Dienstag, 7. Februar 2017

Es tut sich was





Es tut sich was unter braunen Blättern, Schneeresten und regennasser Erde.

Die leuchtenden Primeln warten noch im warmen Haus auf ihren großen Auftritt auf der Terrasse. Noch sind die Temperaturen niedrig und der Boden hartgefroren.



Aber an sonnigen Stellen im Freien zeigen sich die ersten Blüten.


Die Zeichen für den nahenden Frühling sind unverkennbar. Sicher habt ihr auch schon ausgeschaut, ob sich die ersten Schneeglöckchen zeigen oder andere Frühlingsboten zu sehen sind.



Kaum eine Pflanze erwarte ich so sehnsüchtig wie das Schneeglöckchen. Wenn seine ersten grünen Blätter aus dem Boden hervorschauen, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass es mit dem Winter zu Ende geht. Die Pflanzen müssen sich noch durch altes herunter gefallenes Laub kämpfen um sichtbar zu sein. Nur wenige sind so unempfindlich wie diese kleinen zierlichen Frühblüher.


Sie überstehen Temperaturen unter null Grad ohne Probleme. Denn sie haben mit Glycerin ein gutes Frostschutzmittel in ihren Zellen. Glycerin sorgt dafür, dass das Wasser in den Pflanzenzellen nicht gefriert. 



Spät sind die verschiedenen Helleborus dran. Doch auch hier geht es weiter. Dicke Blütenknubbel bilden sich an allen Pflanzen. Ob Helleborus orientalis elly 


oder das weiße nicht mehr sortenreine Pflänzchen, das in diesem Jahr das erste Mal blühen wird.

Vielen Dank für euren Besuch und hoffentlich bald wieder richtiges Frühlingswetter wünscht euch

Anette

Kommentare:

Astrid Ka hat gesagt…

Seit letzter Woche blühen sie hier, die Schneeglöckchen und sind in meinem letzten Kalenderwochenpost zu sehen. Nach den Helleborus muss ich noch schauen.
Viel Glück, was die Blüte anbelangt!
Astrid

Die Gartenbotschafterin hat gesagt…

Da hast Du recht. Auf nichts wartet man so sehnsüchtig wie Schneeglöckchen. Da schau ich derzeit auch ganz oft nach. Aber es zeigen sich noch nicht mal Spitzen.
VLG Sabine

Claudia hat gesagt…

Liebe Anette,
die Primel sind wunderschön! ICh stand auhc schon davor, habe aber noch keine mitgenommen ...
Die Schneeglöckchen hab ich auch bei mir entdeckt, sie spitzen heraus und wollen unbedingt ans Licht! Unterm Laub von dem Purpurglöckchen kommen auhc schon die Mini-Narzissen hervor ....
Ich glaube, nach diesem Winter warten wir alle sehnsüchtig auf den Frühling :O)
Hab einen schönen und glücklichen Wochenteiler!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Wie schön! Hier tut sich noch nichts. Man möchte die Blümchen am liebsten aus der Erde ziehen!!! Aber ich muss mich wohl noch gedulden!!!!
Gruß Margit

Prinzessin Erbse hat gesagt…

oh, ich warte auch schon ganz sehnsüchtig. Aber leider ist bei uns noch überhaupt nichts von den Schneeglöckchen zu sehen. Liebe Grüße Patricia

yase hat gesagt…

Ich habe auch einige Helleborus-Wildling, die bald blühen werden. Darauf freue ich mich richtig, es könnten spannende Blüten geben. Hoffe ich.
Aber davon sind wir schon noch entfernt. Es schneit doch hin und wieder, wenn auch nass.
Herzlichst
yase

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Anette,
bei uns ist es noch nicht soweit. Aber die Schneeglöckchen
wollen ans Licht. Ich freue mich schon.
Deine Fotos lassen Hoffnung schöpfen. Es muss doch werden.
Einen stressfreien Mittwochabend wünscht Dir
Irmi

G. Kaiser hat gesagt…

liebe Anette,
bei Dir im Garten kann man schon den Frühling spüren!
Da gibt es bei uns noch nichts zu sehen, ich schaue zwar immer wieder mal, aber es wird wohl noch ein bisschen dauern.
liebe Grüße
Gerti

zabor hat gesagt…

Echte Knospen, wie schön....wir im Norden warten wir noch.

kelly Doescher hat gesagt…

Das dauert...
Moin Anette,
an geschützten Stellen ist mitunter frisches Grün zu sehen, bei mir noch nicht.
Zum WE wird es blumig, wenn ich beim Gärtner das richtige finde.
LG Kelly

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Guten Morgen Anette,
Schneeglöckchen und Winterlinge zeigen hier auch schon Farbe - ich bin immer wieder erstaunt, wie sie sich durch die matschige Blätterschicht durchkämpfen...die Beete muss ich an den Stellen dringend davon befreien. Helleborus blühen bei mir noch nicht, aber die Knospen sind schon zu entdecken. :-)
LG Marita

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Anette,
nach den Schneeglöckchen schaue ich auch immer und freue mich, wenn ich Austrieb entdecken kann.
Ob meine Helleborus orientialis auch bald das erste Mal blühen werden? Noch habe ich keine Knospen entdeckt wie bei dir. Jetzt ist es auch wieder frostig und es tut sich wenig.
VG
Elke

white and vintage hat gesagt…

Liebe Anette,
oh, wie schön, bei dir blühen schon die Primeln. Bei uns liegt noch alles unter einer dicken Schneedecke :(. Es hat heute Abend schon wieder leicht geschneit. Danke für deine schönen Frühlingsbilder.
Liebe Grüße,
Christine

Giga hat gesagt…

U Sie haben bereits im Frühjahr zu sehen ist, können Sie die Blumen zu sehen, und mit mir alle mit Schnee bedeckt sind. Viele Grüße.

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
ja, das läuft hier genauso ab *schmunzel*. Ich meine das mit dem sehnsüchtig Ausschau halten, ob die ersten Köpfchen der Schneeglöckchen schon sichtbar sind und den Primeln (und vorgezogenen Frühlingszwiebeln), die im Haus schon parat stehen um bei entsprechenden Wetterbedingungen herausgebracht zu werden.

Das mit dem Glycerin ist ja interessant. Wieder etwas gelernt.

Ich wünsche dir eine schöne neue Woche.

♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
Herzlich grüßt
Uschi

Gudi hat gesagt…

Ach wie schön, Anette! Endlich wieder Farbe im Garten, da lacht die Seele mit der Sonne um die Wette.

Mein Gartenstück liegt nordwärts, im Schatten vom Haus. Alles noch tiefgefroren. Es lugt noch nichts aus der Erde. Um so mehr erfreuen mich deine Fotos.

Lieben Gruß Gudi