Dienstag, 28. April 2020

Wieder zurück

Hallo Ihr Lieben,

ich bin wieder da. Zwar gab es gelegentlich einen kleinen Wanderbericht auf meinem Fotoblog, aber ansonsten - Sendepause -

Warum? Nach über zehn Jahren bloggen war die Luft raus, die Themen wiederholten sich jährlich und für ausführliche DIY fehlte die Zeit. 
Inzwischen merke ich immer mehr, wie sehr mir der Austausch mit euch fehlt. Deshalb werde ich wieder Bilder aus meinem Garten zeigen und berichten, wie sich meine Lieblinge entwickeln. Und damit etwas Abwechslung ins Spiel kommt, werde ich auch meine kleinen Wanderungen hier auf diesem Blog vorstellen. 
Vielleicht poste ich nicht mehr so regelmäßig wie früher, vielleicht finde ich auch den Einstieg nicht mehr so richtig? Mal sehen, die Zeit wird es zeigen.

Natürlich ist Corona auch bei mir ein Thema. Viele Termine sind weggebrochen, nur im Garten ist auch nicht immer vergnüglich. Was bleibt, sind meine Wanderungen. 

Deshalb beginne ich heute auch mit einer Wanderung im Bereich Bad Karlshafen.

Von Bad Karlshafen aus führt ein kleiner Weg auf den Klippensteig. 100 Meter geht es hinauf. Immer im Zick Zack auf Sandsteinstufen durch eine eindrucksvolle Naturkulisse im Bereich der Hannoverschen Klippen.


Die Sonne schickt ihre Strahlen durch das frische Buchenlaub. Am Boden blüht in dichten Matten das Hornkraut (Cerastium) in leuchtendem Weiß.




Noch einmal um die Ecke und der Skywalk ist in Sicht.



Der Weser-Sylwalk ist eine Aussichtsplattform aus Metall. Durch das Gitter kann man unter sich den steilen Fels, der hier 80 Meter hoch über das Wesertal ragt, sehen. Es soll Besucher geben, die sich etwas gefürchtet haben wenn sie hinab blickten.


Ich genieße den Blick über das Wesertal.


 Weser abwärts sieht man Herstelle auf der gegenüber liegenden Flußseite. Gegenüber liegt Würgassen.





Etwas näher heran gezoomt erkennt ihr die Kirche im Ort und darüber die Benediktinerinnen-Abtei vom Heiligen Kreuz. 

Wer mag, kann dort viele Kurse, zum Beispiel zur Lebensgestaltung besuchen. Zu mindest, wenn das Reisen wieder möglich wird.

In der anderen Richtung, also Flussauf liegt Bad Karlshafen.



Karlshafen liegt einige Kilometer entfernt und ist nicht mehr in allen Einzelheiten zu erkennen. Aber der Blick über den Fluss ist wunderschön.

Meine Wanderung beginnt jetzt erst richtig. Es geht immer durch den frühlingsgrünen Wald über gut ausgebaute Wege.






Frisches Buchengrün

Mitten im Wald erreiche ich den Aussichtspunkt Lug ins Land.





Er ist ziemlich zugewachsen und ich kann die Weser nicht sehen.




Erst nachdem ich über die frisch angebrachte Holzabsperrung klettere, habe ich einen schönen Blick über das Tal.  

Nach einer ausgiebigen Rast wandere ich zu meinem Parkplatz zurück.

Die Rundwanderung war insgesamt 10 km lang. Für Naturliebhaber lohnt sich der Ausflug durch den Wald über Karlshafen auf jeden Fall.

Ich habe die Wanderung vor einer Woche unternommen. Heute las ich, dass der Skywalk inzwischen wegen der Infektionsgefahr mit Corona gesperrt wurde. Ich habe dort nur einen Mountenbiker getroffen, aber die Verantwortlichen fürchten, dass bei schönem Wetter zu viele Menschen die wunderschöne Aussicht genießen möchten. 



Zum Abschluss noch ein Bild von einer "Pusteblume". Diesmal kein Löwenzahn, sondern der Samenstand vom Huflattich  (Tussilago farfara).

Schön, dass ihr mich begleitet 😍







Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Guten Morgen liebe Anette,
wie schön, dass Du nun auch wieder hier zu finden bist! Irgendwann hatte ich Dich ja zufällig mal auf Deiner Wanderung ein Stück weit begleitet, aber ich glaube auch da war dann mal die Luft bei Dir raus …
Doch wer ein leidenschaftlicher Blogger ist - da geht es auf Dauer wohl auch nicht ohne ;-) Nur da ich gestern nicht online sein konnte, stauen sich bei mir nun die Bilder für eigene Posts. Also komme ich bald für eine ruhige und genußvolle Wanderung zu Dir zurück!
Leicht regendurchfeuchtete Gartengrüße schickt Silke

Marijke hat gesagt…

Guten Morgen liebe Anette,
So toll zu sehen das du wieder da bist!! Und mit wunderschöne Bilder.
Ein schöner Tag gewunscht!!
Liebe grusse Marijke

kleiner-staudengarten hat gesagt…

Liebe Anette,
wie schön von dir zu lesen...öfter habe ich an dich gedacht.
Auf deiner Wanderung habe ich dich gern begleitet und die schönen Aussichten genossen.
Ich freue mich auf weitere Posts von dir.
Einen lieben Gruß und bleib schön gesund, Marita

Schwabenfrau hat gesagt…

Na, du hast es aber auch schön und an die Weser würde ich auch mal gerne gehen.

Witzig, dass ihr auch einen Lug ins Land habt. In Stuttgart ist das ein ganzer Stadtteil.

Habe dich gerne begleitet und dankeschön für die schönen Bilder.

Lieben Gruß Eva
die Zeiten sind bald vorüber und Urlaub in Deutschland wahrscheinlich erlaubt,
dann kannst du ja gerne mal hier radeln oder spazierengehen.

Kelly hat gesagt…

Moin Anette,
einen feinen erneuten Start und meinerseits Vorfreude über deine Einträge und weitere Berichte von den Wanderungen.
Liebe Grüße und bleib gesund!

Die kleine Mal-Werkstatt hat gesagt…

liebe Anette,
schön, dass Du wieder da bist,
das war schön Dich zu begleiten, so herrliche Fotos!
Ich bin schon immer wieder mal hier und lese was es so neues gibt, meinen letzten Post habe ich im September geschrieben.Ich kämpfe auch immer wieder mit mir, doch einfach wieder anzufangen. Mal schauen!
ganz liebe Grüße
Gerti

Elfenrosengarten hat gesagt…

Hallo liebe Anette,
schön, dass du wieder da bist :-)
Einen guten Neustart wünsche ich dir und freue mich auf
viele neue Gartenbilder!
Ganz viele liebe Maigrüße sendet dir die Urte

Anke hat gesagt…

Was für wundervolle Impressionen, ich freue mich so sehr, dass Du wieder da bist, liebe Anette.

Deine Gartenberichte habe ich sehr vermisst.

Herzliche Grüße
von Anke

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Schön, wieder von Dir zu hören! Deine Bilder sind ein Traum. Ich stelle immer wieder fest, dass es so viele wundervolle Ort im eigenen Land gibt. Vielleicht schätzen wir das durch die Krise wieder mehr! Es wäre wünschenswert.
Viele Grüße von
Margit