Donnerstag, 8. September 2016

Vorgarten im September

Hauptsächlich zeige ich euch mal wieder meinen Vorgarten, weil er nicht ganz so vertrocknet und verbrannt ist wie der hintere Garten.




Hier blühen Hortensien, Anemonen und Rosen. Im Hintergrund leuchten Vogelbeeren auf den Ebereschen.




Seit Wochen zeigt wolkig blühendes Schleierkraut seine kleinen Blütenkügelchen.




Der Herbst streckt seine Finger aus und färbt die ersten Geraniumblätter bunt.






Hier blüht der Schlangenkopf (Chelone obliqua). Er ist nicht sehr verbreitet, dabei sieht er mit seinen eigentümlichen Blüten sehr interessant aus.



Bei meinem trockenen Boden steht er im Schatten, da er viel Feuchtigkeit braucht. Aber bei guter Wasserversorgung fühlt er sich auch in der Sonne wohl.




Ebenfalls schattig stehen im Vorgarten einige Fuchsien.




Korallenfuchsie






Ebenfalls für etwas Schatten dankbar: Impatiens.





Mit einem Blick auf meine Rosen, alle mit braunen Sternrußtau-Punkten , möchte ich den Blick in den Vorgarten beenden.




Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Liebe Anette,
herrlich ist es in Deinem frühherbstlichen Garten! Danke für die so schönen Bilder! Und nochmal danke schön - denn - ich weiß jetzt endlich wieder, wie die schöne Staude heißt, die ich auch im Garten habe und die gerade anfängt zu blühen - der Schlangenkopf :O)
Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

yase hat gesagt…

Schön! Die Korallenfuchsie, ist diese winterhart?
Herzlichst
yase

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Unserm Garten sieht man die Trockenheit ebenfalls an und es soll auch in den nächsten Tagen (Wochen) nicht regnen. Ich werde heute mal ein paar Hortensienblüten für Kränze abschneiden bevor sie vollends in der Sonne verbrennen.
Den Schlangenkopf hatte ich auch einmal in weiß, nur da scheint er ein wenig heikler zu sein. Jedenfalls war er im Gegensatz zu meinem rosa Exemplar nach zwei Jahren wieder verschwunden. Vielleicht lag es aber auch nur am Standort, aber bis jetzt hab ich ihn nirgends mehr in weiß gesehen

LG Lis

Hiltrud Badenhop hat gesagt…

Ein Garten zum Träumen und entspannen und soviel zu genießen.
Hab ein schönes Wochenende!

LG hiltrud

Lebensperlenzauber hat gesagt…

Liebe Anette,
ich habe mich sehr gefreut deinen Vorgarten so intensiv zu erleben!
Schön hast du es, da bekomme ich richtig Lust zum Fotografieren!
Danke für dein Teil geben und deinen schönen Post!
Sei herzlich gegrüßt
von Monika*

kelly Doescher hat gesagt…

wow - liebe anette,
soviel farbe noch immer im garten!?
hier hat die herbstbepflanzung in der strasse begonnen, auf dem wochenmarkt heute war zum glück keine zeit, zufällig traf ich eine frühere arbeitskollegin.
bei der trockenheit (auch hier) hätte neupflanzung wenig erfolg.
vergeblich versuchte ich die erdwespen bei frau nachbarin zu fotografieren, der garten ist zur zeit gefährlich...
liebe grüsse!

*Garten-Liebe* hat gesagt…

Liebe Anette
wunderbar war es in deinem Vorgarten. Vieles steht bei dir noch in voller,schöner Blüte. Obwohl wir auch noch wunderbares Wetter haben schleicht sich der Herbst doch langsam an.
Herzensgrüsse Eveline

Kath rin hat gesagt…

Hach, Dein Vorgarten sieht richtig hübsch aus. So schön bunt. Meine Fuchsie blüht heuer auch wunderschön.

Lg kathrin

Margrit hat gesagt…

Was bei dir alles blüht. So schön.

Viele Grüße
Margrit

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Herrlich blühtves bei Dir!
Viele Grüße von Margit

Margrit Kehl hat gesagt…

Ein traumhafter Garten und was da
alles Blüht ...Natur pur ,ich bin
begeistert und ich liebe das so feine
Schleierkraut welches man in Blumensträusse
einbinden kann ! !


Vielen Dank für dein Feedback zu meinem Video :
Hilferuf der Erde !
Schön wenn es bei dir auch etwas bewirkt hat
vielleicht kommt die Spezies Mensch doch noch
einmal zur Vernunft und merkt, dass wir ohne die
so wunderbare Natur nicht leben können !
Leider ist die Gier nach immer mehr einfach stärker ,
das stimmt mich sehr traurig und nachdenklich !

Ganz liebe Grüsse
Margrit

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Anette,
Chelone hatten wir damals sogar an der Mietwohnung im Beet stehen. Da muss sich jemand mit Stauden ausgekannt haben, ich denke, ein anderer Bewohner hat das gepflanzt.
Ich finde bei der Pflanze immer so lustig, wie sich die Bienen in die Blüten quetschen.
VG
Elke

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Hach, da sagst Du was, liebe Anette. Bei uns ist es nicht anders. Besonders der Rasen des Vorgartens - alles braun! ;-) Den anderen Teil bewässere ich ja, aber es reicht dennoch nicht aus.
Und wenn Du es nicht geschrieben hättest, würde man es nicht glauben, denn Dein Garten sieht so herrlich und frisch aus!
Die Korallenfuchsien finde ich auch wundervoll. Bleiben sie im Winter draußen? Ich habe solche in unserer Stadt einmal an einem Zaun wachsen sehen, auch über Winter.

Liebe Grüße
Sara

Helma hat gesagt…

Sie haben noch schöne Blumen in Ihrem Vorgarten.
Und kleuen sind auch sehr schön und intensiv.
Dort Sie glücklich :-)
Liebe Grüße, Helma

A Casa Madeira hat gesagt…

Imagens lindas.
Janicce/Brasil

Mariette VandenMunckhof-Vedder hat gesagt…

Liebe Anette,
Oh, ich kann dich beneiden um den Fuchsien... Die gedeihen hier in der Hitze nicht.
Ihr habt noch sehr schöne Sommerblüten.
Genießt sie und noch ein schönes Wochenende.
Lieber Gruß,
Mariette

Anke hat gesagt…

WOW Dein Vorgarten schaut wunderschön aus, ein einziges Blütenmeer, einfach herrlich.

Liebe Grüße
von Anke