Mittwoch, 17. Oktober 2018

Herbstastern im Oktoberlicht





Golderner Oktober , wann war er so schön wie in diesem Herbst? 
Ein Monat zum Verlieben. 






Sogar der Garten hat inzwischen die lange Dürre verziehen und fährt noch einmal das volle Farbprogramm auf. 
Herbstastern sind jetzt die Königinnen im Beet. Sie blühen diesmal besonders lange. Seit Wochen schneide ich dicke Sträuße für die Vase. So zieht der bunte Herbst auch ins Haus ein.




Zusammen mit Rosen sehen sie besonders schön aus.




Es sieht etwas unordentlich aus im Garten. Jetzt lasse ich alles ungezügelt wachsen und schneide auch Verblühtes kaum zurück.




Samenstände der Monarden. Viel zu schön um sie zu schneiden. Sie bleiben bis zum Herbst stehen.






Noch halten unsere Vögel nach saftigen Äpfeln Ausschau, aber bald werden sie sich über die stehengebliebenen Samen freuen.








Der Wassereimer bleibt an der Pumpe hängen. Die Stauden gieße ich jetzt nicht mehr. Ich hoffe, dass sie bis zum nächsten Regen, der ja irgendwann kommen wird, durchhalten. 


Vereinzelte Herbstanemonen blühen noch.




Hohe Herbstastern hinter der Quitte, die diesmal keine Früchte trug.




Margeritenblütige Astern gibt es in vielen Farben. Sie blühen etwas früher als die üblichen Raublattastern. 
Ich schneide sie nach der ersten Blüte zurück. Schnell bilden sie neue Blüten, die sich bis zum Frost halten.






Aber nicht nur die blühenden Stauden in den Gärten machen jetzt Freude.

Auch das sich bunt färbende Laub sieht jetzt richtig toll aus.





Wer mehr Herbstbilder sehen möchte, wird         
                   
                                     HIER       
                                                                                                                                                           fündig.

Kommentare:

Klabauterkelly hat gesagt…

Ich staune, einmal mehr und wieder...
Moin Anette,
wie groß ist der Garten - hoffentlich hab ich nicht schon einmal gefragt.
Diese späte Pracht an Blüten und Samenstände, ein Paradies für Mensch und Tier.
Aber auch hier trifft der Spruch zu:
Der Gast sieht den Garten,
nicht die Hacke!
;) LG Kelly

Claudia hat gesagt…

Liebe Annette,
ja, dieser Oktober ist besonders golden und bunt, trotz er langen Trockenheit und Hitze im Sommer! Schön blüht es noch bei Dir! Danke für die herrlchen Bilder!
Ich lasse viele Samenstände der Stauden auch stehen, nicht nur weil es schön aussiehet, sondern auch weil es Vögel gibt, die die Samen gern picken ;O)
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

yase hat gesagt…

Wir hatten tagelang Südföhn und wieder Temperaturen von 25 Grad.... ich gieße. Und drein Tag ist so schön sonnig wie der andere. Waldbrandgefahr. Langsam macht mir die Wetterlage Angst.
Wunderbare Fotos hast du gemacht!
Herzlichst
yase

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Herrlich!!!! Dieser Oktober meint es wirklich gut mit uns. Hier ist es zwar schon wieder staubtrocken... aber der Garten verzeiht das, weil es tagsüber doch nicht mehr ganz so heiß wird. Meinen frisch angesäten Rasen muss ich aber doch gelegentlich noch wässern.
Viele Grüße von
Margit

Christa J. hat gesagt…

Liebe Anette,

wunderschön blüht es bei dir noch. Die Herbstastern blühen fantastisch und locken jetzt, man sieht es auch bei dir, immer noch viele Insekten an.
Bei mir laben sich die Vögelchen aktuell noch an den Samen vom Blutweiderich. Ich schneide auch erst später zurück, wenn es gar keine Samenstände mehr gibt.
Wie schön, dass auch Herr Grünspecht noch unterwegs bei dir auf Nahrungssuche ist.
Gestern habe ich auch wieder eine Gießrunde gemacht, es ist alles unsagbar trocken und Regen weiterhin nicht in Sicht. So langsam wird einem Angst und Bange.
Das Foto mit den Herbstblättern ist ein Traum. :-)

Liebe Grüße
Christa

SchneiderHein hat gesagt…

Wow, was für ein Herbst-Feuerwerk liebe Anette!

Ach ja, Astern … Ich bin froh, dass meine weiße Waldaster im Topf noch überlebt hat. Denn Astern wurden mir in den letzten Jahren immer von den Nacktschnecken weggefressen. Vielleicht könnte ich es im nächsten Jahr nun mal wieder versuchen, denn unser Garten hat inzwischen ja auch wieder sonnigere Bereiche zu bieten. Deine Bilder machen auf jeden Fall Lust auf ein paar Aster-Varianten ;-)
LG Silke

Mecki G. hat gesagt…

Liebe Anette,
ich liebe deine Bilder aus deinem herbstlichen Garten.
Auch in meinem Garten sind Astern eingezogen. Wobei ich eigentlich eine blaue Asternstaude gekauft hatte und sie in diesem Jahr in allen Farben geblüht haben.
ist schon komisch aber mir gefällts.

Liebe Grüße Mecki