Montag, 16. Mai 2016

Strauchpfingstrosen - sie mögen unser Wetter



So schön wie jedes Jahr blühen jetzt wieder in vielen Gärten Strauchpfingstrosen (Paeonia suffruticosa). 






Meine vier Strauchpfingstrosen entwickelten sich in diesem Frühjahr, das mir so gar nicht gefiel, sehr gut. Blüte an Blüte, Handteller groß und wie aus Seidenpapier gemacht.





Jedes Jahr freue ich mich über die großen Blüten und schreibe einen Post nur für sie.






Heute berichte ich über ihre Geschichte.





Anfänglich als Heilpflanzen kultiviert, blicken die ostasiatischen Strauchpäonien auf eine über tausendjährige Geschichte als Zierpflanze in chinesischen und japanischen Gärten zurück. Ihre zarte Schönheit machte sie zu geschätzten Objekten der Verehrung im Reich der Mitte. In China und Japan waren die Strauchpäonien über lange Zeit Adelskreisen vorbehalten. 








Die japanischen Züchter arbeiteten beharrlich über Jahrhunderte an neuen Sorten.





Die ersten Strauchpäonien aus China erreichten 1787 Europa. Aber erst durch die Weltausstellung 1889 in Paris wurden die Strauchpäonien in Europa richtig bekannt. 





Noch immer werden junge Strauchpäonien fast ausschließlich in China vermehrt und von dort exportiert.
Vermehrt werden sie durch Veredelung meist auf Paeonia lactiflora  . Drei Jahre dauert es im Durchschnitt, bis das Wachstum der Pflanze einsetzt.








Kommentare:

klabauterkelly hat gesagt…

moin anette
was für wunderschöne fotos von einer heiklen gartenpflanze.
sie benötigen eine lange standzeit heisst es immer, mögen keinen ortswechsel. ich hab es noch nicht versucht, dabei bewundere ich die blüten.
herzliche grüsse von der kelly

Vita hat gesagt…

Einen wunderschönen Blühmoment hast du mit deiner Kamera eingefangen!
Ich habe leider nur eine Strauchpäonie- deiner weißen ganz ähnlich...
Die blütezeit ist nur bei uns immer kritisch,
Sie blüht genau zu den Eisheiligen. Und wenn die Regen bringen...oh, jeh...
Liebe Gartengrüße
Vita

Lila Flieder hat gesagt…

Hallo Anette,
tolle Informationen über Pfingstrosen. Bei uns im Garten dauert es noch eine Weile, bis die Pfingstrosen blühen. Es sind erst kleine Knopsen, wahrscheinlich ist es auch zu trocken.
Viele Grüße Doris

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Bis jetzt habe ich nur eine einzige Strauchpaeonie im Garten und dabei wird es wohl auch bleiben. Dafür werden es immer mehr Stauden, aber die sind doch auch ganz schön, oder? :-)

LG Lis

SchneiderHein hat gesagt…

Wow, liebe Anette Deine Baumpäonien haben ja perfekte Standorte. Kein Wunder, dass Deine Sträucher so üppig blühen! Leider ist bei uns trotz leicht schattigem Standort durch die heißen Tage vor Pfingsten die Pracht schon fast vorbei. Nur einige versteckte Knospen kommen noch nach. Und so ein Wow-Effekt blieb mal wieder aus ;-)

Ganz begeistert bin ich von Deiner Rosa-Weißen. Ich war vor einigen Tagen auf der Suche nach einer rosa Baumpäonie für den Garten meiner Mutter. Aber die meisten Containerpflanzen - wenn ich überhaupt zur Zeit welche in Gärtnereien & Gartencentern entdeckte, zeigten noch keine Blüten, so dass mir das Risiko zu groß war sie nur nach dem Schild zu kaufen. Nur eine etwas hitzegeschädigte mit einer fast vertrockneten weißlichen Blüte mit rosa Hauch entdeckte ich dann am Donnerstag. Ihr Schild behauptete natürlich sie würde Pink blühen ;-) Nun hoffe ich, dass ich eine ähnlich bezaubernde Blütenfarbe erwischt habe, wie Du sie hier zeigst …
LG Silke

Hollerbusch und Kaffeekännchen hat gesagt…

Hallo Anette,
wow, ich bin begeistert von Deinen wunderschönen Päonien. Besonders die ungefüllten Sorten haben es mir angetan. Ich habe leider nur eine gefüllte, irgendwann mal unüberlegt gekauft, und die hat auch noch den falschen Standort! Das hindert sie aber nicht daran immer größer und üppiger zu werden. Ihre Rostroten Blüten werden groß wie Unterteller und der Strauch muss gestützt werden.
Allerdings habe ich auch jede Menge Bauernpfingstrosen in rosa, rot und weiß, die gerade dabei sind ihre Knospen zu öffnen.
Viele Grüße, Helge

Lebensperlenzauber hat gesagt…

Liebe Anette,
ich habe mich so über deinen Besuch bei mir, überhaupt über dein Entdecken gefreut
und über deine Worte.
Nun besuche ich dich heute und freue mich, dass du hier die so schöne offene Pfingstrose
zeigst!!! Wunderschöne Fotos und ein toller Post!!!!
Gerne war ich hier und lasse liebe Grüße bei dir,
herzlich die Monika*

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

wunderscheeeen,, i lieb sie ah soooo
hab des GLÜCK das zwei PFINGSTROSEN im GARTEN scho vorher warn,,,,

hob no an feinen TOG
bussale bis bald de BIRGIT

Gartenwildwuchs hat gesagt…

Das ist ein toller Bericht. Besondrs gut gefällt mit die Weiße . Ich möchte schon lange eine Strauchpäonie haben , hatte aber bisher keinen Platz ... lg steffi

Gartenwildwuchs hat gesagt…

Das ist ein toller Bericht. Besondrs gut gefällt mit die Weiße . Ich möchte schon lange eine Strauchpäonie haben , hatte aber bisher keinen Platz ... lg steffi

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Anette,
deine Strauchpaeonien sind ein Traum. Die leicht gefüllten mag ich am liebsten, die bieten für Hummeln viel Pollen. Ich habe nur eine P. delavayi, die dieses Jahr 10 Blüten hat, das ist Rekord!
VG
Elke

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Hallo Anette,
wie schön sind deine Pfingstrosen...ich habe leider keinen Platz, daher sehe ich mir gerne deine traumhaften Exemplare an.
Liebe Grüße, Marita

Margrit hat gesagt…

Wunderschön sind deine Strauchpfingstrosen. Ich habe keine, schon aus Platzgründen.

Viele Grüße
Margrit

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Die sind wirklich traumhaft, liebe Anette! Eine weiße Strauch-Pfingstrose hätte ich auch gern, allerdings wüßte ich derzeit nicht, wohin damit. ;-) Wie hoch können sie denn werden?

Viele liebe Grüße
Sara

Ingrid S hat gesagt…

Hallo Anette,
die Pfingstrosenblüten sind wunderschön. Ich wollte auch gerne Strauch-Pfingstrosen im Garten haben. Aber leider fehlt mir der Platz dafür.
Jetzt freue ich mich, wenn meine beiden Stauden-Pfingstrosen blühen.
Vielen Dank für die herrlichen Aufnahmen.
Liebe Grüße von Ingrid

Neststern hat gesagt…

Das sind wunderschöne Bilder. Richtige kleine Kunstwerke sind Deine Pfingstrosen.
glg Susanne

Renate Waas hat gesagt…

Wunderschön die Pfingstrosen! Alle, alle!
Viele Grüße von Renate

Wiesenknopf schreibselei hat gesagt…

So schöne Strauchpfingstrosen! Habe mir vor kurzem eine bestellt und jetzt suche ich händeringend nach einem Platz für sie im Garten :D Hast du Tipps? Wieviel Platz muß man einrechnen usw.?

Viele Grüße
Tatjana

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Deine Strauchpfingstrosen sind ein Traum und scheinen jedes Jahr üppiger zu werden. Da ich ja auch ein Pfingstrosenfan bin interessiert es mich, wie du sie pflegst. Ich mache da eigentlich nicht viel, und die 'High Noon' geht in das zehnte Jahr, aber es gibt durchaus zwei, die mir im Laufe der Jahre verloren gegangen sind. Vermutlich, weil sie zu früh ausgetrieben sind und mehrere Winter dieser Art sie erledigt hatten. Offenbar sind die Standortbedingungen bei dir günstiger, 'High Noon' fängt gerade erst an aufzublühen, und die P. delavayi und P. rockii sind noch knospig.
Deine Fotos sind dir wunderschön gelungen! Vielen Dank fürs Teilen.
LG
Sisah

zabor hat gesagt…

Oh die sind ja klasse. Ich habe seit Jahren welche die nie blühen. Schön das ich hier solch wunderschöne Vielfalt sehen kann.
Du bist zu beneiden. Danke für deine Arbeit das wir uns dran erfreuen können.

Manuela hat gesagt…

Liebe Anette,
auf meine Pfingstblüten werde ich wohl noch etwas warten müssen.
Das Wetter ist noch zu kühl und ungastlich.
Deine sind traumhaft schön. Hast du auch Probleme mit Ameisen?
Jedes Jahr bevölkern sie die Blüten. Bin gespannt wie es heuer wird. Noch sind sie verschont geblieben.
Hab es fein,alles Liebe,
Manuela

Mein Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Anette,
sie sind wirklich wunderschön!
Tolle Bilder von deinen Strauchpaeonien!
Ich habe nur die normalen Pfingstrosenstauden.
Sie sind ja auch wunderschön. An eine
Strauchpaeonie hab ich mich noch nicht ran getraut.
aber so eine Halbgefüllte wär ein Traum .-)
Liebe Frühlingsgrüße
sendet dir die Urte :-)

Edith Wenning hat gesagt…

Deine Strauchpfingstrosen, liebe Anette, sind wunderschön und diesen Extra-Post
haben sie sich redlich verdient. Am allerschönsten finde ich die weiße. Und ich
sehe, wieviel Platz eine einzelne Pflanze benötigt. Ich hatte zwei, die ein 'Helfer', der die toten Zweige der Kiefer abschneiden sollte, gleich mit abgeschnitten hatte.
Liebe Grüße
Edith