Mittwoch, 19. August 2015

Mal wieder gehäkelt


Nie hätte ich gedacht, dass ich mich mal  über Dauerregen freue. 
Zwei Tage hat es ununterbrochen geregnet was das Zeug hält. Jetzt scheint wieder die Sonne und ich konnte einen Kontrollgang im Garten machen. Bis auf ein paar regenempfindliche Geranienblüten sieht alles wunderbar aus. Der Garten kann durchatmen und sich von der Trockenheit erholen. 

Und ich konnte die gartenfreien Tage für andere Hobbys nutzen.
Gemütlich im Wohnzimmer sitzen, zusehen wie es Bindfäden regnet und mal wieder handarbeiten.
Schon länger wartet eine gehäkelte Tasche darauf, dass ich das Innenfutter einnähe. Auch die extra passend getöpferten Knöpfe wollen noch angenäht werden.



Jetzt ist sie endlich fertig und ich werde sie morgen im Handarbeitskreis den anderen Frauen zeigen.

Bei meinem Kontrollgang durch den Garten war natürlich auch meine Kamera dabei.





Meine Passionsblumen (Passiflora), die zwischen den Zweigen von Lichtkönigin Lucia emporranken,  begeistern mich nicht nur mit wunderschönen Blüten, sondern auch mit eiförmigen Früchten. Der Saft der Maracuja fehlt heute in kaum einem Multi-Vitamingetränk. Doch wusstet ihr, dass diese Früchte von einer Passionsblume stammen (Passifora edulis)? In unserem Klima werden sie allerdings nicht reif.
Die wüchsigen Kletterkünstler sollen auch im beheizten Gewächshaus gedeihen. Ich habe es allerdings noch nicht ausprobiert.



Die zweite Blüte der Rittersporne beginnt. Diese Blütenrispe stammt allerdings von einer der Ritterspornpflanzen, die ich im Frühjahr ausgesät habe. 



Zwar haben meine Geranien während des Dauerregens gelitten, aber aus der Ferne betrachtet sind sie noch ganz ansehnlich. 






Gefüllte Geranien wie Appleblossom wachsen bei mir nur an geschützten Stellen, am besten mit einem Dach über dem Kopf.




Schmucklilien (Agapanthus) sind ziemlich anspruchslos. Im Sommer mögen sie es sonnig und nicht zu feucht. Wichtig ist ein kleiner  Topf, darin blühen sie am üppigsten. Erst umtopfen, wenn der Topf bald gesprengt wird. Überwintert werden sie kühl, aber frostfrei. Je kühler, je geringer ist der Lichtbedarf.


Nach einigen Jahren Pause wachsen mal wieder Fuchsschwänze (Amarant) im hinteren Gartenteil. Der stehende Fuchsschwanz mit seinem roten Laub gefällt mir sehr gut.  
Aber die hängende Art hat besonders lange Rispen und sieht in einer Bodenvase einfach toll aus.







Kommentare:

Kath rin hat gesagt…

Die Tasche sieht sehr aufwendig aus, da hattest Du bestimmt viel Arbeit. Ein bisschen Regen hätte hier auch nicht geschadet. Bei uns war es heute zwar den ganzen Tag über bewölkt, aber gekommen ist nichts. Ich finde, Deine Geranien sind nach wie vor sehr hübsch.

lg kathrin

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Wie schön es bei Dir blüht!!! Bei uns hat es leider nicht allzu viel geregnet!! Insgesamt kamen in den letzten Tagen nur 11 Liter zusammen! Aber besser als nichts!!! Sogar Bäume und Sträucher haben ziemlich unter der Hitze gelitten!!! Und mir war es, ehrlich gesagt, auch zu heiß! Die Abkühlung hat gut getan!

Viele Grüße von
Margit

Elderbeary hat gesagt…

Liebe Anette,
die Natur kann durchatmen (ich auch). Hier hat es auch zwei Tage ununterbrochen geregnet und den Topfblumen stand das Wasser "bis zum Hals". Da musste man schon wieder abgießen ;-))). Deine Appleblossom gefällt mir sehr, sehr gut. Ebenfalls deine Tasche. Ein Traum. So schön gehäkelt und mit einem tollen Stoff gefüttert. Die getöpferten Rosen-Knöpfe sind der Hingucker. Da hast du was ganz Besonderes.
Viele liebe Grüße
Ursula

Margrit hat gesagt…

Die Tasche sieht gut aus.
Hier hat es auch über zwei Tage geregnet, alles hängt.

Viele Grüße
Margrit

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Wundervoll ist deine Tasche geworden, so aufwendig und dabei sooo akurat gehäkelt, dafür fehlt mir einfach die Geduld. Und die getöpferten Knöpfe dazu sind das I-Tüpfelchen, einfach super.
Anfang der Woche ist mein Regenmesser übergelaufen :-), das wird vorerst reichen, wobei... wir hatten hier schon Glück, die Trockenheit war nicht so heftig wie andernorts.
Einen schönen Abend, LG Marita

Margit hat gesagt…

Einfach schön ist deine Tasche geworden! Und ein absolutes Unikat noch dazu, mit getöpferten Knöpfen, alle Achtung!
Hier hat es auch endlich mal geregnet, nachdem es einige Monate kaum einen Tropfen geregtnet hat, war das bitter notwendig. Der "Rasen", der ohnehin mehr eine Wiese ist, war schon völlig verdörrt und im Boden waren zentimeterbreite, tiefe Risse. Wir schaffen es einfach nicht, den ganzen Garten zu bewässern.
Liebe Grüße, Margit

G. Kaiser hat gesagt…

liebe Anette,
die Tasche ist wunderschön geworden, getöpferte Knöpfe-so was einzigartiges!
Gefällt mir sehr!
Und Dein Garten ist es immer wieder wert mit Dir einen kleinen Rundgang zu machen.
traumhaft!
liebe Grüße
Gerti

Jane hat gesagt…

Anette, I love your crochet bag, so pretty. My daughter in law is mad about crochet now, as I used to be, but now I seem to be too busy! Your garden is gorgeous and so colourful.

white and vintage hat gesagt…

Liebe Annette,
deine selbstgehäkelte Tasche ist so schön. Ich habe leider schon ganz lange nicht mehr gehäkelt. Ich habe mir allerdings vorgenommen, eine Decke zu sricken. Mal schauen, ob ich das schaffe :)
Liebe Grüße,
Christine

Meriseimorion Mosaike hat gesagt…

Liebe Annette,
einfach alles Schön!!!!
Deine Tasche gefällt mir unheimlich gut, toll ist sie geworden.
Ich bewundere immer diese Handarbeitskunst auf den Blogs,
das ist leider nicht mein Ding, obwohl ich es sooo schön finde.
Aber irgendwann wird es mir vielleicht auch gelingen.
Dein Gartenrundgang ist auch mal wieder wunderschön!!!
Eine gute Woche wünsche ich dir.
Liebe Grüße
Kerstin