Dienstag, 18. April 2017

Vorgarten und Rückblick auf Ostern


Das war vielleicht ein Ostern!






Die Enkel mussten ihre Osternester im Haus suchen und ich war froh, dass ich nicht wie manch andere von euch Schnee schieben durfte.

Schade , zwar wünschte ich mir dringend Regen, aber an den Ostertagen hätte ich gern meinen blühenden Garten genossen.

Am Ostersonntag schien fast den ganzen Tag die Sonne, aber es fegte ein eisiger Wind alle mit Primeln bepflanzten Körbe von den Gartentischen.



Ein Gutes hat das kalte wechselhafte Aprilwetter. Narzissen, Hyazinthen und Tulpen blühen wie hier im Vorgarten viel länger als in warmen Jahren. 




Auch meine Volmary-Primeln blühen seit Mitte März und sehen noch immer super schön aus.




Aber zurück in den Vorgarten. Dort wachsen einige Stauden, die sich im hinteren Garten nicht finden.

Frühlingsplatterbsen (Lathyrus vernus) gehören dazu. Ich mag die leuchtenden Blütenrispen, weil sie sich während der Blüte von Pink zu Blau verfärben. Da sich die Platterbsen über Samen wie irre vermehren, achte ich darauf, dass ich sie sofort nach der Blüte abschneide.





Ein echter Bodendecker ist die Elfenblume (Epimedium)
Sie ist wintergrün und ich schneide die alten Blätter erst im Frühjahr zurück, damit die zarten Blüten gut sichtbar sind.


Seit vielen Jahren im Vorgarten beheimatet ist ein großflächiges Aurikel (Primula auricula). Mit dieser samtig altmodisch wirkenden Primel kann kaum eine Primel-Neuzüchtung konkurieren.


Auch Wolfsmilch wächst im Vorgarten und sorgt mit ihren grün-gelben Blüten für Ruhe im bunten Vorgarten.



Gleich daneben breitet sich mit ihren Wurzelausläufern eine Zwergmandel (Prunus ternella) aus.




Natürlich blühen im Vorgarten wie im ganzen Garten viele verschiedene Tulpen. Und mit Tulpen als kleine Vorschau auf den nächsten Post möchte ich mich für heute von euch verabschieden.  

Kommentare:

yase hat gesagt…

Hier bleibt der Schnee jetzt liegen..... Hätte ich nicht mehr gebraucht, aber vielleicht hilft es gegen die Maiköfer, die schon seit Tage rumfliegen...
Und ja, die Frühlingsblüher halten länger!
Herzlichst
yase

Claudia hat gesagt…

Liebe Anette,
bei uns zum GLück gab es auch keinen Schnee, Regen gab es schon den ein und anderen Schauer, und das war gut so!
Aber, kalt ist es geworden....
Danke für den schönen Osterrückblick!
Ich wünsche Dir einen freundlichen Wochenteiler!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Ja, österlich und somit frühlingshaft war es dieses Jahr wirklich nicht! Nicht einmal zu einem Osterspaziergang konnte ich mich aufraffen, da blieb ich lieber in der warmen Wohnung.
Die Frühlingsplatterbse hab ich auch, allerdings habe ich noch nie bemerkt dass sie sich versamt.
Hier schneit es grad wieder....

LG Lis

zabor hat gesagt…

Ich weiss nicht, aber ist es nicht gut das die Eiersuche nach drin verlegt wurde? Froh lauter suche ist so manch ein Blütenbeet plattgetreten/gekniet, oder????

Ursula Szymik hat gesagt…

Liebe Anette,
Schnee hatten wir zum Glück nicht. Dafür ist es hier aber auch ziemlich kalt geworden. Jeden Abend wickel ich meine Obstbäumchen in ein Vlies ;-))). Du hast einen wunderschönen Vorgarten.
Diese Frühlingsplatterbse finde ich ganz bezaubernd.
Viele liebe Grüße
Ursula

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
ich bin von deinem Eingangsfoto ganz begeistert. Den Teller hast du sooo hübsch dekoriert. Früher war ich kein Hauswurz-Fan, das hat sich nun aber geändert. Habe mir neulich beim Gärtner auch wieder zwei Töpfe mitgenommen.
Ja, auch bei uns war das Wetter an Ostern nicht so doll, aber dafür wurden wir davor ziemlich verwöhnt. Und ich bin über den Regen sehr froh und es hat der Natur so gut getan.

Du hast ja wieder ganz viele Schönheiten mitgebracht und ich habe mir die hübsche Serie gleich mehrfach angeschaut.

♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
Herzlich grüßt
Uschi

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Anette,
ich habe deine Blütenpracht wieder bewundert.
Deine Teller waren schön dekoriert.
Schade, dass das Wetter dem Eiersuchen im
Freien einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.
Einen angenehmen Wochenteiler wünscht dir
Irmi

Wolfgang hat gesagt…

Liebe Anette,
Du hast einen sehr schönen Vorgarten, was da alles blüht ist einfach nur wunderschön. Ostern war bei uns auch sehr kalt und es hat auch noch geregnet. Der Regen war gut, aber die Temperatur hätte schon etwas höher sein dürfen und danach ist es sogar noch kälter geworden. Diese Nacht hatten wir -3°, einfach doof... Unseren kleinen Apfelbaum haben wir sogar so gut es geht "eingepackt", hoffentlich hat das was gebracht.
Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag.

Viele liebe Grüße
Wolfgang