenn ich genauer hinsehe, dann sehe ich viele braune Stellen wie auf diesem Bild. 

Aber heute hat es endlich ausgiebig geregnet, als ein Gewitter durchzog. 


Viele Steingartengewächse stören sich nicht an heißen trockenen Tagen.



Auch bei den Echinopsis fördert das Wetter die Blüte.



Ein buntes Durcheinander von Mannstreu, Königskerzen und Patagonischer Verbene genießt die Sonne.



Auch das gelb blühende Heiligenkraut kommt ohne Wasser und mit viel Sonne gut zurecht.


Aber andere Stauden wie die Dreimasterblume freuen sich über das frische Nass. Hier seht ihr wie auf allen gelben Stellen im Garten Rapsglanzkäfer krabbeln. Bisher konnte ich keine durch die Käfer hervorgerufenen Schäden entdecken. Meist fressen sie Pollen, manchmal nagen sie auch an den Blütenstempeln.




Auch die gelbe Mitte der jetzt blühenden Margeriten ist heiß begehrt.



Für die Vasen im Haus bevorzuge ich deshalb Blüten in Rot- oder Rosatönen.




Dabei fällt mir ein, dass nicht alle Rosenblüten ein Opfer der großen Hitze geworden sind. Veilchenblau blüht jetzt erst richtig auf 




und auch Broceliande öffnet  die ersten Blüten.



Kommentare:

*Garten-Liebe* hat gesagt…

Liebe Anette
die Telekie hat aber eine sehr spezielle Blüte. Die kannte ich vorher noch nicht, Danke fürs Vorstellen. Die Hitze ist auch bei uns fast unerträglich. Bei uns solls für zwei Tage auf 24 Grad runter und dann gehts mit der Hitze weiter. Leider hat es bei uns nicht geregnet und die Fässer mit 600l Regenwasser sind nun geleert. Es ist schon spannend welche Pflanzen die Hitze gut wegstecken.
Liebe Grüsse Eveline

Angelika Leśniak hat gesagt…

Wie schön, dass ich bei dir Gartenspaziergänge bei botanischer "Musik" machen darf. Sie heißen so schön, die lieben Blümchen, dass es fast Musik ist.
Danke!!!
Angelika

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Ganz wundervoll blüht es in Deinem Garten! Die große Hitze ist erst mal vorbei und wir können ein wenig durchatmen! Geregnet hat es allerdings nicht allzu viel!
Schönen Tag wünscht Dir
Margit

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Liebe Anette,
ja, die Telekieblüte ist wirklich etwas Besonderes. Wenn sie ausgewachsen ist, sieht das bestimmt gigantisch aus. Ich kann mich nicht erinnern sie schon gesehen zu haben. Aber das ist ja öfters so, dass von Region zu Region die Bepflanzung in den Gärten variiert. Ist mir neulich beim Besuch meiner Tochter wieder ganz deutlich bewusst geworden. Sie hat einige Pflanzen in ihrem Garte (war schon angelegt als sie eingezogen ist), die ich nicht kenne, beim morgendlichen Brötchen holen habe ich sie aber in ganz vielen Gärten dort entdeckt. Ich habe mich schon für Ableger angemeldet *lach*. Würde deine erstaunliche Pflanze gerne mal in voller Größe sehen, wenn sie ausgewachsen ist.
Bei uns gab es leider wieder kaum Regen, aber wenn ich mir die Bilder von den Schäden betrachte die diese Front mitgebracht hat, dann bin ich wieder sehr froh, dass wir davon nichts abbekommen haben und wässere gerne weiterhin mit dem Schlauch.
Trotz der Hitze blühen bei mir fast noch alle Rosen *freu*. Aber ich glaube, deine haben auch eher mit der Blüte begonnen, als meine.
Es ist immer wieder interessant die „eigenen“ Pflanzen in anderen Gärten zu betrachten. Zu sehen, wie sie in anderer Umgebung, mit anderen Partnern wirken.
Die Dreimasterblume wollte ich schon entsorgen. Aber vielleicht sollte ich ihr nur ein schattigeres Plätzchen suchen.
Nun weiß ich auch wie diese kleinen Käfer heißen, die schon so manche Blüte beschädigt haben.
Das patagonische Eisenkraut mag ich auch so gerne und freue mich das es sich so breit gemacht hat.
Ach, ist dein Mohn hübsch. Und auch die Broceliandeblüte.

Ganz ♥-lich grüßt
Uschi

Janneke hat gesagt…

Your Telekia is flowering wonderful Anette, I also have got one from a friend, we call them 'Koeienogen' or english oxeyes, don't know the German name. Love your garden, you have such a wonderful variety of plants.
Regards, Janneke

Elderbeary hat gesagt…

Von dieser Telekie habe ich noch nie gehört. Das wird ja ein richtiger Herkules im Beet. Aber mit den leuchtend gelben Blüten ein herrlicher Blickfang.
Wir können hier gerade ein wenig durchatmen. Erst am Wochenende soll es wieder wärmer werden.
Viele Grüße
Ursula

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Anette, du Liebe,
da hast du wieder eine wundervolle Führung gemacht und uns
viele herrliche Blüten gezeigt. Ich bin begeistert.
Ich glaube, auch die Pflanzen atmen auf, dass es kühler
geworden ist.
Ein kühles Bergfest wünscht dir
Irmi

Neststern hat gesagt…

Das ist ja wirklich eine herrliche Blüte. Sie sieht aus wie die Sonne. So ein wunderschöner Strahlenkranz! Danke für die wundervollen Bilder!
glg Susanne

Regina hat gesagt…

hallo, liebe Anette
da hast du ja etwas ganz besonderes geschenkt bekommen! Die Telekie sieht ja wunderschön aus!
Ja, der Regen hat allen gut getan, nicht nur den Pflanzen. Heute nacht hatte es ja auch wieder kräftig geregnet.
Ich fahre heute nicht in den Urlaub, leider. So komme ich heute abend!

Bis dann!
Liebe Grüße
Regina

Anette Ulbricht hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Kiekplaotiesenzo hat gesagt…

Geweldig zoals je tuin er nu uit ziet, prachtig !!! En de Telekia had ik ook bij mijn vorige huis, achter in de border want hij is heel groot maar mooi.
groetjes.

Tante Mali hat gesagt…

Liebe Annette,
wieder was gelernt und entdeckt! Danke. Sehr hübsch die Dame, schade nur, dass ich das gesamte Gelb aus meinem Sommergarten verbannt habe. Zu viele rosa Rosen :)!
Aber dennoch, noch einmal danke für die Vorstellung, ich finde die Blüte wirklich wundervoll!
Ein traumhaftes Wochenende
Elisabeth

Gardens at Waters East hat gesagt…

Annette, some really interesting blooms caught my attention on my visit today. The white daisy - so many petals - very nice. Jack

www.kraeuterklatsch.de hat gesagt…

Oh wunderschöne Fotos. Die Telekien erinnern mich an meinen Alant. Bei uns ist leider noch kein Regen angekommen .
Liebe Grüße
Claudia

Kleine Sternenwolke Annisa hat gesagt…

Liebe Anette,
ich dachte, ich schaue doch gleich mal, wer mich da gestern besucht hat. Vielen Dank für deinen netten Kommentar bei mir.
Es gefällt mir sehr gut bei dir. Du hast einen wunderschöner Garten. Ich glaube ich wäre nur am stöbern und würde immer wieder etwas Neues entdecken. So eine Pflanzenvielfalt.
Ich wünsche dir einen schönen Tag.
Liebe Grüße Annisa