Dienstag, 7. Juni 2016

Staudenpfingstrosen und was sonst noch blüht



Jetzt blühen die dicken Blütenbälle der Staudenpfingstrosen.



Diesmal sehen sie besonders gut aus, weil es nicht viel regnet. Ein leichter Landregen, wie wir ihn immer mal wieder in den letzten Tagen hatten, schadet nicht.




Aber wenn sich die Blüten bei starkem Regen voll Wasser saugen, dann knicken sie oft ab und die Pracht ist dahin.






Nicht ganz so auffällig aber wunderschön sehen die Schalenblüten von Phäonia officinalis aus. Sie sind wahre Insektenmagnete.




Neben Phäonien blühen diverse andere Stauden und ich kann euch nur eine kleine Auswahl zeigen.
Noch immer blüht an verschiedenen Stellen des Gartens Schlafmohn. Vermutlich durch Vögel herbei getragen. Er ist wirklich schön mit seinen Pergamentblütenblättern. Aber später lässt die Schönheit schnell nach und ich rupfe die Pflanzen aus.



Vor der Blüte sieht die Mohnpflanze recht bizarr aus. 






Blick auf das Gartenhaus, das genau in der Mitte des Grundstücks steht.



Calamondin-Orange. Sie überwintert im kühlen, hellen Gästezimmer. Aus den Blüten vom Winter haben sich jetzt die kleinen sauren Früchte entwickelt, die schon wieder überreif abfallen.




Wie in jedem Jahr blühen selbst gezogene Rittersporne in allen Blautönen und  ganz unterschiedlich hoch gewachsen. Jedes Jahr bin ich gespannt, wie sich die kleinen Sämlinge vom Vorjahr entwickeln.




Nicht nur die Pfingstrosen blühen, sondern auch die meisten Rosen sind aus ihrem Winterschlaf erwacht.



Rose de resht, wegen ihres Duftes eine meiner Lieblingsrosen.







Westerland





Hinter dem Gartenhaus blühen hohe Katzenminze, Spornblume und Rittersporn.




Zwischen den vielen bunten Beeten bildet das Hosta-Rondell einen Ruhepunkt für die Augen.




Aber auch die verschiedenen Sempervivum gehören mit ihren kleinen dezenten Rosetten dazu.




Fingerhut


Im Gräserbeet blüht Steppensalbei.



Polsterglockenblumen unter den nun verblühten Strauchpfingstrosen.




Auf der gegenüberliegender Straßenseite blühen jetzt die hohen Gräser und versorgen mich kostenlos mit Samen jeder Art. 




Fast hätte ich sie vergessen, aber seit einigen Tagen blüht auch eine Passionsblume. Ich meine, letztes Jahr waren die Blüten eher blau. So kann man sich täuschen.
Da werde ich jetzt mal in mein Bildarchiv eintauchen und mir ein altes Bild der Passiflora heraussuchen.



Kommentare:

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Wie schön es bei Dir blüht!!! Meine Pfingstrosen sind schon verblüht! Der Starkregen der letzten Tage hat ihnen den Rest gegeben!
Viele Grüße von
Margit

Neststern hat gesagt…

Du verwöhnst uns wieder mit wunderschönen Bildern. Vielen Dank dafür. Sogar Hauswurz hast Du bei Dir. Den mag ich sehr gerne.
glg Susanne

klabauterkelly hat gesagt…

ein garten zum durchatmen...
liebe anette,
ich mag alles darin, sehr gut gefällt mir die bauminsel mit den hostastauden.
lg kelly

Egbert Büschel hat gesagt…

Deine Pfingstrosen sind eine PRACHT. Alle anderen Blumen und Gestaltungen in deinem Garten sind ebenfalls absolut sehenswert. Doch heute haben es mir die Pfingstrosen besonders angetan.

e.b.

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

So schön, liebe Anette. Ich mag Pfingstrosen zu gern, habe aber nur die eine rote, da der Garten nicht zu voll werden soll.

Dein Gartenhaus sieht schmuck aus mit den blauen Fensterrahmen!

Deine Orange erinnert mich jetzt daran, daß ich mal wieder Bäumchen aus Kernen ziehen wollte.

Hach und Rittersporn, dieses herrliche Blau, ich hatte aucheinen rosa und weißen Rittersporn - bisher sehe ich aber nichts davon. Ich hoffe, sie kommen wieder.
Die Rose Westerland hab' ich ja auch und sogar einer Zweite davon gezogen, weil ich den Duft auch sehr gerne mag und die Blütenblätter im Tee verwende.
Bei mir hat sich ein weißer Fingerhut angesiedelt.
Und Deine bewachsenen Baumscheiben gefallen mir auch ausnehmend gut!
Eine Passionsblume hat meine Mutter, da muß ich mal schauen, ob die auch gerade blüht.

Liebe Grüße
Sara

Lebensperlenzauber hat gesagt…

Liebe Anette,
was für wunderbare Blumen bei dir blühen und welche Fülle, besonders auch bei den Pfingstrosen, enorm!!! Einfach schön einen Garten zu haben, freu mich mit dir!
Die Calamondin-Orangen sind ja enorm ich konnte fast meinen Augen nicht trauen,
hier bei uns in Deutschland....toll, dass du sie so gut überwintern konntest....
Ganz liebe Grüße lasse ich dir hier,
die monika*

Manuela hat gesagt…

Liebe Anette,
ich habe die ersten Pfingstrosen für die Vase geschnitten. Leider sind die Blüten nicht so zahlreich wie bei deinen herrlichen Pfingstrosenbeet. Dafür blühen die Rosen so schön. Ich freue mich so sehr, dass ihnen der viele Regen nicht geschadet hat.
Bin hin und weg von deinen Orangen....die sehen verführerisch lecker aus.
Hab es fein und alles Liebe,
Manuela

Rumpelkammer hat gesagt…

du hast so einen wunderschönen Garten..
den würde ich mir gerne mal im Ganzen ansehen ;)
liebe Grüße

Rosi