Samstag, 24. Juni 2017

Jungfer im Grünen oder Braut in Haaren





Als ich das Gedicht von J. Trojan über die Braut in Haaren las, da fiel mir ein, dass ich meine Jungfer im Grünen, wie Nigella damascena hier genannt wird, noch gar nicht fotografiert hatte.
Inzwischen habe ich meine Bilder von der schönen Blume, die von mir so gern übersehen wird.




Ob sie auch schön von Angesicht,
Eine vornehme Blume ist sie nicht.
Aus der Reichen Gärten ist die verbannt
Und aus den Städten hinaus aufs Land,
Die Blume Braut in Haaren
Im Bauerngarten auf dem Beet
Wo brennende Lieb’ und Raute steht,
Da ist sie immer noch gern gesehn,
Da seh’ ich als Wandrer oft sie stehn,
Die Blume Braut in Haaren
Dann tret’ ich hin an den Gartenzaun,
Um ihr in das Angesicht zu schaun.
Wir beide stehn uns auf du und du,
Sie sieht mich an, und ich nick ihr zu:
Guten Morgen, Braut in Haaren

Johannes Trojan




Die zarte Nigella, um die man sich, hat man sie einmal im Garten, nicht mehr kümmern braucht, ist aus meinen Beeten  nicht mehr wegzudenken.
Auch weil ich die Samenkapseln so gern in Kränzen weiterverarbeite.



Manchmal höre ich, dass man die Samen als Schwarzkümmel verwerten kann. Davon nehme ich lieber Abstand, denn  das in den Samen enthaltene Damascenin ist in höherer Dosis giftig.

Da sollte man doch lieber auf Nigella sativa, dem echten Schwarzkümmel  zurückgreifen.


Kommentare:

yase hat gesagt…

Was muss ich tun, damit sie sich bei mir wohlfühlt?? Jedes Jahr von neuem geht sie nicht auf....
Herzlichst
yase

Astrid Ka hat gesagt…

Ich kenne sie von Kindheit an nur unter diesem Namen....
Bon week-end!
Astrid

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Eine wirkliche Schönheit!!!!
Viele Grüße von
Margit

kelly Doescher hat gesagt…

Moin Anette,
diese zauberhafte Blüte hab ich versucht ;) zu zeichnen mit einem feinen Pinsel, zart in blau und weiß.
Hier in den Gärten hab ich sie noch nicht gesehen...
Herzliche Grüße zum Sonntag!

Ursel Rabenfrau hat gesagt…

Ich liebe Jungfer im Grünen! Auch die Samenkapseln, die in England wohl so treffend "Devil in the bush" genannt werden. Inzwischen säht sie sich bei mir im Garten so wild aus, dass ich sie mancherorts, wie Unkraut, ausrupfen muss. Bloß die weiße Art, die ich jetzt gesäht habe, kommt überhaupt nicht. Ob die weißen empfindlicher sind?
Grüßle
Ursel

Anne hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
die Jungfer im Grünen ist wirklich eine besonders schöne, filigrane Blume. Ich mag sie auch sehr gerne und hatte sie im Frühjahr auch ausgesät, sie blüht aber leider (noch) nicht. Deine Bilder sind richtig schön :-)
Viele liebe Grüße,
Anne

white and vintage hat gesagt…

Liebe Anette,
eine wunderschöne, zarte Blume. Hab sie bei uns in der Gärtnerei noch nie gesehen.
Tolle Bilder hast du gemacht.
Liebe Grüße,
Christine

Anke hat gesagt…

Liebe Anette,

das erste Bild ist ein Traum, sowas von schön.

Die Jungfer im Grünen ist eine ganz besondere Pflanze, ich frage mich soeben, wieso sie in unserem Garten noch fehlt ?

Sommerliche Grüße
von Anke