Samstag, 10. Oktober 2015

Traumsonntag im Oktober






Ist es nicht wunderschön den Wandel der Natur hautnah mitzuerleben?







Viel Arbeit gibt es im Oktobergarten.
Ab Montag werde ich mich auf den Kompost stürzen. Fünf große Mieten wollen durchgesiebt werden.
Noch immer sind nicht alle Äpfel gepflückt, aber das meiste ist geschafft.
 Fast jeden Tag werden einige Äpfel verwertet. Kuchen, Apfelmus, Saft, es gibt so viele Möglichkeiten.

Für mich ist der Transport der empfindlichen Kübelpflanzen in ihr Winterquartier  jetzt das wichtigste. 
Wandelröschen, Tibouchina, Fuchsien, Geranien, sie alle reagieren schon bei leichten Nachtfrösten empfindlich. 
Oleander, Lorbeer, Yucca, Agaven, Passionsblumen und Kalifornische Zypresse vertragen etwas Kälte und bleiben noch im Freien.







Langsam wandelt sich das Aussehen des Gartens. Immer mehr Braun schleicht sich in die Beete. Aber auch bunt gefärbte Blätter gehören zum Oktober.




Was wäre ein Oktobergarten ohne Herbstastern. Ganze Beete mit blauen Wolken leuchten jetzt in der Sonne.




Insekten und Schmetterlinge, hier ein Admiral, freuen sich über Nektar und Pollen.





Nicht nur großflächige Blütenteppiche, sondern auch hübsche Einzelblüten schmücken den Oktobergarten. Schmal und aufrecht strecken sich Zinnien. Sonnenhüte wollen nicht aufhören immer neue Blüten zu treiben. Neben hohen Herbstanemonen leuchten auch reinweiße Frühlingsanemonen (Anemone sylvestris) mit vereinzelten Blüten.





Ein besonderes Enzianblau trägt die Chinesische Bleiwurz. Aber nicht nur die Blüte, auch das im Herbst rötliche Laub passt gut in die Jahreszeit.



Morgen geht die Schönmalve (Abutilon) ins Winterquartier. Sie blüht noch so wunderschön, aber es hilft ja nichts. Es wird kälter.



Schöne Samenstände z.B. hier vom Brandkraut entschädigen mich für die verlorene Sommerblüte.




Zum Schluss noch einmal Astern.

 Ja, sie gehören zu meinen Lieblingen und ich kann sie jedem empfehlen, der noch etwas Farbe im Garten möchte.


Kommentare:

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Wie schön! Der Herbst ist einfach toll und auch, wenn Einiges schon verblüht ist, kann es trotzdem noch sehr gut aussehen...wie z. B. das Brandkraut. Deine Astern sind toll! Bei mir haben sie sich immer wieder sus dem Beet verabschiedet... leider !
Viele Grüße von Margit

*Garten-Liebe* hat gesagt…

Liebe Anette
deine Asternwolken sind wunderbar. Ja die letzten Blüten im Garten ziehen noch so manche Insekten an, welche noch auf Futtersuche sind. Nun ist die Zeit des Aufräumens und klar Schiff machen. Auch wir haben nun vieles schon Weggeräumt da das Wetter bei doch schnell ändern kann.
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
Herzliche Grüsse Eveline

Crissi hat gesagt…

Oh, bei Dir blüht es noch so schön! Von Traumsonntag kann ich nicht sprechen, eher Albtraum, denn wir haben schon einige Tage ganz dicker Nebel, auch heute, der sich leider auch tagsüber nicht auflöst!
Hab einen feinen Sonntag und genieße die Sonnenstrahlen
Grüßle Crissi

Gartenwildwuchs hat gesagt…

Oh was für schöne Herbstbilder, ich liebe diese Jahreszeit einfach über alles. Diese Stimmung bei Sonnenschein findet man nur im Herbst, aber eigentlich liebe ich jede Jahreszeit auf ihre eigene Weise. Leider habe ich was Kübelpflanzen angeht keinen grünen Daumen, daher ist bei mir nicht viel einzuwintern... Alles liebe Steffi

Wiesenknopf schreibselei hat gesagt…

Anhand deines Beitrages merke ich wieder, wie wenig ich im Oktober im Garten zu tun habe.. Als ich schwanger wurde, habe ich versucht, soviel wie möglich so umzuändern, dass ich weniger machen muß. Habe keine Kübel, die ich reinstellen muß, kein Obst, dass ich pflücken muß (ok, Haselnüsse, aber davon gibt es dieses Jahr sehr wenige, vielleicht wegen der Sommerhitze?) und den Komposthaufen haben wir auch entfernt. Winterfest gemacht wird hier auch nichts, hat letztes Jahr gut funktioniert :) Dafür gehts im Frühling los, wenn ich alles runterschneiden muß ;)
Liebe Grüße
Tatjana

Bettina Schneider hat gesagt…

Liebe Anette,
ein wunderschöner Post, gerne habe ich so an deiner herbstlichen Geschäftigkeit teilgehabt
:-). Leider fehlt mir die Zeit - und mir fehlen auch die Äpfel :-).
Daher geht es auch bei mir im Herbst etwas gemütlicher zu. Aber auch ich muss noch einige Kübel nach drinnen verfrachten... Wünsche dir noch einen schönen Sonntag Abend.
GLG, Bettina

Regina hat gesagt…

wir hatten heute wirklich ein Traumwetter im Oktober! Dein Garten hat sich sehr herbstlich verwandelt!

liebe Grüße
Regina

Steiniger Garten hat gesagt…

Liebe Annett,
du hast ja sogar noch Schmetterlinge im Garten. Ich sehe hier nur ganz selten noch mal einen und an den Astern hab ich noch gar keinen entdeckt. Die Astern geben dem Herbstgarten noch mal richtig Farbe....das mag ich sehr. Oh, dann hast du ja noch eine Menge zu tun mit dem Kompost....bei uns war es letzte Nacht schon -2 Grad und ich musste gestern unsere Äpfel ernten.
LG Sigrun

Edith Wenning hat gesagt…

Liebe Anette, wenn ich die wunderschönen Fotos aus Deinem Garten anschaue, frage ich mich, weshalb ich so viel Angst vor dem Herbst hatte, wo er doch sooo schön sein kann. Du hast aber auch wirklich viel zu tun, wenn ich nur an die vielen Kübelpflanzen denke. Ich müßte mit dem Abschneiden der Stauden beginnen, wenn ich es vor dem Wintereinbruch noch schaffen will, überlege noch, ob ich die 'Pflanzenskelette', wie sie in einem Blog bezeichnet wurden, bis zum Frühjahr stehen lassen soll. Ja, und der Kompost müßte auch umgesetzt oder gesiebt werden, mindestens drei davon... Danke für Deinen Kommentar bei mir, eine schöne Woche und liebe Grüße Edith

Pascale Treichler hat gesagt…

Dieses Jahr hatten wir bisher ja auch Traumwetter - Geniess nur weiter, ich mache es auch !
Wunderschön hast Du es, die vielen Kübelpflanzen würden mich aber schrecken - wo tust Du die hin? Meine wurden reduziert und reduziert und nochmals reduziert, so dass nun alle auf 1m2 Platz haben.

Grüess Pascale

Gudi hat gesagt…

Hallo liebe Anette.
Wundeschön sieht es aus in deinem herbstlichen Garten. Jede Jahreszeit hat ihr Schönes. Obwohl mir der Frühling von allen die liebste ist.
Die Astern haben eine tolle Farbe. Kräftig leuchtend, aber nicht aufdringlich.
Viel Freude weiterhin beim Garteln.
LG Gudi

Margrit hat gesagt…

Herrliche Farben und deine Astern blühen wunderschön. Und wenn die Sonne scheint, ist ein Oktobergarten richtig schön.

Viele Grüße
Margrit

Trixi trauminsel hat gesagt…

Liebe Anette,
da hast du Recht - es ist schön zu sehen, wie sich Garten und Natur langsam verfärben. Du hast ja noch schöne Farben im Garten.
Tja, wenn's Wetter mitspielt sollte ich wohl auch in den nächsten Tagen ein bisschen im Garten arbeiten. Komisch - die Arbeit im Herbst mag ich am wenigsten. Der Frühling ist mir deutlich lieber :)
Dir viel Spaß im Garten und eine schöne Woche, liebe Grüße,
Trixi