Freitag, 10. Juni 2016

Rosen-Impressionen



War es wirklich erst gestern, dass ich die ersten Blüten von Paul´s Himalayan Musk gezeigt habe?

Heute ist der Rosenbogen über und über mit Blüten übersät.

Im Vordergrund blüht Rosarium Uetersen.





Kletterrosen breiten ihren Blütenmantel wie ein Dach aus. Sie durchwachsen ihre Rosenbögen und Spaliere. Mit Kletterrosen lassen sich dornröschenhaft lauschige Rosenlauben gestalten.Ganz soweit sind meine Rambler noch nicht, aber sie wachsen mit gigantischer Schnelligkeit.



New Dawn


Die einzelnen Sorten der Kletterrosen besitzen sehr unterschiedliche Wuchshöhen! Starkwüchsige Sorten mit hohen Wuchshöhen, wie es z.B. die Ramblerrosen sind, eignen sich nicht für kleine Spaliere oder Rosenbögen, sondern mehr zur Berankung von Wänden oder Bäumen. 



Jetzt hat auch Constance Spry ihren Apfelbaum erobert. Hier findet sie Halt. Die frischen Triebe wachsen zunächst kerzengerade in die Höhe um sich dann über die Äste des Baumes zu legen.



Paul´s Himalayan Musk ist schon in der Baumkrone angekommen.

Kletterrosen klettern nicht in einer Art, wie dies beispielsweise Schlinger oder haftende Kletterpflanzen tun. Sie durchwachsen stattdessen Rankgitter oder lehnen sich an einen Baumstamm oder eine Wand, wobei ihnen ihre eigenen Dornen Halt verschaffen. Kletterrosen brauchen also immer ein "Gerüst" oder zumindest einen Halt, wenn sie weit in die Höhe wachsen sollen.


Santana, auch für kleine Rosenbögen geeignet.




Besonders schwer haben es dornenlose Rosen wie Veilchenblau. Sie muss immer wieder an ihrem Baum befestigt werden bis ihre Ruten lang genug sind um sich über hohe Äste zu legen.



Es bedarf nicht vieler Worte,lasst euch einfach verzaubern von der schönsten Blume der Welt.






Westerland



Die Blütenbälle von Rose de resht sind so schwer, dass sie die Rosenzweige bis auf die Erde ziehen.



Dortmund wächst sehr in die Breite. Ich habe der Rose zusammen mit Himmelsstürmer eine ganze Wand zur Verfügung gestellt.





Lykkefund ist mein ältester Rambler. Die Rose wuchs vor zehn Jahren schon in unserem alten Garten. 
Ich habe sie als dreijähige Rose ausgegraben und dabei die Pfahlwurzel gekappt. Sie brauchte weitere drei Jahre um sich von dem Umzug zu erholen. Inzwischen hat sie die jüngeren Rambler an Größe eingeholt. 



Mittlerweile umhüllt sie den alten Pflaumenbaum mit ihren hellen duftenden Blüten.






Innerhalb von vier Jahren hat der wüchsige Rambler vom Rosenbogen aus den Apfelbaum erobert.Paul´s Himalayan Musk teilt sich den Baum mit Kiftsgate, die aber noch nicht blüht.





Viele der niedrigen Rosen blühen ebenfalls. Strauch- Edel- und Beetrosen zeige ich euch später. Stellvertretend für viele heute Alba-Rose Maidens blush. 

Kommentare:

klabauterkelly hat gesagt…

moin anette,
viel erfolg und bewunderung am tag der offenen gartenpforte!
wunderschön und herrlich gesund sehen deine rosen aus.
lg kelly

Lebensperlenzauber hat gesagt…

Liebe Anette,
ich mag sie sehr deine Rosen,
du siehst ich bin schon wieder hier....
Genieße deinen Rosentraum, ein Paradies auf Erden!!!!

Ganz herzliche Grüße für ein schönes Wochenende
von Monika*

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Ein Rosenparadies hast du in deinem Garten heranzgezogen, Wunderschön! Besonders gut gefällt mir das Foto aus Rosen und Rittersporn.
Hoffentlich kracht dein Baum nicht ein, wenn neben PHM auch noch Kiftsgate in Fahrt kommt. Der ist noch wüchsiger als PHM. Als guter Spreizklimmer wagte er sich meterhoch in die Kiefer hinein, allerdings kam er dann nicht mit den harten Wintern, die wir hier hatten, zurecht, so dass wir ihn entfernten. So ist nur noch PHM übrig. Du hast sicherlich recht: Ihn in Bäume wachsen zu lassen ist die malerischte Form für ihn. Du kannst Rambler aber durchaus auch erziehen, jedenfalls theoretisch. Es gibt diverse Beschreibungen im Netz, wie man die langen Triebe vertikal bändigen muss:" Not only do they impart more structure to the garden when manipulated, but their flower production is enhanced." Wir experimentieren noch...
Viele Grüße
Sisah

Crissi hat gesagt…

Eine Blütenpracht - fantastisch!
Sonniges WE wünscht Dir
Crissi

glasperlengarten hat gesagt…

Wow, welch eine Blütenpracht! Du hast ja ein wahres Rosenparadies. Deine Fotos wecken Kindheitserinnerungen, denn mein Vater war auch ein großer Rosenliebhaber und hat sie selbst veredelt.
Absolut traumhaft finde ich von Rosen bewachsene Bäume. So klettert bei uns munter "Bobby James" im alten Kirschbaum herum und wird ihn in den nächsten Tagen in eine weiße Wolke verwandeln.
Liebe Grüße
und ein schönes Wochenende mit vielen Besuchern am Tag der offenen Gartenpforte
Inge

yase hat gesagt…

Was für ein grosser Garten du haben musst!!!
Wunderschön
Herzlichst
yase

Renate Waas hat gesagt…

Wie schön Deine Rosen blühen!
Leider bist Du ein gute Ecke weg von München ... sonst wäre ich gern gekommen!
Deine Besucher haben viel zu bestaunen!
Viele Grüße von Renate

Manuela hat gesagt…

Anette du besitzt prächtige Rosen.
Eine Schöner als die Andere. Überall ist dein grüner Daumen zu bemerken.
Märchenhafte Kulisse...wunderschön!
Ganz liebe Grüße,
Manuela

Ursula Szymik hat gesagt…

Liebe Anette,
einfach nur märchenhaft!!!!
Viele liebe Grüße
Ursula

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Anette
du hast dir ein wundervolles Rosenparadies erschaffen.
Die Rambler und Kletterrosen sind ja fantastisch , wie die blühen und gedeihen ,zauberhaft.
Hab einen wundervollen Sonntag
herzlichst caro

Hollerbusch und Kaffeekännchen hat gesagt…

Hallo Anette,
was für ein wundervoller Rosenbeitrag von Dir! Ich bin mit Freude durch Deinen Garten spaziert und ich könnte nicht sagen, welches Bild mir am besten gefallen hat. Jedes hat seinen Reiz!
Dein Garten ist wunderschön!

Herzliche Grüße schickt Dir,
Helge

Claudia hat gesagt…

Guten Morgen, liebe Anette,
was wäre ein garten ohne Rosen?
Danke für die wudnerbaren Bilder aus Deinem wunderbaren Rosengarten!
Ich wünsche Dir einen guten und fröhlichen Wochenstart!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Ingrid S hat gesagt…

Hallo Anette,
Deine Rosen-Impressionen sind traumhaft schön!
Liebe Grüße von Ingrid

Heidi hat gesagt…

Wundervoll, fabelhaft, großartig, herrlich...
ich könnte noch einige Attribute mehr aufbieten, wenn ich Deinen Garten und diese fantastische Rosenpracht sehe...
Ich freue mich schon auf weitere Bilder aus diesem Paradies.
Alles Liebe Heidi