Sonntag, 19. September 2010

Pilzzeit

Alle reden von Pilzen. Es soll ganze Mengen von ihnen in unseren Wäldern geben.
Was liegt näher, als selbst loszuziehen um Pilze zu sammeln.



Bovist


Natürlich war die Kamera dabei.

Also ehrlich, ich habe keinen eßbaren Pilz gefunden. Alles was ich fand sah irgendwie ungenießbar aus.
Aber schön waren sie. So blieb der Kochtopf leer, aber meine Fotoausbeute ist beträchtlich.

Natürlich möchte ich euch an meiner Ausbeute telnehmen lassen.






Diese mir völlig unbekannten Baumpilze wirkten wie aus Milchglas.
 Sie glänzten wie poliert und rochen sehr gut.


Baumpilz, Zunderschwamm

Baumpilz, Schwefelporling



Zurück im eigenen Garten konnte ich auf dem Rasen gleich die nächsten Pilze fotografieren. Innerhalb weniger Stunden wuchsen ganze Pilzfamilien heran. Ihr Leben war sehr kurz.
 Schon am nächsten Tag fand ich nur noch schwarze Überreste.

Kommentare:

majorahn hat gesagt…

Hallo neuer Gartentraum,
da sind dir wunderschöne Aufnahmen gelungen.
Ich wette, vor dir waren auch schon Leute unterwegs, die dir alles Essbare vor der Nase weggeschnappt haben.
Gruß majorahn

Simone hat gesagt…

oh, bei Pilzen bin ich lieber vorsichtig. Ich esse sie zwar gerne, aber selbst sammeln.....da fehlt mir die Fachkenntnis. Aber tolle Fotos sind es geworden.
Liebe Grüsse
Simone

Geli hat gesagt…

na da tropft ja gleich der Zahn Anette...mmm...ich komme schnellpaar abholen :-))))...tschüß Geli

SchneiderHein 2 hat gesagt…

Diese wunderschöne Fotoausbeute hält doch viel länger als eine Pilzmahlzeit ;-)
Liebe Grüße
Silke

Gartenfee hat gesagt…

Ob nun essbar oder nicht, die Fotos sind alle wunderschön. Besonders gut gefallen mir die "Milchglas"-Pilze und natürlich die Fliegenpilze - wie im Märchenwald.

Liebe Grüße und eine schöne Woche, Bärbel

Brigitte hat gesagt…

Auch wenn es nicht für eine delikate Mahlzeit gelangt hat (was sicher besser so war), so hast du immerhin sehr schöne Pilzfotos mitbringen können!

Eine gute Woche dir, Brigitte

2 B's World hat gesagt…

Die Bilder sind ganz toll geworden.
Schön eingefangen und festgehalten.
Auch bei uns gibt es ganz viele Pilze in den Wäldern zu sehen. Allerdings habe ich keine Ahnung was genießbar ist und was nicht...daher mache ich nur Fotos davon und lasse ansonsten die Finger weg. Das Sammeln überlasse ich den Kennern.

Viele Grüße von 2 B's

Borkergarten hat gesagt…

Hallo Anette,
du scheinst eine Pilzkennerin zu sein. Ich habe zu viel Respekt (oder Angst?), um mich damit zu beschäftigen. Um deine Frage zu beantworten, Grassoden alleine bringen keinen geeigneten Kompost. Der Boden ist einseitig, nicht richtig belüftet und sehr viel heller als normaler Kompost. Ich setze ihn als Erde ein, also ruhig 10cm stark un d nicht so vorsichtig wie richtigerKompost, vG Manfred

Regina hat gesagt…

hallo,Anette,

bei diesem schönen Herbstwetter ist ein Waldspaziergang was herrliches!
Schade nur, dass du keine essbaren Pilze gefunden hast.
Früher waren wir öfters beim Campingplatz Zella im Wald zum Sammeln, aber lang ist es her...

Schicke dir einen schön herbstlichen Gruß
Regina

Gartenliesel hat gesagt…

Hallo Anette,
tja, die Pilze scheinen in diesem Jahr ganz besonders kräftig zu sprießen, oder? Aber zum selber sammeln und dann auch noch essen bin ich auch nicht mutig genug. Hübsch sehen sie aber trotzdem aus. LG Gartenliesel

MeLLiW hat gesagt…

Hallo Anette,

tolle Fotos. Meine Mutter sammelt gerne Pilze und geht immer "der Nase nach" durch den Wald. Ich mag lieber die aus der blauen Plastik-Schale - ist wohl sicherer ;-)

Hier übrigens der Link zu den fliegenden Hühnern:

http://www.kloeppelstube.com/print-flieg.huhn.html

Liebe Grüße

Melanie

Anke hat gesagt…

Ja ich finde auch, dass es dieses Jahr besonders viele und interessante Pilze gibt, Deine Fotos sind alle sehr, sehr gelungen.

Bei den Essbaren mag ich am allerliebsten die Steinpilze.

Herzliche Grüße
von Anke

Herz-und-Leben hat gesagt…

Tolle Pilze hast Du gefunden, liebe Anette! Ich war heute Nachmittag auch im Wald und mir ging es ähnlich. Eßbare Pilze gab es nur wenige. Aber was so ein waschechter Pilzsammler ist, der geht auch frühmorgens in den Wald, habe ich mir sagen lassen ....
Und die Tiere im Wald werden auch den einen oder anderen Pilz verspeisen.

Liebe Grüße
Sara