Montag, 9. November 2015

Crysanthemen




Sie sind wirklich die Letzten, die sich im Herbstgarten zeigen, die  Chrysanthemen.



Aus den runden niedrigen Büschen aus der Gärtnerei sind mit den Jahren üppige Stauden geworden.



Ich freue mich, dass ich jetzt im November noch so reich blühende Stauden bewundern kann.



Die dankbaren Blumen werden jedes Jahr schöner, lassen sich problemlos durch teilen vermehren und sind winterhart.










Kommentare:

Annas AlltagsAllerlei hat gesagt…

Ach, sind Deine Chrysanthemen schön!! ich liebe sie auch ganz besonders, auch ihren Geruch, er verbindet sich immer mit der Kindheit, da hatten wir auch immer welche im Garten. Ich habe aber kein Glück mit ihnen, eine robuste gelbe habe ich entsorgt, weil die Blüten an Löwenzahn erinnerten und nun trauere ich ihr nach.
Auf Deinem 2.Bild, die rosa-rote,gefüllte würde mir gefallen! Kannst Du mir sagen, ob sie empfindlich ist und wie sie heißt?
Herzliche Grüße und noch viel Freude an Deiner Blütenpracht!
Anna

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Auf dem ersten Bild...sind das Chrysanthemen? Hätte ich gar nicht gedacht!
Viele Grüße von Margit

Nic J hat gesagt…

Wunderbar! Hier im Norden der USA pflanzen die Leute im Herbst massenhaft die buschigen, gestauchten Kugeln aus der Gaertnerei, aber die meisten rupfen sie nach dem Verbluehen gleich wieder raus statt sie als Stauden zu behandeln. Dabei werden sie in den Folgejahren meistens viel schoener.

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

So schön deine Chrysanthemen hier wieder zu sehen. Und wie fast jedes Jahr, wenn ich sie sehe, fällt mir ein, dass ich sie vergessen habe im Frühjahr zu pflanzen. Ich hatte es -ich glaube sogar motiviert durch deine Beiträge- vor drei Jahren einfach im Herbst versucht. Dann kam ein harter Winter..und im Frühjahr war da nichts mehr, trotz Abdeckung. Schade, dass du nicht den Habitus deiner gepflanzten Sorten zeigst,mich würde interessieren, wie die einfach blühende wächst.
LG
Sisah

Elke Schwarzer hat gesagt…

Die ungefüllten mag ich gern. Sie kommen gerade als Gartenpflanzen auch richtig in Mode, seit es so tolle, robuste Sorten gibt.
VG
Elke

Mara Tiziana hat gesagt…

Wie bunt es in deinem Garten noch ist! Ich versuche den schönen November noch in vollen Zügen zu geniessen, bald wird alles brau, grau und hoffentlich dann auch weiss. Leider haben wir zu viele Schnecken und Chrysathemen überleben bei mir nur wenige Wochen, leider.
LG Mara-Tiziana

Ingrid S hat gesagt…

Hallo Anette,
die Chrysanthemen haben eine tolle Farbe. Ich glaube, ich versuche auch einmal, einige winterfeste Exemplare in meinem Garten anzupflanzen.
Vielen Dank für die hübschen Bilder.
Liebe Grüße von Ingrid

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Guten Morgen Anette, wie schön blühen deine Chrysanthemen. Zwei gefüllte Sorten - eine weiße und eine bronzefarbene - sind mir eingegangen, nur die zuletzt gesetzte ungefüllte aus einem Bauerngarten blüht im Moment. Nicht so üppig, sie hat allerdings auch ein denkbar schlechtes Plätzchen.
Liebe Grüße und ein schönes WE, Marita

zabor hat gesagt…

Was für eine Farbenpracht. Die gelben sind Winterhart? Die schmalen pinkfarbenen habe ich noch nie gesehen, obwohl so schön sind.Es ist immer eine Freude deinen Gartentraum zu sehen.

white and vintage hat gesagt…

Hallo Anette,
wunderschön, wie deine Chrysanthemen noch blühen. Meine Chrysanthemen überleben den Winter leider nie. Ich kaufe mir dann im Herbst immer ein bis zwei Stöcke, die dannbis zum Frost halten.
Ich wünsche dir noch eine schöne Woche,
ganz liebe Grüße,
Christine