Montag, 1. Februar 2016

Regenschwer





So lange war ich nicht mehr mit der Kamera im Garten.
Selbst der immer wieder einsetzende Regen konnte mich heute nicht davon abhalten, den Frühling unter den Büschen und dem alten Laub vom Vorjahr zu suchen.

Schwer von Feuchtigkeit stehen die ersten erblühten Iris reticulata im Beet. Die kleinen widerstandsfähigen Zwiebelblüher sind in diesem Jahr besonders früh.



Auch Puschkinia scilloides schiebt sich aus der noch kalten Erde. Es wird noch etwas dauern, bis die Blütenstiele zu sehen sind. 



Helleborus orientalis Barbara blüht genau wie alle anderen Helleborus und freut sich über die milden Temperaturen.














Helleborus orientalis Elly
















Besonders reich blühen die Kreuzungen, die sich selbst ausgesät haben.






Und was wäre ein Garten im Winter ohne Winterlinge? Das satte Gelb ist nicht aus Vorgärten wegzudenken  und auch bei mir schieben sie überall im Garten ihre runden Köpfe empor.

Auf meinem Fotoblog gibt es wieder neue Madeira-Bilder



Kommentare:

Die Gartenbotschafterin hat gesagt…

Hallo Annette, das ist ja der Hammer, was bei in Deinem Garten schon alles blüht. Davon ist man hier noch etwas entfernt. Ich staune! Viele liebe Grüsse schick ich Dir, Sabine

Neststern hat gesagt…

Uih, der Frühling ist bei Dir schon ganz nah...Das sind ja wunderschöne Bilder!
glg Susanne

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Das ist ja gigantisch, was bei Dir schon blüht! Ich habe gestern die ersten zaghaften Spitzen der Schneeglöckchen und Winterlinge entdeckt!
Viele Grüße von
Margit

Crissi hat gesagt…

Oh wie schön es bei Dir schon blüht.
Angenehmen Tag wünscht Dir Crissi

Lis hat gesagt…

Mit Iris reticulata hab ich einfach kein Glück! Jedes Jahr kaufe ich neue Töpfchen und nie kommen sie wieder! Dafür hab ich viel Freude an meinen Helleboren, alles kann man nun mal nicht haben.....

LG Lis

Karen Heyer hat gesagt…

Ui, was ist das schon weit bei Dir im Garten! Tolle Fotos, ich liebe Winterlinge aber die verschwinden mir immer wieder. Ich habe heute morgen in der Dämmerung mit Freude die erste erblühte Iris reticula entdeckt, einige Helleboren blühen schon länger und die Schneeglöckchen halten noch dicht.
LG Karen

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Ui, in deinem Garten ist ja schon der Frühling in Riesenschritten unterwegs. Winterlinge gibt es zwar auch schonund ein paar sehr früh blühende Helleborus-Hybriden, aber sonst ist noch nicht viel los. Was sehen deine Helleborus Sämlinge gesund aus, ich mag es, wenn sie so üppig zusammen stehen. Meine Sämlingsecke fängt gerade erst an zu blühen.
LG
Sisah

Ursula Szymik hat gesagt…

Liebe Anette,
bei dir blüht es ja schon ganz zauberhaft. Heute Morgen haben hier die Vögel so laut gezwitschert, man könnte meinen es ist Frühling. Gerade habe ich meine Iris Reticulata Harmony besucht. Die ersten drei Iris blühen und stehen auch tropfnass da.
Viele liebe Grüße
Ursula

Margrit hat gesagt…

Bei dir ist ja schon richtig der Frühling ausgebrochen. Hier blühen grad mal zwei Hellis und eine Christrose. Aber daran erfreue ich mich.

Viele Grüße
Margrit

Sandra die Puppenhexe hat gesagt…

Liebe Annette,
bei dir ist es ja schön. Deine Bilder sind traumhaft da bekomme ich glatt Frühlingsgefühle..lächel..
Ich freue mich das ich dich dank deines netten Kommentares gefunden habe.
Liebe Grüße Sandra

Giga hat gesagt…

Seeing im Februar wie Blumen im Garten, ist es eine große Freude. Für mich aber ist nichts nicht floriert. Grüße.

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Hallo Anette, richtig frühlingshaft ist es schon in deinem Garten...so langsam kommen meine Irisse auch in Fahrt. Helli Elly, die ich letztes Frühjahr mit Barbara und Manuela gesetzt hatte, blüht....dagegen scheinen sich die beiden anderen verabschiedet zu haben. :-(
LG Marita

zabor hat gesagt…

Das ist ja herrlich die ersten Blüten in diesem Jahr und so viele. Ja wenn man sich mit dem Gärtnern auskennt...in Niedersachsen noch nix an Blüten gesehen.

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hallo Anette,
ui, da bewundere ich dich dafür, dass du dich sogar nicht scheust bei Regen Fotos im Garten zu schießen. Muss gestehen, ich habe noch gar nicht groß in meinem grünen Reich geschaut, was schon Frisches zu sehen ist *schäm*. Außer auf dem Weg zur Vogelfutterstation. Und da habe ich eigentlich genug damit zu tun das ich auf dem abschüssigen feuchten Rasen nicht ausrutsche. Und das tüchtig wuchernde Unkraut ist mir aufgefallen. Für mich fängt die Gartensaison erst an, wenn es nicht mehr so matschig ist. Ganz falsch, wie ich hier sehe. Werde mir mal ein Beispiel an dir nehmen!!

Deine Helleborus orientalis Elly ist so bezaubernd. Und auch die selbstaugesäten sind seeehr hübsch.

Habe mich über deinen Kommentar und deine guten Wünsche sehr gefreut. Danke. Die E-Books kann man doch auch über die Bücherei (im Internet) ausleihen. Ich mache das (kostenfrei) über libell-e.de. Da sind viele Büchereien angeschlossen. Vielleicht auch eine in deiner Nähe, bei der du dich anmelden könntest. Es sei denn, du hast einen Kindle, da geht das nicht, damit bist du ja an Amazon gebunden.
Find es so praktisch, weil man sich an keine Öffnungszeiten halten muss. So habe ich mir heute Morgen schon ganz früh wieder neue Werke runtergeladen.

♥∗✿≫✿≪✿∗♥
Herzlich grüßt
Uschi