Montag, 16. April 2018

Hyazinthen





 Ob Traubenhyazinthen oder frühe Puschkinien,  die zart blauen Sternhyazinten oder ganz normale Garten-Hyazinthen.





 Wie Farbbomben sitzen die bunten Hyazinthen im Beet. Sie blühen in prächtigen Farben von Weiß über Rosa, Blau und Violett . 








 Meine Erfahrung zeigt, dass Hyazinthen einen möglichst sonnigen Standort brauchen, um jedes Frühjahr zu blühen. 






Ich pflanze grundsätzlich nur Hyazinthen, die ich im zeitigen Frühjahr als Topfpflanze für die Wohnung gekauft habe. So habe ich einen frühen Blumenschmuck im Zimmer und im nächsten Jahr wunderschöne Blüten im Garten. 


 Ich setze sie direkt nach der Blüte ins Beet. Für die Pflanztiefe gilt folgende Regel: Die Pflanztiefe sollte doppelt so tief sein wie der Durchmesser der Blumenzwiebel. Beträgt der Zwiebeldurchmesser zum Beispiel 4 cm, so sollte die Knolle etwa 8 cm tief eingesetzt werden. 







Eigentlich sollte ein Abstand von rund 15 cm eingehalten werden, aber meist stecken die Hyazinthenzwiebeln zu dritt im Topf und so kommen sie auch in die Erde. Jetzt passe ich auf, dass die Zwiebeln nicht austrocknen. Wenn ihr eure Hyazinthen auspflanzt, werden sie sich bestimmt gut entwickeln. Weitere Pflege bekommen sie bei mir nicht.











Es gab eine Zeit, da waren Hyazinthen genauso begehrt wie Tulpen. Es wurden hohe Preise für einzelne Zwiebeln verlangt und es gabt hunderte von verschiedenen Sorten.




Der Hyazinthe wurde eine große Wertschätzung entgegengebracht und man kultivierte sie im großen Umfang im Mittleren Osten. Im 13. Jahrhundert schrieb der persische Dichter Saadi:

"Wenn du beraubt wirst allen Guts auf Erden,
und nur zwei Brote dir belassen werden,
Verkaufe eins, und vom Erlös kauf Hyazinthen:
Daran wird deine Seele Nahrung finden."





Die Dichter Homer und Vergil beschrieben den Duft der Blüten. Auch Goethe, Emil Claar und Theodor Storm schrieben Gedichte über Hyazinthen. Sogar der Schmetterling im gleichnamigen Gedicht von Heinz Erhard lässt sich von der Blume betören.

















Kommentare:

yase hat gesagt…

Danke für den Hinweiss mit dem sonnigen Standort! Werde ich doch gerne beherzigen. Gerade heute dachte ich, ich sollte im Herbst mehr Hyazinthen Pflanzen. Im Garten verteilt sich der Duft großartig!
Herzlichst
yase

kelly Doescher hat gesagt…

Moin Anette,
viel Chancen hab ich mit meinem Schattengarten nicht und freue mich über einige Perlhyazinthen die es wieder geschafft haben, dafür in weiß und blau ;).
Wundervolle Fotos zum freuen zeigst du hier und die Lobpreisung der *Klassiker* über Blüte und Duft ist zu recht...
Lebe den Frühling!
LG Kelly

Claudia hat gesagt…

Liebe Anette,
das ist eine zauberhafte Vielfalt an Hyazinthen!
Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

zabor hat gesagt…

Ach wie heerlich, alle diese Blumen liebe ich. Jetzt weiss ich warum die Hyazinthen nicht wieder gekommen sind. Die Fotos sind so schön anzusehen, das man die Blüten besuchen möchte.

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Im Garten mag ich Hyazinthen, aber in der Wohnung ist mir der Duft einfach zu intensiv. So bleiben sie im zeitigen Frühjahr erst mal in Töpfen als Deko, später wandern sie dann wie bei dir in den Garten. Allerdings kommen sie im darauffolgenden Jahr nicht alle wieder zum Vorschein, aber das kann ich verschmerzen....

LG Lis

Karen Heyer hat gesagt…

Welch zauberhaft bunte Vielfalt bei Dir! Letztes Jahr habe ich erstmalig Hyazinthen drinnen gehabt und sie, wie von Dir beschrieben, später ins Beet gesetzt. Umso größer war die Freude, sie dieses Jahr wieder erblicken zu können. Viel zu schade, Zwiebelpflanzen nach dem Verblühen auf dem Kompost oder gar in die schwarze Tonnen zu geben.
Liebe Grüße
Karen

Svanvithe hat gesagt…

Liebe Anette,

das sieht wunderschön aus, ich habe jetzt irgendwie den Duft in der Nase.

Ansonsten setze ich wie du meine Hyazinthen auch immer ins Freie, wenn sie im Haus abgeblüht sind. Ich habe den Eindruck, dass sie sich selbst vermehren und so die Gartenlandschaft bereichern.

Viele Sonnengrüße

Anke

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

DAS WERDE ich heuer auch mal ausprobieren,,,
hab sie bisher immer entsorgt,,,,,

wünsch da no an feinen TOG
bis bald de BIRGIT

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Wie schön! Bei mir wandern auch die Hyazinthen, ich im Winter kaufe, um die Wohnung zu schmücken, in den Garten. Mein Bestand hat sich mittlerweile auch schon ganz ordentlich vermehrt!
Viele Grüße von
Margit

Vintage Muse der Fülle hat gesagt…

Danke für deinen zauberhaften Kommi auf meinem Blog, liebe Anette.
Die kleinen Schönheiten sind, mit ihren kräftigen Duft, ganz besonders und die bläulichen und lila hole ich mir gerne ins Haus.
Ganz liebe Frühlingsgrüße von der Grażyna

Marina hat gesagt…

Liebe Annette,
Schön sind deine Hyazinthen.
Ich setze auch alles in den Garten wenn es verblüht ist.
Liebe Grüße
Marina

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Liebe Anette,
ich mag auch Blau (auch in der Kleidung *zwinker*). Eine sehr ansprechende Farbe mit beruhigender Wirkung. Und sie passt überall dazu, genauso wie weiß.
Und das mit Auspflanzen von Topfpflanzen, die im Haus als Deko gedient haben handhabe ich auch so. So habe ich auch schon ganz viele Primeln in meinen Garten angesiedelt. Hatte erst Bedenken ob sie den heißen Sommer überstehen werden, aber bei den meisten hat es geklappt.

Deine Hasengesichter auf den Holzabschnitten sehen klasse aus. Eine lustige Idee! Und auch die bemalten Ostereier finde ich ganz toll. Sehr kreativ.

♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
Herzlich grüßt
Uschi, der der Besuch bei dir wieder viel Freude gemacht hat. Auch wenn man manchmal denkt: Es sind doch jedes Jahr wieder die gleichen Blümchen, ich empfinde es nie als eintönig und schaue mir immer wieder gerne an was in anderen Gärten wächst.

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Anette,
jetzt ist die Hyazinthenzeit schon wieder vorbei, nur die Traubenhyazinthen blühen noch. Das geht immer alles so schnell. Jetzt blühen die Tulpen, noch,.
VG
Elke

Maria Rodrigues hat gesagt…

Gorgeous photos.
Greetings from Lisbon
Maria de
Divagar Sobre Tudo um Pouco

Sigrid Pulido hat gesagt…

Hallo Anette,
ich mag diese Traubenhyazinthenbüschel auch sehr gerne in meinem Garten. Es gibt sie ja sogar in rosafarben, aber die machen zumindest bei mir nicht allzu viel her.
LG von Sigrid

Sigrid Pulido hat gesagt…

Hallo Anette,
ich mag diese Traubenhyazinthenbüschel auch sehr gerne in meinem Garten. Es gibt sie ja sogar in rosafarben, aber die machen zumindest bei mir nicht allzu viel her.
LG von Sigrid