Mittwoch, 14. Oktober 2015

Eine neue Lichtskulptur und Wintereinbruch




Es wird kälter.
In der Natur und auch in manchen Herzen.

Wir rücken näher zusammen um uns zu wärmen und um uns Nähe zu geben.

Diese Gedanken lagen meiner neuen Lichtskulptur zugrunde. 






Gestern brachte ich die letzten empfindlichen Kübelpflanzen in ihr Winterquartier.
Jedes Jahr kostet es mich Überwindung wenn ich Fuchsien und Tibouchina zurückschneide und die Blütenpracht auf dem Kompost landet.




Die Prachtwinden glänzten im Sonnenlicht.



Stauden und Büsche leuchteten in allen Herbstfarben.





Und grüne Mooskugeln sonnten sich auf dem Rasen.



Heute morgen sah meine kleine Gartenwelt ganz anders aus. 
Plötzlich Winter, überall Schnee und Kälte.

Tagetes, Dahlien und Zinnien stehen schwarz gefroren in den Beeten und schwerer, nasser Schnee drückt die noch dicht belaubten Zweige auf den Boden.

Hoffentlich gibt der Winter nur ein kurzes Intermezzo. 

Eigentlich wollte ich die Lichtskulptur erst im Winter zeigen, aber auch im Oktober kann der Winter schon zu besuch kommen. 

Kommentare:

Moni Waldfee hat gesagt…

Ja,es ist schon verrückt unser Wetterchen.
Drei Tage zuvor war es noch das schönste sonnige Oktoberwetter und plötzlich herrscht Wintereinbruch. Zum Glück schneit es bei uns nicht so schnell / so früh ! ... zumindest " noch nicht".Schade für die herrliche Pflanzenpracht die noch im Garten gedeiht.
Dein Lichtlein ist wunderschön und gefällt mir sehr.
Sehr ausgefallen und spendet sicher ein wohliges Licht.
Liebste Grüße, Moni

Neststern hat gesagt…

Die Lichtskulptur ist so wunderschön. Auch die Bedeutung ist ganz besonders und die Skulptur bringt es richtig rüber.
glg Susanne

Kath rin hat gesagt…

Hui, das ging ja hurtig bei Euch. Ich habe heute auf der Wetterkarte schon gesehen, dass es in Deutschland mancher Orts schon richtig frostig war. Die Skulptur sieht toll aus.

lg kathrin

Carmen Troncoso hat gesagt…

Nice pictures, great!!

Elderbeary hat gesagt…

Seltsam wie schnell das Wetter manchmal wechseln kann. Wir sind vom Schnee bisher verschont geblieben.
Viele Grüße
Ursula

Angelika Leśniak hat gesagt…

Deine Lichtskulptur möchte sich bewegen können, so sieht sie aus. Würdest du sie ins Wasser oder in den Wind stellen, dann würde sie anfangen, sich geschmeidig zu bewegen, wie z.B. Wasserpflanzen oder diese urigen Fische, die ihren Hinterleib im Meeresboden vergraben und mit ihrem Oberkörper einen sanften Meerwasser-Tanz tanzen. Deine Skulptur ist voller Bewegung, toll.
Na, der Winter hatte nur in Südpolen einen kleinen Auftritt. So ein Abschied tut bestimmt ein bisschen weh, wenn über NAcht manch eine Pracht in deinem Garten erfiert.
Ich wünsche dir noch viele schöne HErbsttage, liebe Anette
Angelika

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Das ist ja heftig, dass es Mitte Oktober schon Schnee gibt!!!! Ich hoffe, dass das kein Zeichen für einen strengen Winter ist!!! Ich bin nämlich nicht so der Schnee-Fan!
Lassen wir uns überraschen!
Viele Grüße von
Margit

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Anette
Deine Lichtskulptur ist wunderschön.
Uiiii.... Schnee im Oktober! Auch bei uns ist es sehr kalt geworden. Doch Schnee hat's noch keinen gegeben.
Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

Karen Heyer hat gesagt…

Hinterher werden wir sagen, der Herbst, der ein Winter war. Das ging mir irgendwie jetzt viel zu schnell und mir ist kalt. Aber Deine Lichtskulptur ist wunderschön, passt sie doch so gut als Erleuchtung in diese dunkle Zeit :-)
Lieben Gruß von Karen

G. Kaiser hat gesagt…

liebe Anette,
Deine Lichtskulptur ist gigantisch, ich bin so begeistert!
Bei uns gab es keinen Schnee, nur Regen.
Bei mir sind auch noch nicht alle Pflanzen im Winterquartier.
liebe Grüße und noch ein paar sonnige Herbsttage wünsche ich Dir
Gerti

Janneke hat gesagt…

Your new light sculpture is a beauty!!! You were just in time to take your Fuchsias inside, brrr that snow I'm not yet looking forward to it. Hopefully it's only for one day.
Regards, Janneke

Margrit hat gesagt…

Oh je, so viel Schnee. Wir hatten noch keinen, aber es regnet und wird gar nicht richtig hell.
Mein Garten ist auch noch nicht winterfest. Mal sehen, was ich noch schaffe.

Viele Grüße
Margrit

Happy-Sonne hat gesagt…

Danke, liebe Anette, für Deinen netten Kommentar auf meinem Blog.
Ich wünsche Dir einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende.
Herzlichst Yvonne

Meriseimorion Mosaike hat gesagt…

Liebe Anette,
ich bin ganz begeistert von deiner neuen Lichtskulptur.
Wunderschön!!!
So schöne Formen und Oberflächen, toll.
Eine unheimlich harmonische ausgeglichene Form, als ob sie sich sanft im Wind wiegen würde.
Dazu das warme Licht einfach schön.
Hier hat es auch bereits geschneit, viel zu früh!!!
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Kerstin

Kathinka hat gesagt…

Liebe Anettte,
deine Lichtskulptur ist wunderschön geworden. Deine Idee dazu ist stimmungsvoll umgesetzt. Dein Schneefoto schockiert mich schon fast! Wir haben schließlich gerade erst Mitte Oktober! Das sieht nach einem langen Winter aus, wie grauslich.
LG kathinka

LilaFlieder hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
wir hatten diese Woche auch schon den ersten Vorgeschmack auf den Winter und es war in kurzer Zeit alles verschneit. Seitdem ist es nur noch grau und nass.
Deine Lichtskulptur gefällt mir sehr gut.
Viele Grüße Doris