Freitag, 29. Dezember 2017

Wintersonne - letzter Gartenrundgang 2017



Das Jahr verabschiedet sich mit viel Sonne.
Im Garten treten bizarre Formen und Strukturen klarer als sonst hervor, Pflanzen und Steine sind neu in Szene gesetzt. Alles Leben scheint gewichen und doch gönnt sich die Natur nur eine Ruhepause. Doch es lohnt sich ein winterlicher Rundgang durch den Garten.




Erste Schneeglöckchen schieben ihre schmalen Blätter durch die Erde ins Licht. Falls es noch richtig kalt wird, pausieren sie einfach und stellen ihr Wachstum vorübergehend ein. 



Kaum ist Weihnachten vorbei, brauche ich ganz dringend etwas Frühling im Haus. Noch zeigen die neuen Hyazinthen nur kleine Knospen, aber sie sehen sehr vielversprechend aus. Im warmen Haus werden sie bald blühen.





So viel kleiner sehen die Gartenhyazinthen gar nicht aus. Der bisher milde Winter fördert bei vielen Pflanzen schon jetzt das Wachstum.



Lichtkönigin Lucia blüht noch immer. Besonders schöne Blüten hole ich mir jetzt immer ins Wohnzimmer. Hat sie ganz verpasst, dass wir Winter haben und sie sich ausruhen kann?



Ghislaine de Féligonde ist da gewissenhafter. Geblüht wird im Sommer, jetzt zieren viele rot leuchtende Hagebutten den Rosenbusch. 





Auch einige Mohnpflanzen treiben . Sie sehen richtig nach Frühling aus.
Hoffentlich holen sie sich bei einem Kälteeinbruch, der bestimmt noch kommt, keinen Schnupfen.



Da ich im Herbst keine Stauden abschneide, ist der Tisch für viele Vögel reich gedeckt. Besonders beliebt sind die kleinen Amaranthsamen. Aber auch alle Astern, die darunter stehen, werden genau inspiziert.



Für Ende Dezember finden sich noch viele Farbtupfer in den Staudenbeeten.




Noch ein paar warme Sonnentage, dann blühen auch Helleborus-orientalis-Sorten. Helleborus-niger, das Bild findet ihr am Anfang des Posts, blühen schon seit einigen Wochen.



Trotz warmer Dezembertage ist Erkältungszeit. Wie gut, dass der Salbei viele frische Blätter für Tee liefert. Ich mag Tee aus frischen Blättern sehr viel lieber als aus getrockneten.




Auch im Steingarten zeigen sich frische Rosetten. Hier ist nie richtige Winterpause. Irgendwas wächst immer. 



Nur die hohen Gräser zeigen kein frisches Grün. Brauchen sie auch nicht. Für mich sind sie momentan die schönsten im Garten. Selbst starker Frost wird daran nichts ändern.


Das wars für heute. Der letzte Rundgang im alten Jahr.

Eine gute Gelegenheit um mich bei euch für eure langjährige Treue zu danken. Nächstes Jahr werde ich im Sommer zehnjähriges Bloggerjubiläum feiern. Dass ich so lange dabei bin, liegt an euch, eure Kommentare und Mails. Die Freude, auch eure Blogs besuchen zu können und so viele schöne Dinge zu entdecken, haben die Jahre schnell vergehen lassen.

Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich freue mich auf das nächste Jahr in unserer immer wieder neuen, interessanten Bloggerwelt.

Eure Anette


Kommentare:

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Da ist ja einiges zu entdecken in Deinem Garten! Blüten des vergangenen Jahres und Austrieb des neuen Jahres! 10 Jahre Blogger... das ist eine lange Zeit! Ich gratuliere ganz herzlich dazu! Es gab sicher auch bei Dir Höhn und Tiefen... und sicher auch mal den Gedanken, aufzuhören!
Schön, dass es Deinen Blog immer noch gibt!
Einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Gartenjahr
wünscht Dir Margit

kelly Doescher hat gesagt…

Kürzlich sprach ich auch von der Freude auf das Frühjahr und der Hoffnung auf einen blühenden Maiglöckchengarten. Schön sind deine Gräser (meine brauchen noch) und die Christrosen, meinen täglichen Weg nehme ich den Überraschungen am Nachbarsgartenzaun vorbei.
Seit Mitte Dezember blühen die Christrosen dort.
Liebe Anette,
recht viel Schönes wünsche ich für das neue Gartenjahr und sowieso ein wunderbares 2018!
LG Kelly

doris hat gesagt…

Bei deinen Gartenbildern ist der Winter nicht zu spüren, so vieles dass wieder an die Sonne möchte.
Bei uns ist alles unter einer weissen Decke und schläft....
Wünsche dir einen guten Rutsch und ein gesundes, glückliches neues Jahr
Doris

Mara Tiziana hat gesagt…

Oh, bei Dir kann man ja schon ein Hauch Frühling erkennen! Bei uns liegt noch eine dicke Schneeschicht. Aber es taut, bin ja gespannt ob es darunter auch schon so viel schönes zu entdecken giert, wie bei Dir.
Alles gute fürs neue Gartenjahr.
Mara-Tiziana

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Wahnsinn was man jetzt im Garten so alles entdecken kann! Das liegt aber auch daran, dass es noch gar nicht richtig winterlich kalt war und das bisschen Schnee das wir hatten auch schnell wieder weg war. Bei blühen auch noch Rosen und gleich nebenan stehen blühende Schneeglöckchen, was für ein Kontrast!

Ich wünsche dir ein frohes und gesundes neues Jahr

LG Lis

Christa J. hat gesagt…

Liebe Annette,

das stimmt, kaum ist Weihnachten vorbei, schon ziehen die Frühlingsblüher ein. Dabei hat der Winter noch nicht mal angefangen.
So einen schönen Tag mit viel Sonnenschein wünsche ich mir auch mal wieder. Leider fristen unsere Christrosen ein graues Dasein zurzeit.
Rosen blühen auch bei uns noch, sogar noch Geranien und Veronika.

Liebe Annette, ich wünsche dir ein sanftes Hinübergleiten ins neue Jahr, für das ich dir all das wünsche, was du dir selbst von ihm erhoffst und wünschst.

Liebe Grüße
Christa

Marina hat gesagt…

Ein wunderschöner letzter Rundgang. Bei uns war es gestern zwar auch sonnig, aber so weit sind die Stauden bei mir noch nicht.
Dir ein glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr 2018.
LG Marina

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Liebe Anette,
einen letzten Gartenrundgang in diesem Jahr werd ich wohl nicht mehr unternehmen können. Es ist seit heute ganz fies und regnerisch da draußen. Ich genieße deinen teils frühlingshaften Gartenblick. Hier spitzen Schneeglöckchen - und Märzenbechergrün auch schon heftigst aus der Erde.
Dir wünsche ich ein frohes und glückliches Neues Jahr 2018.
Lieben Gruß, Marita

Suza hat gesagt…

Sehr schöne Bilder von deinem wunderschönen Garten.
Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein glückliches Neues Jahr
Susa

Katharina hat gesagt…

Liebe Anette,
im Augenblick fühlt sich das Wetter eher nach Frühling als nach Winter an, kein Wunder, dass die ersten Zwiebelbumen schon rauskommen. Im Haus geht es mir wie dir, kaum ist Weihnachten vorbei, schon laufe ich in die Gärtnerei und kaufe haufenweise Töpfe mit Zwiebelblumen. Schön ist dein Gartenrundgang :—)
Liebe Grüße
Katharina

Elke Schwarzer hat gesagt…

Liebe Anette,
ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und freue mich, auch in 2018 wieder Neuigkeiten aus deinem Garten zu erfahren. Und bestimmt sehen wir uns in Münster.
Viele Grüße
Elke

Ursula Szymik hat gesagt…

Liebe Anette,
ich wünsche dir ein wunderbares neues Jahr.
Auch freue ich mich auf weitere Bilder und Berichte aus deinem schönen Garten.
Herzlichen Glückwunsch zum 10jährigen Bloggerjubiläum.
Viele liebe Grüße
Ursula

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
im Dezember habe ich es gar nicht mehr geschafft so in aller Ruhe einen Rundgang durch den Garten zu machen. Das ist ein Monat, wo die Zeit bei mir immer knapp ist. Gestern hat sich endlich mal wieder die Sonne gezeigt und da habe ich das nachgeholt. Es sieht ganz ähnlich aus wie bei dir (schneide auch erst zurück wenn der Winter vorbei ist). Nur könnte ich das gar nicht so schön in Worte fassen. So ist nicht nur das Schauen bei dir ein Genuss, sondern auch das Lesen.
Den Drang, etwas frühlingliches ins Haus holen, wenn die Weihnachtsdeko abgeräumt ist, habe ich auch.
Und ja, dein Chinaschilf ist ein Wahnsinnshingucker. Meine Büschel vor dem Haus sind noch nicht ganz so üppig. Nachdem wir am Bahndamm im Herbst wieder tüchtig Bäume ausgeschnitten haben und die Beete da oben nun mehr Licht und Regen abbekommen soll da auch noch so dekoratives hohes Gras hinkommen. Ich brauch ja immer Pflanzen am Zaun, an denen die Miezen nicht hochklettern können.
Es ist zwar schon ein wenig spät, aber ich wünsche dir auch noch ein tolles neues Jahr mit ganz vielen schönen Erlebnissen, Begegnungen und jeder Menge Glücksmomente.

♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
Herzlich grüßt
Uschi