Mittwoch, 14. Oktober 2020

Spaziergang am Tremberg

 Der Tremberg, der eigentlich nur eine Erhebung ist, liegt nur wenige Gehminuten vom Garten entfernt.

In den letzten zwei Jahren wurden große Waldflächen auf dem Tremberg abgeholzt. Frederike und Borkenkäfer haben auch hier die Landschaft verändert.

Aber in diesem Sommer wuchs eine Vielfalt an Bäumchen, Sträuchern, Gräsern und Blumen heran.

Sogar jetzt im Herbst sieht es noch recht bunt aus.



Noch immer blühen Rainfarn und Flockenblume.




Unter den neu gewachsenen Sträuchern fällt das Pfaffenhütchen besonders auf.




Vom Tremberg herab gibt es immer wieder schöne Blicke auf die Werra, die sich durch die abgeernteten Felder schlängelt.









Blick auf das kleine Dorf Hedemünden mit seinem markanten Kirchturm.





Die Baumreihe in der Bildmitte markiert den Werraradweg.

Schon ist mein kleiner Spaziergang zu Ende und ich wünsche euch einen schönen bunten Herbst.




Kommentare:

Jutta hat gesagt…

Liebe Anette,

wunderschön ist Deiner Herbstspaziergang und Du hast tolle Momente festgehalten.
Bei uns regnet es zur Zeit sehr viel. Ich gehe zwar trotzdem raus, aber dann eher ohne Kamera. Bei so viel Nässe ist das nichts.

Liebe Grüße
Jutta

Regina hat gesagt…

hallo Anette,
deine Fotos sehen wieder ganz toll aus! Danke fürs Zeigen!
liebe Grüße Regina

Kelly hat gesagt…

Reizvolle Natur vor der Haustür!
Liebe Anette,
das Weserbergland ist in meiner Erinnerung sehr abwechslungsreich, die Kostbarkeiten am Rande erfordern etwas mehr Ruhe und Zeit, die wir uns damals nicht genommen haben.
Beim Wandern gibt es mehr zu entdecken als beim Radeln...
LG Kelly