Dienstag, 22. August 2017

Besuch im Kleinen Staudengarten





Habt ihr auch manchmal das Problem, ihr möchtet im Garten etwas mehr Deko, aber was und wie? Ich finde es gar nicht so einfach in meinem Garten Deko so zu platzieren, dass es auch richtig schön aussieht. Und die Auswahl ist auch manchmal eher daneben.

Vor ein paar Tagen habe ich den idealen Garten mit genau passender Deko bestaunt. Ja gestaunt habe ich wirklich, als ich mich im Garten von 
Marita vom Kleinen Staudengarten umsehen konnte.


Aber von vorn:
Nach meinem Besuch bei Volmary in Münster hatte ich am folgenden Tag noch Zeit und wurde deshalb von Marita, die nicht weit entfernt wohnt, zu einer Gartenbesichtigung eingeladen.

Marita ist super nett und ich habe mich riesig gefreut,sie kennen zulernen.

Das hübsche Haus steht in einem  Garten mit überschaubarer Größe, aber was Marita daraus gemacht hat, ist einfach wunderschön. 

So in "echt" sieht ihr Garten noch viel interessanter aus als auf ihrem Blog. Obwohl ich da schon immer die besondere Pflanzenauswahl und die schönen Bilder ihrer Gartendeko gemocht habe.



Das Wetter hat leider nicht so richtig mitgespielt, aber in einer Regenpause konnte ich mit der Kamera durch den Garten streifen und habe einige tolle Ideen mit nach Hause genommen.






Der Garten besteht nicht nur aus Staudenbeeten, sondern wird durch andere Materialien, wie diese großen Flusskiesel mitgestaltet.




Auch für kleinere Gärten gibt es den richtigen Ginkgo. Ist er nicht niedlich?







Überall finden sich dekorative Elemente, die Marita geschickt eingefügt hat.

Leider habe ich mir die vielen mir oft unbekannten Pflanzennamen nicht gemerkt, sonst könnte ich euch jetzt sagen, wie der rot leuchtende Knöterich heißt. Er steht jetzt auf meiner Liste für die nächsten Neuzugänge in meinen Beeten.







Einfach schön!



Sempervivum spielen eine große Rolle und finden sich in allen möglichen Gefäßen. 


Auch Konservendosen können so wieder richtig gut aussehen.

Ein anderer Schwerpunkt im Garten sind Clematis. An den alten Eisenzaunelementen machen sie sich besonders gut.





















Überall gab es etwas zu entdecken.





Wer den Kleinen Staudengarten kennt, der weiß, dass hier viele Hosta-Sorten zu Hause sind.



In großen Gefäßen oder einfach in den Garten gepflanzt, alles gedeiht prächtig.



Einen Wermutstropfen gibt es aber doch. Wie bei vielen anderen, so hat auch bei Marita der Buchsbaumzünsler ganze Arbeit geleistet. Liebe Marita, ich hoffe, dass du noch eine Möglichkeit findest, deinen Buchs zu retten.



Auch in kleinen Gärten wie diesem ist Platz für verschlungene, verwunschene Pfade durch ein abwechslungsreiches Planzenparadies.




Leider hatte ich noch einen weiten Heimweg vor mir und so musste ich meinen Besuch viel zu schnell beenden. Ich hätte mich gern noch länger in diesem liebevoll gestalteten Garten aufgehalten.

Bei leckeren herzhaften Muffins (das Rezept findet ihr hier) hatten wir noch vieles zu erzählen bis ich dann endgültig aufbrach.
Liebe Marita, herzlichen Dank für deine liebe Gastfreundschaft und deine Geduld, meine vielen Fragen im Garten zu beantworten.
Es hat mir sooo gut bei dir gefallen. 

Kommentare:

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Wunderbare Bilder hast Du uns vom kleinen Staudengarten mitgebracht! Ich habe eher das Problem, dass ich zuviel Deko in den Garten “stopfe“! Aber gerade mit Dachwurz kann man ja so vieles so toll bepflanzen!!!
Viele Grüße von Margit

Claudia hat gesagt…

Liebe Anette,
das ist ein wunderschöner kleiner Staudengarten! Ich liebe es sehr, solche Gärten und all diese schönen Pflanzideen zu sehen! Wir haben nur ein sehr kleines Gärtchen, wo leider nicht viel Spielraum ist für solche Objekte ...*seufz*
Hab einen schönen Tag!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

Suza hat gesagt…

Herrlich dein kleiner Staudengarten. So viel schöne Deko. Gefällt mir gut.
LG Susa aus Hamburg

kelly Doescher hat gesagt…

Moin Anette,
inzwischen hab ich gelernt mich über das glückliche, kreative Händchen von anderen zu freuen...
Wenn alle solch einen geschmückten Garten hätten - wäre es nichts besonderes.
Bei mir würden Dekoelemente die Pflanzen und Blumen erdrücken, der Garten ist nicht klein genug für die Anordnung in Flußkiesel und Wannen, was mir außerordentlich gefällt und nicht groß genug um es in einer Ecke zum Blickfang zu machen.
Wunderschön ist das gezeigte bei dir!
LG Kelly

zabor hat gesagt…

Hallo Anette,
ich nehme öfters kuriose Ästevo Wald und verwitterte Eichenbalken vom Wertstoffhof, als Deko. Doch bei Dir findet sich garantiert was viel grandioseres.

Lis hat gesagt…

Maritas Blog gehört schon lange zu meinen Lieblingsblogs, nur werde ich den Garten wohl nie persönlich in Augenschein nehmen können. Bei ihr sieht man mal wieder dass ein schöner Garten nicht riesengroß sein muss, es kommt immer darauf an dass er mit viel Liebe und Sachverstand angelegt ist

LG Lis

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Guten Abend liebe Anette,
was war ich gespannt auf deine Bilder und finde sie soooo schön vor allem, deine Perspektiven hab ich teils noch gar nicht so durch die Linse betrachtet. Vielen lieben Dank für deinen zauberhaften Post - ich hab mich riesig gefreut, dich kennengelernt zu haben... der Vormittag war nur leider viel zu kurz und hätte doch ein wenig sonniger sein können. ;-)
Lieben Gruß und einen schönen Abend, Marita

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Anette
die Bilder aus Maritas Garten zeigen, dass ihre Deko ganz unaufdringlich ist und überhaupt nicht kitschig, wie in anderen Gärten.
Den Garten hatte ich auch gern besichtigen dürfen.
VG
Elke

koi seo hat gesagt…

So viel schöne Deko. Gefällt mir gut.


หนังตลก