Montag, 31. Oktober 2016

Halloween-Kürbis

Nein, ich bin kein großer Fan von Halloween.
Aber Kürbisse schnitzen macht Spaß.
und  so steht heute wieder wie jedes Jahr ein Halloween-Kürbis vor der Haustür.




Hier auf dem Dorf kommen nur wenige Kinder um sich an Halloween etwas Süßes zu erbitten.
Noch immer wird lieber an St. Martin von Haus zu Haus gegangen.
Heute fiel mir auf, dass alle Kinder in Begleitung Erwachsener unterwegs waren. Sie berichteten einstimmig, dass sie vor den Gruselclowns, die durch die Medien geistern, Angst hätten. 

Bei mir durften sie sich alle abgehackte Hände mitnehmen.


Die waren mit Süßem gefüllt.


Und da ich Halloween ja eigentlich nicht mag, zeige ich noch einige Gartenimpressionen. Besonders für alle, die auch lieber St. Martin feiern.



Auch morbid, aber wunderschön - Hortensien 


Dauerblüher Geranium Rozanne




New Dawn



Amarant




Die späte Wärme hat viele Maracuja-Früchte reifen lassen. Schade, dass man die Früchte unserer Passionsblumen nicht essen kann.




Verbena bonariensis.  Samt sich selbst aus und erobert nach und nach den ganzen Garten.




Nun denke ich noch mal an den heutigen Halloween-Abend.

Mir gefällt es, wenn die Dorfkinder in kleinen Gruppen verkleidet von Tür zu Tür gehen und ihr Süßes oder Saures rufen.

Wenn etwas Kindern so viel Freude bereitet, dann kann es nicht ganz falsch sein. 

So langsam gewöhne ich mich an Halloween und freue mich wenn ich nächstes Jahr wieder einen geschnitzten Kürbis in den Vorgarten stellen kann.

Kommentare:

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

An Halloween gewöhnen werde ich mich vermutlich nicht... aber eine schöne Herbstdeko mit Kürbissen etc. mag ich schon!
Viele Grüße von
Margit

Neststern hat gesagt…

Liebe Anette, einen Bezug zu Halloween habe ich nicht, deshalb schaue ich mir Deine anderen Bilder sehr gerne an:-) Aber Dein Kürbis sieht hübschgruselig und toll aus!
glg Susanne

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Von Halloween halte ich gar nichts und bin somit ganz froh dass hier keine Heerscharen von Kindern durchziehen und an der Haustüre läuten. Auch meine Kinder haben das früher nie gemacht, aber damals war das noch unüblicher als heute.
Mit Kürbissen dekoriere ich trotzdem gerne, das hat aber rein gar nichts mit Halloween zu tun :-)

LG Lis

Lebensperlenzauber hat gesagt…

Liebe Anette,
Kompliment für deinen so toll geschnitzten Kürbis, alle Achtung!!!!
Ich finde es toll, dass du versuchst dich in die Kinder einzufühlen....
Danke auch für deinen schönen Gartengruß, der mich sehr freut,
erkenne gleich die Blumen vom Blühenden Barock wieder... :)
Ein schöner Post, ich danke dir!
Herzliche Grüße
von Monika*

Ursula Szymik hat gesagt…

Liebe Anette,
dein Kürbis ist hübsch geworden, die Puschel-Frisur steht im gut ;-))).
Hu, die "Hände" sehen wirklich schaurig aus. Da waren die Kinder bestimmt begeistert.
Viele liebe Grüße
Ursula

Claudia hat gesagt…

Liebe Anette,
und immer noch blüht es so schön bei Dir!
Dein Kürbiskopf ist toll geworden!
Hab noch einen schönen Abend!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Kath rin hat gesagt…

Bei uns in der Siedlung waren sehr viele Kinder unterwegs, allerdings auch alle mit Begleitung. Halloween entkommt man hier jedenfalls nicht mehr.

Lg kathrin

Silke R. hat gesagt…

Liebe Anette,
ich mag Halloween auch nicht- für die Kleinen Gespenster habe ich trotzdem immer Süßigkeiten da. Es sit schon niedlich wie sich die Kleinen über ein paar Kaubonbons freuen.
Deinen Kürbisgeist mag ich auch gerne, für mich gehört er eben zum Herbst dazu.
Liebe Grüße
Silke

vogelnest hat gesagt…

Hallo Anette, du hast einen wunderschönen Kürbis geschnitzt bravo. Grüsse sVogelnest

Jo`s Garten hat gesagt…

Wow, der Kürbisgeist sieht klasse aus. Die Idee mit den gefüllten Händen gefällt mir auch, das ist eine tolle Idee. Bei uns hier in Berlin waren kaum Kinder unterwegs. Vielleicht wohne ich schon zu sehr im Rentnerviertel :-)

Schöne Grüße über den Gartenzaun
Jo

Rumpelkammer hat gesagt…

wow
der Kürbis sieht ja wirklich gruselig aus und die Hände..;)
ich hab auch nichts mit Halloween am Hut..
und hier kommen ganz selten Kinder
ich habe auch nichts daheim an Süßzeug..
liebe Grüße
Rosi