Dienstag, 28. Juni 2016

Kiftsgate



Seit ich blogge habe ich nur selten eine einzelne Pflanze vorgestellt.
Wenn, dann war es eine Staude oder Blume, die mir besonders am Herzen lag.





Heute ist das Kiftsgate, ein starker Rambler, der mir nur Freude macht.



Allen, die den entsprechenden Platz bieten können, ist Kiftsgate nur zu empfehlen. 



Die Rose treibt jährlich bis 3 Meter lang aus und wird gut acht Meter hoch. Nach vier Jahren im Garten hat sie erst ihren Rosenbogen und dann einen Apfelbaum erobert. Die ersten langen bogigen Zweige sind in der Spitze des Baumes angekommen.




Schade, dass ihr den Duft, den die dichten Blütenbüschel abgeben, nicht riechen könnt.





Bei der Kletterrose Filipes “Kiftsgate” handelt es sich um eine zufällig entstandende Mutation aus der Wildrose Rosa filipes. Das älteste und bei Weitem größte Exemplar der Kletterrose Filipes "Kiftsgate" wächst im Kiftsgate Court Garden in Gloucestershire/England, wo sie ein Ausmaß von 24 Metern zu beiden Seiten bei einer Höhe von 15 Metern einnimmt.



Züchter der Rose ist E. Murrell (GB), 1954.

Die Menge duftender Wildrosenblütenist für Nützlinge, wie Bienen, Hummeln und Schwebfliegen eine große Attraktion und als Folge schmückt sich der ganze Rosenstock im Herbst mit entsprechend vielen Dolden kleiner leuchtend roter Hagebutten.


Das Hagebuttenbild wurde im vorigen Herbst aufgenommen.


Kommentare:

Liebhaberstücke hat gesagt…

Liebe Anette,
wow, so schön, das ist schon eine tolle Schönheit.
Ich kannte sie bis gerade auch noch nicht und finds immer
toll, wenn wer Pflanzen vorstellt!
Glg Christiane

Claudia hat gesagt…

Liebe Anette,
das ist wahrlich eine traumhafte Ramblerrose! Mit diesen herrlichen , kleinen Blüten, dieser Fülle von Leben, einfach wudnerschön anzuschauen!
Den Namen muss ich mir merken, denn meine Mama hätte gern auch eine, das wäre eine schöne Rose für den alten apfelbaum :O))
Danke für's vorstellen und die wunderschönen Bilder dazu!
Ich wünsch Dir einen wunderschönen Wochenteiler!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Neststern hat gesagt…

Liebe Anette, das sind wirklich ganz bezaubernde Bilder. Wunderschön sieht das aus, wie die Rose in den Apfelbaum wächst. Ich kann sie fast bis hierher riechen.
glg Susanne

zabor hat gesagt…

Ach das ist ja sehr interessant. Vor drei Jahren habe ich eine himalayan musk gekauft, noch mal umgepflanzt und heftig zurückgeschnitten. Doch wo ich diese Fotos sehe weiss ich jetzt auch was ich da für eine Rose habe, Danke.
Und ja der Duft ist klasse!!
Allerdings sieht deine Rose viel verträumter und schöner aus, am Apfelbaum m schönen Garten, herrlich!

Hilda hat gesagt…

Liebe Annette,
vielen Dank für die Informationen zu dieser tollen Ramblerrose. Ich hab zwar schon öfter von ihr gelesen, aber so ausführlich - und mit so tollen Bildern - bisher noch nicht.
Den Namen werde ich auf jeden Fall in meinem Hinterkopf speichern, sobald in meinem Garten ein Platz auftaucht, wo soviel Höhe zuzuwuchern ist, werde ich an "Kiftsgate" denken. Danke!
Liebe Grüße
Hilda

Rumpelkammer hat gesagt…

boaaaah
das ist ja Wahnsinn..
die will ja hoch hinaus ;)

sieht wunderschön aus
in meinem Quadratmeter Garten ist leider kein Platz dafür :D

liebe Grüße
Rosi

Margrit hat gesagt…

Die hat ja viele schöne Blüten, toll. Ich habe sie in ihrem namengebenden Garten gesehn, leider nicht blühend. Es war Anfang September. Man muss aber schon viel Platz haben.

Viele Grüße
Margrit

Manuela hat gesagt…

Liebe Anette,
eine sagenhaft schöne Rose. Mit ihren vielen Blütenwolken ist sie eine wunderbare Augenweide.
Mein Garten ist wohl zu schattig für sie.
Alles Liebe und ganz herzliche Grüße,
Manuela

G. Kaiser hat gesagt…

liebe Anette,
tolle Bilder! Eine unglaublich schöne Rose!
Dein Garten muss riesengroß sein, da wohnen so viele wunderschöne Pflanzen!
liebe Grüße
Gerti

vogelnest hat gesagt…

Hallo Anette wusste gar nicht dass Rosen so mächtig werden. Das muss ja eine Blütenpracht sein .Ich selber liebe Rosen über alles, aber leider habe ich nicht glücklich mit ihnen. Die Blätter werden immer gelb. Ich wünsche dir noch eine schöne Woche sVogelnest

zabor hat gesagt…

Liebe Anette,
ich habe in meinem Blog jetzt ein Foto von der Ramblerrose die dann doch eventuell Kiftsgate ist, was denkst Du. Der Farbton ist auf dem Foto zu beige, Mittags ist Sie weisser.

zabor hat gesagt…

Danke für dein heutigen Kommentar in meinem Blog.

Mariette VandenMunckhof-Vedder hat gesagt…

Liebe Anette,
Na diese Rambler Rose fühlt sich bei euch aber sehr gut zu hause!
Geniesse ihren Pracht.
Ganz liebe Grüsse,
Mariette